Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 20. Nov. 19

-Wien - Wer keine Zeit findet, seinem Körper aus­rei­chend Gutes zu tun, muss auf Fitness dennoch nicht ver­zich­ten. So kann man etwa Schul­tern und Nacken in nur 90 Sekun­den ein wenig kräf­tigen…

-Berlin - Stress abbauen, Energie tanken und innere Blo­cka­den lösen. Dafür gibt es Yoga­robic, eine Mischung aus Aero­bic- und Yogaü­bun­gen, berich­tet das Online-Maga­zin "li­feli­ne.­de".

Wien - Jung, männ­lich und drauf­gän­gerisch: Das ist das Profil der Hochri­siko­gruppe unter den Boar­dern. Es fehle ihnen an Erfah­rung, resü­miert Dr.

Düs­sel­dorf - Mode­rate Bewe­gung und der Genuss von so genann­ten lang­samen Koh­len­hydra­ten helfen nach Exper­ten­mei­nung am besten gegen Weih­nachtss­peck und andere über­flüs­sige Pfunde.

Köln - Für ungeübte Fit­ness­stu­dio-Besu­cher in höherem Alter kann ein per­sön­licher Trainer sinn­voll sein.

Berlin - Win­ter­sport­ler sollten sich mit Gym­nas­tik gezielt vor­berei­ten, um das Ver­let­zungs­risiko zu ver­rin­gern. Am besten wird drei Monate vor dem Ski­urlaub mit den Übungen begon­nen…

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Kräftiger Nacken in 90 Sekunden

Wien - Wer keine Zeit findet, seinem Körper ausreichend Gutes zu tun, muss auf Fitness dennoch nicht verzichten.

Nacken

Nur 90 Sekunden reichen aus, um den Nackenbereich mit Übungen zu stärken.

So kann man etwa Schultern und Nacken in nur 90 Sekunden ein wenig kräftigen, verrät Wellness-Profi Rolf Herkert in seinem "Kleinen Wellness Buch".

Bei dieser Übung sitzt man aufrecht auf einem Sessel. Die Füße werden schulterbreit auf den Boden gestellt und die Hände legt man locker auf die Oberschenkel. Der Kopf ist leicht nach hinten geneigt, der Blick nach oben gerichtet.

Jetzt stemmt man die Füße nach unten und spannt dabei Bauch- und Gesäßmuskeln an. Die Anspannung wird nun fünf bis zehn Sekunden gehalten, dann wieder gelockert.

Nun drückt man die Schultern nach untern, während gleichzeitig der Kopf nach oben zieht. Diese Stellung wird wieder fünf bis zehn Sekunden gehalten, dann lässt man locker. Anschließend zieht man die Schulter hoch, hält die Spannung und drückt sie wieder hinunter. Zum Abschluss kreist man schließlich mit den Schultern sowohl nach vor als auch zurück.

Herkert gibt in seinem Buch noch viele weitere gute Tipps für schnelle Übungen, die jeweils nur 90 Sekunden dauern, aber große Wirkung haben sollen.

INFO: Herkert, Rudolf: Das kleine Wellness Buch. Fit und entspannt in 90 Sekunden. München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 2005. ISBN 3-423 -34162-9, 5,20 Euro.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/02/25/service/gesundheit/fitnesstipp/t/rzo129499.html
Montag, 21. Februar 2005, 10:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion