Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 20. Sep. 20

Stutt­gart - Selbst gebrannte DVDs sollten im Gegen­satz zu CDs nicht mit Eti­ket­ten beklebt werden. Viele Player weigern sich, solche DVDs abzu­spie­len, berich­tet die in Stutt­gart erschei­nende Zeit­schrift „Vi­deo”.

-Berlin - Die Mobil­funk­betrei­ber Voda­fone und T-Mobile bieten jetzt neue Tarif­modelle für Kinder und Jugend­liche an, die ein Aus­ufern der Tele­fon­kos­ten ver­hin­dern sollen.

Schwal­bach - Samsung stellt auf der Com­puter- und Tech­nik­messe CeBIT (10. bis 16. März) einen kleinen Cam­cor­der mit inte­grier­ter Digi­tal­kamera und MP3-Player vor. Der rund 59 mal 93 mal 29 Mil­lime­ter große…

Stutt­gart - Eine Digi­tal­kamera können aktu­elle Kamera­han­dys noch nicht völlig erset­zen. Zu diesem Ergeb­nis kommen die Tester des in Stutt­gart erschei­nen­den Tele­kom­muni­kati­ons­maga­zins „connec­t”.

Stutt­gart - Minu­ten­pakete bei Han­dyver­trä­gen werden leicht zu Kos­ten­fal­len. Zu diesem Schluss kommen die Tester des in Stutt­gart erschei­nen­den Tele­kom­muni­kati­ons­maga­zins „connec­t”.

Berlin - Der kleinste deut­sche Mobil­funk-Anbie­ter O2 will zur Com­puter­messe CeBIT im März einen Inter­net-Zugang für Zuhause auf UMTS-Basis anbie­ten. Von Preis her solle das Angebot mit dem Namen O2 Sur­f@home vor…

Multimedia

Minutenpakete als Kostenfallen

Stuttgart - Minutenpakete bei Handyverträgen werden leicht zu Kostenfallen.

Telefonieren

Vorsicht bei der Abrechnung von Minutenpaketen.

Zu diesem Schluss kommen die Tester des in Stuttgart erscheinenden Telekommunikationsmagazins „connect”.

Mit Ausnahme von E-Plus würden bei allen Netzbetreibern nicht genutzte Inklusiv-Minuten am Monatsende verfallen. Wenigtelefonierer zahlten dabei am Ende mehr als bei einem Grundgebühr-Tarif.

Darüber hinaus sind laut „connect” nicht bei allen Anbietern Anrufe in Fremdnetze in den Minutenpaketen enthalten. Vodafone-Kunden könnten beispielsweise Freiminuten nicht für Anrufe in konkurrierende Netze nutzen. Bei T-Mobile sei dies bei den Tarifen „Relax 50” und „Relax 100” der Fall.

Teuer kann auch der Wechsel zu einem anderen Tarif werden. Den Tarifwechsel lassen sich die Provider mit bis zu 50 Euro bezahlen. E-Plus-Professional sowie Time&More-Kunden könnten nur stufenweise absteigen und zahlen jedes Mal knapp 25 Euro.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/multimedia/t/rzo126755.html
Donnerstag, 10. Februar 2005, 16:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion