Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 18. Sep. 19
RZ-Akademie

LeiterSankt Augus­tin - Die Gefahr bei Arbei­ten mit Leitern wird oft unter­schätzt. Darauf weist der Haupt­ver­band der gewerb­lichen Berufs­genos­sen­schaf­ten (HVBG) in Sankt Augus­tin bei Bonn hin. Im Jahr 2003 habe es 27…

Koblenz - Risi­koma­nage­ment für die Umwelt steht im Mit­tel­punkt eines neuen Stu­dien­gangs der Uni­ver­sität Koblenz. Teil­neh­mer können sich vom Som­mer­semes­ter 2005 an für „Eco­logi­cal Impact Assess­ment”…

Washing­ton - Die US-Regie­rung macht es nach schar­fer Kritik an ihren ver­schärf­ten Visa­bestim­mun­gen für bestimmte aus­län­dische Stu­den­ten und Wis­sen­schaft­ler ein­facher, in den USA zu blei­ben.

Bochum/Es­sen - Zwei neue Bache­lor-Stu­diengänge in den Berei­chen Inge­nieur- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten können künftig im Ruhr­gebiet stu­diert werden. Beide ermög­lichen es, Studium und Beruf zu kom­binie­ren.

Stutt­gart - Aktu­elle Ent­wick­lun­gen in Schu­len, Hoch­schu­len, Kin­der­gär­ten, Kin­der­tagesstät­ten und in der Berufs­aus­bil­dung stehen bei der Didacta 2005 im Mit­tel­punkt.

Han­nover - Ins­gesamt 13 Semes­ter Ger­manis­tik und Psy­cho­logie sowie Semi­nar­aus­wahl nach dem Lust-Prin­zip: Chris­tine Bock bedient ganz selbst­bewusst das Kli­schee vom arbeits­markt­fer­nen Geis­tes­wis­sen­schaft­ler.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

19 Leiterunfälle endeten tödlich

Sankt Augustin - Die Gefahr bei Arbeiten mit Leitern wird oft unterschätzt.

Leiter

Ein Handwerker arbeitet auf einer Leiter.

Darauf weist der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG) in Sankt Augustin bei Bonn hin.

Im Jahr 2003 habe es 27 724 Leiterunfälle im gewerblichen Bereich gegeben. 19 davon endeten tödlich. Rund jeder elfte Sturz sei so schwerwiegend gewesen, dass den Verletzten eine Unfallrente zugesprochen wurde.

Die meisten Unfälle ereignen sich nach HVBG-Angaben beim Herauf- und Herabtragen von Gegenständen sowie beim seitlichen Herauslehnen, wenn mit Werkzeugen gearbeitet wird. Die Zahl der Leiterunfälle aus 2004 liege noch nicht vor.

Die Berufsgenossenschaften empfehlen , nur Leiter zu benutzen, die der jeweiligen Arbeit angemessen sind. Außerdem sollte sich jeder vom ordnungsgemäßen Zustand der Leiter überzeugen. Die Leiterfüße dürfen nicht verrutschen können, und der Benutzer sollte sich auch dann festhalten können, wenn er Lasten trägt.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/berufbildung/t/rzo127960.html
Dienstag, 15. Februar 2005, 14:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion