NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 14. Februar 05

Rot-Weiß Ober­hau­sen - Energie Cottbus 0:1 (0:0) Ale­man­nia Aachen - SpVgg Unter­haching 2:3 (1:2) Dynamo Dresden - Ein­tracht Frank­furt 2:1 (1:0) 1. FC Saar­brü­cken - Wacker Bur­ghau­sen 2:4 (1:0) Rot-Weiß Essen - MSV…

Bleibt sitzenBerlin - Der ehe­malige Schieds­rich­ter Robert Hoyzer bleibt in Unter­suchungs­haft. Das ent­schied das Ber­liner Amts­gericht Tier­gar­ten bei einem Haft­prü­fungs­ter­min.

Bar­celona - Sieben Profis aus der Fuß­ball-Bun­des­liga betei­ligen sich am Bene­fiz­spiel „Foot­ball for Hope” zwi­schen einer Welt- und einer Europa-Aus­wahl zu Gunsten der Opfer der Flut­kata­stro­phe in Süda­sien.

Frank­fur­t/Main - Natio­nal­mann­schafts-Mana­ger Oliver Bier­hoff ist kein Befür­wor­ter des Video­bewei­ses, für den der Deut­sche Fuß­ball-Bund (DFB) in einem Brief an den Welt­ver­band FIFA werben will.

Frank­fur­t/Main - Die deut­sche Fuß­ball-Natio­nal­mann­schaft will beim Con­fede­rati­ons Cup vom 15. bis 29. Juni ein Zeichen für die WM im kom­men­den Jahr setzen und sich mit einem Titel­gewinn wei­teren Respekt vor der…

Frank­fur­t/Main - Jürgen Klins­mann wartet noch immer auf Grünes Licht vom Deut­schen Fuß­ball-Bund (DFB) für seine struk­turelle WM-Pla­nung. Der für die Natio­nal­mann­schaft zustän­dige DFB-Prä­sident Ger­hard…

Bierhoff: Auf Videobeweis verzichten

Frankfurt/Main - Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff ist kein Befürworter des Videobeweises, für den der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in einem Brief an den Weltverband FIFA werben will.

Pro Oberschiedsrichter

Otto Rehhagel beantwortet in Frankfurt/Main die Fragen der Journalisten.

„Ich finde, man sollte auf den Videobeweis verzichten”, sagte Bierhoff in Franfurt/Main. Er könne zwar hilfreich sein, der Fußball lebe aber von seinem Spielfluss. „Und die Frage ist doch: Wo fängt man an mit dem Videobeweis und wo hört man auf”, meinte Bierhoff.

Dagegen machte sich Griechenlands Europameister-Trainer Otto Rehhagel für einen Oberschiedsrichter stark. „Warum sollte man diese Hilfe nicht annehmen? Die Leute müssen sich daran gewöhnen, dass ein Spiel mal für eine kurze Zeit unterbrochen wird”, sagte der ehemalige Bundesliga-Coach.

Als Beispiel führte Rehhagel Maradonas berühmtes, aber irreguläres Tor („Die Hand Gottes”) bei der WM vor 19 Jahren an. „Als ich 1986 auf der Tribüne saß, während Maradona sein Handtor machte und die Engländer noch diskutierten, hatte ich längst entschieden: das war nicht die Hand Gottes, sondern die von Maradona.” So könnte in ähnlichen Fällen ein Oberschiedsrichter schnell eingreifen und richtig entscheiden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/sport/fussball/t/rzo127752.html
Montag, 14. Februar 2005, 16:40 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion