Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 3. Apr. 20

FuchsDüs­sel­dor­f/Jo­han­nes­burg - Eine Impfung und das Ver­mei­den von Tier­kon­tak­ten sind für Rei­sende der einzig sichere Schutz gegen Toll­wut. „Das gilt vor allem für längere Auf­ent­halte und beson­ders dann…

ZeckengefahrDüs­sel­dorf - Vor dem Start in die Cam­ping­ferien sollten sich Urlau­ber über das Risiko von Zecken­bis­sen infor­mie­ren. Dies teilte das Cen­trums für Rei­seme­dizin (CRM) in Düs­sel­dorf mit.

Hamburg - Das Rei­seme­dizi­nische Zentrum am Ham­bur­ger Bern­hard-Nocht-Insti­tut für Tro­pen­medi­zin emp­fiehlt bei Urlau­bern und Geschäfts­rei­sen­den bei Touren in die Domi­nika­nische Repu­blik eine Mala­ria­vor­beu­gung.

Rostock - Wegen einer Mump­sepi­demie auf den bri­tischen Inseln warnt das Tro­pen­insti­tut der Uni­ver­sität Rostock vor einer Reise nach Groß­bri­tan­nien.

Berlin - Bei Rei­sekran­ken­ver­siche­run­gen für das Ausland emp­fiehlt sich eine Jah­res-Poli­ce. „Wir raten dazu.

Stutt­gart - Selbst hart gesot­tene Trek­king-Fans müssen bei Touren im Winter manch­mal im Zelt kochen. Dabei muss jedoch auf eine aus­rei­chende Fri­schluft­zufuhr geach­tet werden, so die Zeit­schrift „Out­door”.

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Vor dem Campingurlaub über Zeckengefahr informieren

Düsseldorf - Vor dem Start in die Campingferien sollten sich Urlauber über das Risiko von Zeckenbissen informieren.

Zeckengefahr

Sie lauern im Unterholz, auf Gräsern und im Wald: Zecken.

Dies teilte das Centrums für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf mit.

Demnach ist in vielen Ländern und Regionen mit der naturnahen Urlaubsform ein besonderes Risiko für Zeckenbisse und damit eventuell für die Übertragung des FSME-Virus verbunden. Sofern am Urlaubsort FSME-infizierte Zecken zu erwarten sind, könne eine Impfung vor der Erkrankung schützen.

FSME steht für Frühsommer-Meningoenzephalitis, eine Form der Hirnhautentzündung. Als Risikogebiete gelten unter anderem große Teile Süddeutschlands. Grundsätzlich sollte einige Wochen vor einer geplanten Urlaubsreise immer der Impfschutz kontrolliert werden, empfehlen die Reisemediziner. Urlauber könnten sich dafür an ihren Hausarzt oder Apotheker wenden. Hinweise gibt es auch online unter www.crm.de.

Einen neuen Ratgeber, der sich speziell mit der Impfvorsorge bei Reisen befasst, hat das Centrum für Reisemedizin (CRM) gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und dem Tropeninstitut Berlin entwickelt. Die Broschüre „Achtung: Impfkontrolle!” erklärt unter anderem, welcher Impfschutz für Kinder, Senioren oder Kreuzfahrtgäste in welchen Reiseregionen sinnvoll ist. Sie kann kostenlos im Internet unter www.travelmed.de heruntergeladen und ausgedruckt werden. Außerdem ist sie bei Ärzten und in Apotheken erhältlich.

www.crm.de

www.travelmed.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/03/23/service/reise/gesundheit/t/rzo128632.html
Donnerstag, 17. Februar 2005, 14:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion