IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Dienstag, 11. Juni 13
[an error occurred while processing this directive]

Bayer Lever­kusen hält den Neuling mit 2:0 auf Distanz

Punkt­sieg nur für Mainzer Fans

/on/05/02/14/sport/r/mainz.jpg

Dicke Luft im Mainzer Strafraum: Bayer-Stürmer Dimitar Berbatov kommt zum Schuss, doch Jürgen Kramny kann den Ball im letzten Moment abblocken. Foto: dpa

Die Tal­fahrt des FSV Mainz 05 geht weiter. Das 0:2 bei Bayer Lever­kusen war bereits die siebte Nie­der­lage in Folge für den Bun­des­liga-Neu­ling.

LEVERKUSEN. Eine Stunde lang wider­stand der ersatz­geschwächte Auf­stei­ger FSV Mainz 05 der Lever­kuse­ner Spiel­kunst, dann ent­schied Bayer die Partie mit einem Dop­pel­schlag binnen fünf Minuten für sich. Das 2:0 war am Ende hoch­ver­dient, weil die Mainzer nach dem Rück­stand nichts Ent­schei­den­des mehr zuzu­set­zen hat­ten.

"Mir hat das Spiel richtig gut gefal­len", lobte Bayer-Trai­ner Klaus Augentha­ler Einsatz und Ein­stel­lung seiner Schütz­linge, "wir haben die Mainzer nie unter­schätz­t." Wobei ihm wohl noch das Hin­spiel-0:2 im Kopf herum-spuk­te. Sein Gegenü­ber Jürgen Klopp räumte ein: "Wir haben gegen eine in der zweiten Halb­zeit sehr starke und sehr abge­klärte Mann­schaft ver­dient ver­loren."

Mit Fabian Gerber und Antonio da Silva musste Klopp zwei ganz wich­tige Mit­tel­feld­spie­ler erset­zen, außer­dem fehlten Dennis Weiland und Marco Rose. Doch Klopp ver­suchte, aus der Not eine Tugend zu machen, und begeg­nete den Lever­kuse­nern im mutigen 4-3-3-Sys­tem. Gegen das Mainzer Pres­sing taten sich die Bayer-Künst­ler zunächst sehr schwer; 20 Minuten lang pas­sierte in der Mainzer Hälfte kaum etwas Erfolg ver­spre­chen­des.

In der Offen­sive hatte 05 zu wenig zu bieten

Die Gäste hatten sogar den ersten gefähr­lichen Tor­schuss zu ver­zeich­nen, als Jürgen Kramny aus halb­rech­ter Posi­tion am langen Pfosten vor­bei­zielte (3.). Doch in der Offen­sive hatten die 05er zu wenig zu bieten, um die Bayer-Abwehr ernst­haft in Schwie­rig­kei­ten zu brin­gen. Statt dessen spielte die Musik alsbald vor dem Tor von Dimo Wache, der nach 20 Minuten Jacek Krzyno­weks Schuss mit einer Faust über die Latte boxte. Beim ansch­ließen­den Eckball hatte er Glück, dass der Ex-Lever­kuse­ner Hanno Balitsch den Ball von der Linie kratz­te.

Die größte Chance vor der Pause hatte der agile Krzyno­wek, der frei­ste­hend aus acht Metern aus vollem Lauf den Ball an die Latte knallte (37.), die letzte ergab sich für den Mainzer Ben­jamin Auer, der aus kurzer Distanz den Ball nicht traf (45.).

Über­sehen hatte der eher klein­lich pfei­fende Schieds­rich­ter Thors­ten Kin­höfer eine Tät­lich­keit von Bayers Bra­silia­ner Juan gegen seinen ehe­mali­gen Team­kol­legen Balitsch (15.). "Ich will kein böses Blut rein­brin­gen", spielte der Neu-Main­zer den Vorfall her­unter, "das war wohl sein bra­silia­nisches Tem­pera­ment."

Nach dem Wechsel erhöhte Bayer den Druck

Nach dem Wechsel erhöhte Bayer den Druck; "da waren wir aggres­siver", lobte Augentha­ler. Lohn der Bemühun­gen war der Führungs­tref­fer, den Paul Freier, allein gelas­sen, mit stram­mem Rechts­schuss nach gut einer Stunde erzielte. Und nur fünf Minuten später gelang Krzyno­wek der zweite Streich ins andere Eck, womit die Partie so gut wie ent­schie­den war. Denn trotz der Ein­wechs­lung wei­terer Offen­siv­kräfte brach­ten die Mainzer nichts Zwin­gen­des mehr zustande. "Wir konnten viel­leicht ein Tor schießen", räumte Klopp ein, "aber über 90 Minuten sieht das nicht so aus, als müssten wir gewin­nen."

Mainzer Fans sorgten für Stim­mung in der Bude

So war es an den Mainzer Fans, den ein­zigen Punkt­sieg des Tages zu landen. Laut­stark und gut gelaunt sorgten sie für Stim­mung in der Bude und star­teten nach dem 0:2 sogar die "La-Ola", der sich die ein­hei­mischen Zuschauer aller­dings nur zögernd anschlos­sen.

Stefan Kief­fer


http://rhein-zeitung.de/a/sport/r/mainz.html
Montag, 14. Februar 2005, 09:57 © RZ-Online (to)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Strecken, Statistik, Fahrer

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion