NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 14. Februar 05

Bleibt sitzenBerlin - Der ehe­malige Schieds­rich­ter Robert Hoyzer bleibt in Unter­suchungs­haft. Das ent­schied das Ber­liner Amts­gericht Tier­gar­ten bei einem Haft­prü­fungs­ter­min.

ErfolgreichLake Placid - Bob­pilo­tin Sandra Kiria­sis hat zum dritten Mal hin­ter­ein­ander den Gesamt­welt­cup gewon­nen. Beim Welt­cup- Finale in Lake Placid fuhr die Win­ter­ber­gerin mit Anschie­berin Anja Schnei­derheinze Bahn­rekord…

Frank­fur­t/Main - Die deut­sche Fuß­ball-Natio­nal­mann­schaft will beim Con­fede­rati­ons Cup vom 15. bis 29. Juni ein Zeichen für die WM im kom­men­den Jahr setzen und sich mit einem Titel­gewinn wei­teren Respekt vor der…

NHL-Saison wohl nicht mehr zu retten

Washington - Eine offizielle Absage steht weiterhin aus, doch die Saison in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL scheint nicht mehr zu retten.

Arbeitskämpfer

Olaf Kölzig beim Training der Eisbären in Berlin am 3. Februar.

Auch Gespräche unter staatlicher US-Vermittlung brachten im Arbeitskampf keine Annäherung.

Vertreter von Liga und Gewerkschaft hatten sich überraschend für fünf Stunden in Washington getroffen, kamen einer Lösung nach eigenen Angaben aber nicht näher. NHL-Chef Gary Bettman, der bei dem Treffen nicht dabei war, hatte eine Einigung bis zum 13. Februar gefordert.

Unklar blieb danach zunächst, ob die Ligenleitung bereits bei einer Zusammenkunft am Tag nach dieser Frist die verbleibende Saison komplett absagen würde. Möglich ist auch, dass dies erst an einem der darauffolgenden Tage passiert. Da sowohl NHL als auch Gewerkschaft bei dem Treffen in Washington ihre verhärteten Positionen nicht aufgaben, deutete nichts auf einen Durchbruch hin. Entscheidender Streitpunkt ist die von der Liga geforderte Einführung von Gehaltsobergrenzen.

Bisher sind schon zwei Drittel der 1230 Vorrundenspiele sowie das traditionelle All-Star-Spiel ausgefallen, das am 13. Fenruar in Atlanta hätte stattfinden sollen. Sollte es nicht zu einer wundersamen Einigung in letzter Minute kommen, würde erstmals eine komplette Saison im nordamerikanischen Sport einem Arbeitskampf zum Opfer fallen.

Inzwischen sind fast 400 NHL-Profis in Europa aktiv, davon 24 in der Deutschen Eishockey-Liga. Dazu gehören die deutschen Nationalspieler Olaf Kölzig in Berlin, Jochen Hecht in Mannheim und Marco Sturm in Ingolstadt.

dpa-infocom



http://rhein-zeitung.de/a/sport/t/rzo127552.html
Montag, 14. Februar 2005, 9:50 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion