Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 20. Feb. 20

WellnessBad Hön­nin­gen - Die schönste Art sich Gutes zu tun - das ver­spricht der Pro­spekt von Vita­parc, der Dach­orga­nisa­tion von 22 Orten mit einem Well­ness-Ange­bot in Rhein­land-Pfalz und im Saar­land.

-Nürn­ber­g/Frank­fur­t/Main - Fas­ziniert starren die Männer auf das Tor. Langsam öffnet es sich und gibt den Blick frei auf einen Vete­ranen des Eisen­bahn­ver­kehrs. „Eine alte 99er”…

Mag­deburg - Wenn Städte Jubiläum feiern, ent­lockt das dem aus­wär­tigen Pub­likum oft nur ein Gähnen. Doch wenn Mag­deburg in diesem Jahr seine 1200-Jahr-Feier begeht…

Alten­burg - Im öst­lichs­ten Zipfel Thürin­gens liegt eine Stadt, die Skat­spie­ler in aller Welt kennen: Alten­burg. Hier wurde am Anfang des 19. Jahr­hun­derts das deut­sche „Na­tio­nal­spiel” erfun­den.

Oberst­dorf - An schönen Tagen breitet sich das Pan­orama der All­gäuer Berge in Oberst­dorf wie in einem Bil­der­buch aus. Doch Win­ter­urlau­ber kommen nicht nur wegen der Land­schaft: Oberst­dorf ist auch bekannt für…

Kali­nin­grad - Han­sestadt, Resi­denz der Ordens­rit­ter, später Haupt­stadt von Deutsch­lands öst­lichs­ter Provinz Ost­preußen: Fast 700 Jahre lang war das 1255 gegrün­dete Königs­berg deutsch geprägt.

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Winterurlaub im WM-Ort Oberstdorf

Oberstdorf - An schönen Tagen breitet sich das Panorama der Allgäuer Berge in Oberstdorf wie in einem Bilderbuch aus.

WM-Ort Oberstdorf

Zehn Kilometer Loipen im Angebot. (Bild: Kurverwaltung Oberstdorf/dpa/gms)

Doch Winterurlauber kommen nicht nur wegen der Landschaft: Oberstdorf ist auch bekannt für seine Skipisten, Langlaufloipen und Sprungschanzen.

Vom 16. bis 27. Februar 2005 ist Oberstdorf nun zum zweiten Mal nach 1987 Schauplatz der Nordischen Ski-WM. Neben 400 Sportlern erwartet die Gemeinde rund 300 000 skibegeisterte Besucher.

Normale Skifahrer dürfen sich auf der neuen 137 Meter hohen Sprungschanze oder der Heini-Klopfer-Schanze für das Skifliegen zwar nicht tummeln, um Sven Hannawald oder dem Finnen Janne Ahonen nachzueifern. „Das ist zu gefährlich, da brechen Sie sich den Hals”, sagt der Oberstdorfer Tourismus- und Sportdirektor Ottmar Barbian. Doch zumindest die Aussicht von der Spitze der neuen Sprungschanze, die viele bereits als neues Oberstdorfer Wahrzeichen sehen, können auch Winterurlauber genießen: Mit einem Aufzug geht es bis ganz oben auf den Schanzenturm hinauf, wo mit ein bisschen Glück gerade weltbekannte Profis beim Training beobachtet werden können.

133 Meter weit sprang der deutsche Skispringer Martin Schmitt im Jahr 2000 auf der inzwischen umgebauten alten Schattenbergschanze und markierte damit den Rekord. Auf der Heini-Klopfer-Schanze segelte der Norweger Roar Ljökelsöv Anfang 2004 sogar 223 Meter durch die Lüfte. Wer zumindest in Ansätzen solche Fluggefühle erleben möchte, muss auf einen der Sprungkurse an einer der kleineren Schanzen warten, die die Kurverwaltung in Zukunft hin und wieder anbieten will.

Bessere Chancen, den Spuren der Skistars zu folgen, haben die Hobby-Langläufer. Außerhalb der WM steht das neue Langlaufstadion mit seinen zehn Kilometern Loipe allen Freizeitsportlern offen. „Bis Mitte Januar können Sie dort den Profis die Loipen vorbereiten, danach laufen Sie in deren Spuren”, sagt Barbian. Wer sich lieber in der freien Natur verausgabt, hat ebenfalls eine große Auswahl: 75 Kilometer Loipen verschiedenster Schwierigkeitsgrade werden in jedem Winter vor der Allgäuer Bergkulisse in den Schnee gespurt.

Doch auch die Alpin-Skiläufer kommen in dem Wintersportort auf ihre Kosten. Vom 2224 Meter hohen Nebelhorn führt die längste Talabfahrt Deutschlands, die es auf 7,5 Kilometer bringt. Einen Höhenunterschied von 1386 Metern bringen die Skifahrer hinter sich, vorwiegend auf Pisten mittleren Schwierigkeitsgrades. Wer es gerne komplizierter mag, findet hier und am 2038 Meter hohen Fellhorn außerdem anspruchsvolle Buckelpisten, auf denen im März 2005 die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Skifreestyle abgehalten werden. Bis ins Familienskigebiet Söllereck und ins österreichische Kleinwalsertal hinein reicht der Skipass, der beispielsweise für sechs Tage 152 Euro pro Person kostet. Für Kinder sind es 71 Euro.

Ausgebaut hat Oberstdorf sein Angebot für Jugendliche. Das Image einer sommerlichen Hochburg für Bergwanderer fortgeschrittenen Alters will der Ort zumindest im Winter ablegen. Rodelstrecken, Funparks und Hinderniskurse sollen Snowboarder und Freestyler anlocken.

Abseits des Trubels bietet Oberstdorf jedoch auch noch eine ruhige Bergidylle. Urlauber können mit dem Pferdeschlitten die tief verschneite Winterlandschaft in einem der Seitentäler genießen, die für den Autoverkehr gesperrt sind. Auch Fahrten mit Husky-Schlittenhunden können gebucht werden. Und wer die Fahrt ins rund 50 Kilometer entfernte Pfronten nicht scheut, kann die weiße Schneepracht ganz hautnah genießen: Zusammen mit einem Bergführer verbringen abenteuerlustige Winterurlauber mitten in den Bergen eine Nacht in einem Iglu, das sie zuvor selbst gebaut haben.

Wer das quirlige Leben rund um einen Skiwettbewerb vorzieht und die Skistars nicht nur im Fernsehen bewundern will, muss sich jedoch beeilen. Nach Auskunft der Kurverwaltung Oberstdorf war bereits vor Weihnachten die Hälfte der Tickets für die WM im Februar verkauft.

Informationen: Kurverwaltung Oberstdorf, Marktplatz 7, 87561 Oberstdorf (Tel.: 08322/70 00, Fax: 08322/70 02 36); Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben, Fuggerstraße 9, 86150 Augsburg (Tel.: 01805/12 70 00 für 12 Cent pro Minute)

Kurverwaltung und Tourist-Information Oberstdorf: www.oberstdorf.de

FIS NORDISCHEN SKI-WM 2005 Oberstdorf * Allgäu e.V.: www.oberstdorf2005.de

Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben e.V.: www.allgaeu.info

Nebelhornbahn AG: www.nebelhorn.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/02/23/service/reise/deutschland/t/rzo117650.html
Freitag, 07. Januar 2005, 10:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion