Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Mittwoch, 23. März 05

Trauer um FelixBre­mer­haven - Die Polizei hat keine Beweise für weitere Ver­bre­chen des mut­maß­lichen Kin­der­mör­ders Marc Hoff­mann gefun­den. Auch am Mitt­woch blieben die Ermitt­ler bei ihrer Suche nach einem mög­lichen wei­teren Opfer…

AktenBerlin - Nach jah­relan­gem Rechtss­treit werden an diesem Don­ners­tag erst­mals Stasi-Unter­lagen über Alt-Kanz­ler Helmut Kohl (CDU) her­aus­gege­ben. Kohl (74) habe zunächst geäußerte Beden­ken gegen die Veröf­fent­lichung…

Bisch­kek/Mos­kau - Bei den seit Wochen andau­ern­den Pro­tes­ten in Kir­gisien ist es erst­mals auch in der Haupt­stadt Bisch­kek zu Aus­ein­ander­set­zun­gen zwi­schen Polizei und Stu­den­ten gekom­men.

Beirut - Min­des­tens drei Men­schen sind in der Nacht zum Mitt­woch bei einem Bom­ben­anschlag auf ein Ein­kaufs­zen­trum in der liba­nesi­schen Stadt Kaslik getötet worden. Nach Poli­zei­anga­ben waren etwa 70 Kilo­gramm des…

Karls­ruhe - Der Weg für den geplan­ten Zugriff von Behör­den auf Kon­toda­ten ist frei. Das Bun­des­ver­fas­sungs­gericht lehnte in einem am Mitt­woch ver­öffent­lich­ten Eil­beschluss eine einst­wei­lige Anord­nung gegen das zum…

Berlin - Arbeit­neh­mer werden im Durch­schnitt nur noch halb so lange krank geschrie­ben wie vor 15 Jahren. Wurden 1990 noch 25 so genannte Arbeits­unfähig­keits­tage je Arbeit­neh­mer regis­triert…

Mehr als 90 Tote bei Gefecht im Irak

Bagdad/Tikrit - Eine Woche vor der Regierungsbildung im Irak sind bei einem Gefecht zwischen Aufständischen und Angehörigen einer irakischen Spezialeinheit 92 Menschen getötet worden.

Irakische Soldaten

Irakische Soldaten patroullieren in Bagdad.

Die Übergangsregierung erklärte am Mittwoch, beim Angriff eines Sondereinsatzkommandos der Polizei auf ein Ausbildungslager von Terroristen in der Nähe der Stadt Samarra seien am Dienstag 85 bewaffnete Männer getötet worden. Die irakische Einheit war bei der Operation von amerikanischen Soldaten unterstützt worden. Die US-Armee teilte mit, auch sieben Angehörige der Sondereinheit des Innenministeriums seien bei der Schlacht getötet worden, sechs weitere wurden demnach verletzt.

„Dokumente, die in dem Lager gefunden wurden, weisen darauf hin, dass unter den anti-irakischen Kräften auch ausländische Kämpfer waren”, hieß es in einer Mitteilung der US-Armee. Die Übergangsregierung berichtete, ein Algerier sei gefangen genommen worden. Die Aufständischen hätten Angriffe in Samarra geplant.

Nach Angaben aus irakischen Sicherheitskreisen konnten einige der insgesamt rund 100 Kämpfer fliehen. In der selben Provinz entdeckte die irakische Armee wenige Stunden später laut US-Militär bei einer Razzia nahe der Ortschaft Mikdadija ein Waffenversteck mit mehr als 70 Panzerminen.

Vier Kinder starben am Mittwoch als Rebellen mehrere Mörsergranaten auf eine Grundschule im Bagdader Stadtteil Amirija abfeuerten. Nach Angaben von Augenzeugen gab es zudem zahlreiche Verletzte, darunter auch drei Lehrer. Der staatliche Fernsehsender Al-Irakija berichtete zudem, die Polizei habe in Bagdad einen Sprengsatz in der Nähe eines Kindergartens entschärft. In der Ortschaft Al-Duluija fand die Polizei die Leichen zweier junger Männer, deren Hände auf dem Rücken gefesselt waren. In der Nähe der iranischen Grenze erschoss ein US-Soldat in der Nacht zum Mittwoch einen irakischen Polizisten, zwei weitere wurden verwundet. Das US- Militär erkläre, der Soldat habe geschossen, weil die Männer, die in einem Privatauto fuhren, an einer Straßensperre nicht angehalten hätten.

Die Schiiten-Allianz soll in der neuen Regierung des Landes mehr als die Hälfte der Ministerposten bekommen. Wie Dschawad al-Maliki von der Allianz der irakischen Zeitung „Al-Sabah” vom Mittwoch sagte, wird sie mindestens 16 der insgesamt fast 30 Ressorts besetzen. Die Allianz hatte bei den Parlamentswahlen Ende Januar eine knappe absolute Mehrheit erreicht. Muwaffak al-Rubai von der Allianz sagte am Mittwoch, die Führungspositionen würden auf einer Parlamentssitzung am Samstag besetzt. Zuerst müssen die 275 Abgeordneten den Präsidenten und seine beiden Stellvertreter wählen, die dann ihrerseits einen Ministerpräsidenten vorschlagen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/03/23/news/t/rzo137837.html
Mittwoch, 23. März 2005, 17:30 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!