Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Freitag, 25. Februar 05

Tel Aviv - Im Norden der israe­lischen Hafen­stadt Tel Aviv hat sich eine Explo­sion ereig­net. Ret­tungs­kräfte vor Ort spra­chen von min­des­tens 20 Opfern. Das berich­tete die israe­lische Zeitung „Haa­retz” in ihrer…

GaymardParis - Der wegen einer Immo­bili­enaffäre unter mas­siven Druck gera­tene franzö­sische Wirt­schafts- und Finanz­minis­ter Hervé Gaymard (44) ist am Freitag zurück­getre­ten.

Kiel/Flens­burg - Im Poker um die Macht in Schles­wig-Hol­stein hat der süd­schles­wig­sche Wäh­ler­ver­band (SSW) erste Weichen gestellt. Er will mit der SPD und den Grünen in Schles­wig-Hol­stein über eine von ihm…

Berlin - Außen­minis­ter Joschka Fischer (Grüne) will nach seinem dra­mati­schen Anse­hens­ver­lust wegen der Visa-Affäre um seinen Ruf kämp­fen. Beim Wahl­par­tei­tag der NRW-Grü­nen an diesem Samstag in Köln werde der…

Berlin - Der Zugriff von Behör­den auf Kon­toda­ten wird vor­aus­sicht­lich von April an erleich­tert. Einen „glä­ser­nen Bank­kun­den” wird es aber nach Angaben aus SPD und Grünen nicht geben.

Ber­lin/Te­heran - Die Ver­hand­lun­gen mit dem Iran über die Aufgabe seines umstrit­tenen Nuklear­pro­gramms kommen nur schlep­pend voran. „Die gegen­sei­tigen Posi­tio­nen sind sehr komplex und nur schwie­rig zu über­brü­cken”…

Bis 2050 mehr als neun Milliarden Menschen auf der Erde

Hannover - Die Weltbevölkerung wird nach einer Prognose der Vereinten Nationen bis zum Jahr 2050 die Neun-Milliarden-Marke überschreiten.

Kinder in Afrika

Kinder in einer Grundschule in der Nähe von Harare, der Hauptstadt Simbabwes, warten auf ihr Essen.

Demnach werden dann 9,1 Milliarden Menschen auf der Erde leben - 2,6 Milliarden mehr als heute, wie die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) am Donnerstag in Hannover unter Berufung auf die UN mitteilte.

Der Anstieg werde sich besonders auf die Entwicklungsländer konzentrieren. Bei der vorangegangenen Prognose im Jahr 2002 waren die UN-Experten noch von einer Bevölkerungszahl von 8,9 Milliarden für 2050 ausgegangen.

„Vor allem die am wenigsten entwickelten Länder wachsen immer noch rasant”, sagte DSW-Geschäftsführerin Renate Bähr. Während die Bevölkerung in den Industrieländern nahezu konstant auf dem jetzigen Niveau von 1,2 Milliarden bleiben werde, werde sie in den Entwicklungsländern von 5,3 auf 7,8 Milliarden steigen. In Ländern mit „junger Altersstruktur” wie Uganda, Niger, Kongo oder Afghanistan gehen die UN-Experten sogar von einer Verdreifachung der Einwohnerzahl aus.

In rund 60 Ländern habe die Ausbreitung von Aids die Sterblichkeitsrate aber deutlich erhöht. So sei die Lebenserwartung im südlichen Afrika seit 1990 von 62 auf 48 Jahre gesunken. Für die nächste Dekade sagen die UN eine weitere Reduzierung auf 43 Jahre voraus. Dagegen wird sich vor allem in den Industrienationen die Zahl der alten Menschen bis 2050 deutlich erhöhen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/02/25/news/t/rzo130686.html
Freitag, 25. Februar 2005, 8:41 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion

 
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!