Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 24. Aug. 19

St. Gallen (dps/gms) - Klös­ter­liche Hand­schrif­ten aus dem 5. bis 18. Jahr­hun­dert stehen im Mit­tel­punkt der Aus­stel­lung „Be­nedik­tini­sches Mönch­tum” in St. Gallen.

KlosterFrank­fur­t/Main - In Thai­land sollten Tem­pel­besu­cher den Mönchen mit großem Respekt begeg­nen. Der Bud­dhis­mus sei eine sehr offene Reli­gion, und die Mönche freuten sich über jeden Gast…

Chicago - Es gibt nicht nur einen Herr­scher unter den Kunst­museen der USA. Das im ver­gan­genen Jahr wie­der­eröff­nete Museum of Modern Art (MoMA) in New York ist zwar einer der Könige im Land.

München - Urlaub in Deutsch­land ist preis­wer­ter als ver­mutet. So sind die Urlaubs­neben­kos­ten nur in der Türkei, Grie­chen­land und Kroa­tien nied­riger.

Kitz­bühel - Kitz­bühel wird vom 15. bis 19. März zum Treff­punkt inter­natio­naler Spit­zenköche und Fein­schme­cker. Bei einem Gour­met­fes­tival sollen fünf Meis­terköche in dem Tiroler Urlaub­sort auf­tischen.

Über­lin­gen - Urlau­ber am Boden­see können vom 21. April bis 4. Mai in Über­lin­gen das lite­rarisch-kuli­nari­sche Fes­tival „Wor­tMe­nue” besu­chen.

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Ausstellung zum Benediktinischem Mönchtum in St. Gallen

St. Gallen (dps/gms) - Klösterliche Handschriften aus dem 5. bis 18. Jahrhundert stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Benediktinisches Mönchtum” in St. Gallen.

Schweiz-Touristen können dort im Barocksaal der Stiftsbibliothek noch bis zum 13. November Einblick in den Alltag der Benediktinermönche und ihr kulturelles Wirken gewinnen, teilt das Tourismusbüro St. Gallen-Bodensee mit.

Auch bildliche Darstellungen sind in der Ausstellung zu sehen, darunter ein Gemälde des heiligen Benedikts aus der Zeit um 1480. Auf dem Bild ist der Mönch mit einem Kelch zu sehen, in dem ihm Mitbrüder einer Legende zufolge vergifteten Wein reichten. Nach einem Segensspruch Benedikts' soll das Trinkgefäß aber zerbrochen sein. Erwachsene zahlen sieben Schweizer Franken (rund 4,50 Euro) Eintritt, Schüler und Studenten fünf Franken (rund 3,20 Euro).

Internet: www.stiftsbibliothek.ch

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/02/25/service/reise/t/rzo130851.html
Freitag, 25. Februar 2005, 15:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion