Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 22. Sep. 20

Retro-FansPader­born - In den drei ver­gan­genen Dekaden hat der Per­sonal­com­puter eine rasante Ent­wick­lung durch­lebt. Doch eine kleine Gruppe von PC-Nost­algi­kern bleibt ihren Rech­nern aus den frühen Tagen des Heim­com­puters…

Cannes - Der fin­nische Han­dypro­duzent Nokia und Micro­soft koope­rie­ren bei Musi­kan­gebo­ten. Künftig ist es mög­lich, Musik­titel direkt auf das Handy zu laden und sowohl im Handy…

Büdels­dorf - Das Mobil­fun­kun­ter­neh­men mobil­com hat im ver­gan­genen Jahr das beste Ergeb­nis der Unter­neh­mens­geschichte erwirt­schaf­tet. Mit einem Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 94,3 (Vor­jahr: 22,3)…

Hamburg - „End­lich gibt es einen Mac ohne Moni­tor, der noch dazu außer­ordent­lich preis­güns­tig, klein und schick ist. Doch genügt er den Anfor­derun­gen?” Die Frage, die das Com­puter­maga­zin „ct” auf­wirft…

New York - Der US-Tele­fon­riese Verizon über­nimmt die zweit­größte ame­rika­nische Fern­gesprächs­gesell­schaft MCI für ins­gesamt 6,7 Mil­liar­den Dollar (5,2 Mrd Euro). Dies hat Verizon bekannt gege­ben.

Mon­tabaur - Der Inter­net­dienst­leis­ter United Inter­net hat im ver­gan­genen Jahr bei Gewinn und Umsatz ent­spre­chend der Erwar­tun­gen zuge­legt. Der Gewinn vor Steuern stieg um 32 Prozent auf 85,5 Mil­lio­nen Euro…

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Schily plant Vorstoß für digitalen Polizeifunk

Berlin - Nach jahrelangem Streit über die Finanzierung eines flächendeckenden digitalen Polizeifunks will Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) jetzt im Alleingang ein Netz aufbauen. Dieses so genannte Rumpfnetz soll etwa die Hälfte der Fläche Deutschlands abdecken.

Polizeiwagen

Die Innenminister befassen sich heute mit dem digitalen Polizeifunk (Symbolbild).

Der Bund will aber an dem Ziel eines bundeseinheitlichen Digitalfunks festhalten. „Der Bund macht dazu ein Angebot, das den Weg aus der Sackgasse weist”, sagte Schily am Freitag nach einer Sonderkonferenz der Innenminister von Bund und Ländern in Berlin.

Schily versicherte, dass beim Aufbau dieses Netzes in Absprache mit den Ländern gemeinsame Standards eingehalten werden. „Das erfüllen wir.” Die Länder können dann nach Vorstellung Schilys in eigener Regie die andere Hälfte des Netzes aufbauen. Angaben über die vom Bund aufzubringenden Investitionskosten machte er nicht. Der nordrhein-westfälische Innenminister Fritz Behrens (SPD) unterstützte den Vorstoß.

Die Innenministerkonferenz (IMK) will weiter das gemeinsame Ziel verfolgen, bis spätestens Ende 2010 ein bundesweites System in Betrieb zu nehmen. Die IMK forderte Schily allerdings auf, seine Vorschläge zu konkretisieren. Die Länder wollten das dann bewerten und kurzfristig eine Entscheidung treffen. Nach Worten des hessischen Innenministers Volker Bouffier (CDU) geht es dabei um viel Geld, um mehrere Milliarden Euro. Daher sei eine sorgfältige Prüfung erforderlich.

Vor Beginn der Sondersitzung hatte der IMK-Vorsitzende Heribert Rech (CDU) das Vorgehen Schilys kritisiert. Sein Vorschlag „widerspricht allen bisherigen Vereinbarungen”, sagte der baden- württembergische Innenminister der dpa. „Wir müssen verhindern, dass in dem für den Polizeieinsatz wichtigen Bereich ein Flickenteppich entsteht.”

Der als abhörsicher geltende Digitalfunk soll das alte störanfällige analoge Funksystem ablösen. Große Kommunikationsprobleme mit dem jetzigen System gab es bei der Flutkatastrophe 2003. Mit dem Digitalfunk ist es beispielsweise möglich, während eines Funkgespräches Daten zu versenden oder zu empfangen. Die Polizei dringt seit langem auf die Einführung des Digitalfunks.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/computer/t/rzo126866.html
Freitag, 11. Februar 2005, 18:44 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion