Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 22. Sep. 20

Retro-FansPader­born - In den drei ver­gan­genen Dekaden hat der Per­sonal­com­puter eine rasante Ent­wick­lung durch­lebt. Doch eine kleine Gruppe von PC-Nost­algi­kern bleibt ihren Rech­nern aus den frühen Tagen des Heim­com­puters…

Cannes - Der fin­nische Han­dypro­duzent Nokia und Micro­soft koope­rie­ren bei Musi­kan­gebo­ten. Künftig ist es mög­lich, Musik­titel direkt auf das Handy zu laden und sowohl im Handy…

Büdels­dorf - Das Mobil­fun­kun­ter­neh­men mobil­com hat im ver­gan­genen Jahr das beste Ergeb­nis der Unter­neh­mens­geschichte erwirt­schaf­tet. Mit einem Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 94,3 (Vor­jahr: 22,3)…

Hamburg - „End­lich gibt es einen Mac ohne Moni­tor, der noch dazu außer­ordent­lich preis­güns­tig, klein und schick ist. Doch genügt er den Anfor­derun­gen?” Die Frage, die das Com­puter­maga­zin „ct” auf­wirft…

New York - Der US-Tele­fon­riese Verizon über­nimmt die zweit­größte ame­rika­nische Fern­gesprächs­gesell­schaft MCI für ins­gesamt 6,7 Mil­liar­den Dollar (5,2 Mrd Euro). Dies hat Verizon bekannt gege­ben.

Mon­tabaur - Der Inter­net­dienst­leis­ter United Inter­net hat im ver­gan­genen Jahr bei Gewinn und Umsatz ent­spre­chend der Erwar­tun­gen zuge­legt. Der Gewinn vor Steuern stieg um 32 Prozent auf 85,5 Mil­lio­nen Euro…

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Das Strategiespiel „Emergency 3”

München - Sie scheuen weder einstürzende Gebäude, noch lodernde Flammen: Feuerwehrleute sind die Helden des zivilen Alltags.

«Emergency 3»

Nur wer die Rettung gut koordiniert, kann Leben retten. (Bild: Take 2/dpa/gms)

Mit einer neuen CD-ROM aus der Reihe „Emergency” von Take 2 in München können Computerspieler jetzt in deren Arbeitswelt eintauchen.

Ziel des Echtzeitstrategie-Titels „Emergency 3” ist es, bei 20 Katastrophenszenarien Feuerwehr, Polizei Rettungsdienst und Einheiten des Technischen Hilfswerks zu koordinieren, Leben zu retten und weitere Schäden zu verhindern.

Neben Unfällen wie bei einem illegalen Straßenrennen oder einem Lawinenunglück müssen sich die Rettungskräfte auch einem Bombenattentat oder einem Industriebrand stellen. Reichen die 20 vorgegebenen Szenarien nicht aus, besteht auch die Möglichkeit, sich selbst Katastrophen auszudenken und anderen Spielern als Aufgabe weiterzugeben. „Emergency 3” kostet 39,95 Euro (ISBN: 3-8032-1784-9). Das Spiel ist freigegeben ab zwölf Jahren.

Systemvoraussetzungen: PC mit 1,2 Gigahertz (GHz) Taktfrequenz, Windows 98/2000/ME/XP, 256 Megabyte (MB) Arbeitsspeicher (RAM), DirectX-9-kompatible Soundkarte, DirectX-9-kompatible AGP-Grafikkarte, NVIDIA GeForce 2 oder vergleichbarer Chipsatz und 32 MB RAM, CD-ROM-Laufwerk, 1 Gigabyte freie Festplattenkapazität.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/computer/t/rzo126326.html
Mittwoch, 09. Februar 2005, 11:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion