Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 14. Aug. 20

RigaBerlin - Rei­sever­anstal­ter fassen Est­land, Lett­land und Litauen fast immer als Bal­tikum zusam­men. „Rei­sende aus Deutsch­land wollen in der Regel Land und Leute in allen drei Ländern auf einer Reise kennen…

-Poprad - Wenn die Slo­wakei am 1. Mai der Europäi­schen Union bei­tritt, rückt ein loh­nen­des Ziel für Aben­teu­rer und Natur­lieb­haber näher. Liptau im Norden des Landes zum Bei­spiel bietet zu jeder Jah­res­zeit etwas.

Frank­fur­t/Main - Wozu Jules Verne 80 Tage brauchte, brau­chen Lini­enpas­sagiere heute weniger als 80 Stun­den: Einmal rund um die Welt mit Zwi­schen­stopp auf allen Kon­tinen­ten.

Mon­tréal - Dichte Wälder, riesige Seen, die Weite der Prärie - das ist es, was die meisten deut­schen Tou­ris­ten in Kanada erleben wollen. Ver­stärkt wollen sich nun aber auch die kana­dischen Großstädte als…

Berlin - Infor­matio­nen zu den neuen EU-Mit­glieds­staa­ten erhal­ten Tou­ris­ten und andere Inter­essierte jetzt auf der Web­seite des Aus­wär­tigen Amtes. Unter www.­aus­waer­tiges-amt.

Rech­lin/Schwe­rin/Rheins­berg - In diesem Sommer können Haus- und Motor­boot­fah­rer auf vielen Gewäs­sern Nord­ost­deutsch­lands ohne Boots­füh­rer­schein star­ten. Eine ent­spre­chende Rege­lung gilt seit Anfang Mai.

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Neue Attraktionen in Kanadas Metropolen

Montréal - Dichte Wälder, riesige Seen, die Weite der Prärie - das ist es, was die meisten deutschen Touristen in Kanada erleben wollen.

Fußgängerzone

Quirliges Leben in Montreal. (Bild: gms)

Verstärkt wollen sich nun aber auch die kanadischen Großstädte als Reiseziel ins Gespräch bringen.

Neue Attraktionen sollen dafür sorgen , dass die Urlauber Toronto, Montréal und Vancouver nicht nur als Einfallstore für ihr Kanada-Erlebnis sehen, sondern dort länger bleiben.

In Montréal, Gastgeberstadt der gerade beendeten Reisemesse Canada Marketplace, öffnet zum Beispiel im Juni der Zirkus-Pavillon „Tohu” seine Pforten. Das Großprojekt ist eine Initiative unter anderem der nationalen Zirkusschule und des „Cirque du Soleil”. Neben einer Dauerausstellung zur Zirkusgeschichte soll es hier auch die erste permanente Zirkusarena Kanadas geben: 840 Zuschauer können die Vorführungen sehen.

„Tohu” wird eine der wichtigsten Attraktion der Stadt werden, hofft Gilles O. Bengle, Direktor bei Tourisme Montréal. Nach Umfragen der Organisation würden viele Touristen, die in die größte Stadt Québecs kommen, gerne länger als eine Nacht bleiben und die Zeit beispielsweise zum Einkaufen nutzen. Nur hätten sie während ihrer Reiseplanung nicht registriert, wie interessant die Stadt sei - mit dem Ergebnis, dass der Zeitplan eine schnelle Weiterreise verlangt.

Auch Vancouver, die Metropole in British Columbia an der Pazifikküste, will die Urlauber länger in der Stadt halten. „Viele Besucher sind überrascht, wenn sie die Möglichkeiten hier sehen”, sagt Kate Colley Lo von Tourism Vancouver. Am 1. Juni eröffnet in Vancouver das „Storyeum”, ein unterirdisch angelegtes Museum zur Geschichte des kanadischen Westens. Versprochen wird eine „Magical History Tour” mit einem Mix aus Wissensvermittlung und Unterhaltung mit Dutzenden von Schauspieler, Spezialeffekte und aufwendiger Lichttechnik. Eine Führung dauert rund 70 Minuten, unter anderem soll die Zeit der ersten Begegnungen zwischen Indianern und Siedlern und die Ära des Goldrausches wieder lebendig werden.

Auch Kanadas größte Stadt Toronto will mit neuen Attraktionen bei den Touristen Boden gut machen. Im Jahr 2003 musste die Stadt am Ontariosee massive Besucherverluste hinnehmen - nicht nur wegen des Irak-Krieges, der den Kanada-Tourismus insgesamt zurückgehen ließ, sondern vor allem wegen der Lungenkrankheit Sars. Manche neue Einrichtungen, die schon 2003 in Betrieb genommen werden sollten, wurden dadurch verzögert fertig gestellt oder werden erst jetzt von Touristen richtig wahrgenommen.

Neu in Toronto ist zum Beispiel der Kunst- und Kulturkomplex „Distillery District” in einer historischen Brennerei von 1832. Neben Musik- und Tanzdarbietungen finden Besucher dort auch viele trendige Cafés und Restaurants. „Immer attraktiver für Touristen wird außerdem das Stadtviertel West Queen West, wo sich immer mehr Designer, Künstler und angesagte Modeläden niederlassen”, sagt Diane Helinski von Ontario Tourism. Auch zahlreiche neue Boutique-Hotels sollen dazu beitragen, dass Toronto mehr wird als ein Stopp nur für eine Nacht.

Die Anstrengungen der Städte werden von den ländlichen Regionen mit ebenfalls neuen Angeboten gekontert. So verweist Nova Scotia an der Atlantikküste auf die stolze Zahl von inzwischen 800 Festivals im Jahr. Die kleinste Provinz Prince Edward Island feiert das 40-jährige Bestehen des Musicals „Anne of Green Gables”, das so lange gespielt wird wie kein anderes Musical im Lande. Und in den Rocky Mountains werden jetzt Bergsteiger-Touren mit Helikoptertransporten kombiniert mit Yoga-Angeboten. „Neu sind auch Reitertouren in Begleitung von Grizzlybär-Experten, die unterwegs eine Menge erzählen können”, sagt Pam Challoner vom Banff & Lake Louise Tourism Bureau in Alberta.

Neben den neuen Attraktionen ist es allerdings auch der günstigere Dollarkurs, der wieder für eine stärkere Nachfrage nach Kanada-Reisen sorgt. Etwa seit März zögen die Buchungen deutlich an, sagt Karl-Heinz Limberg, Deutschland-Direktor der Canadian Tourism Commission (CTC) in Düsseldorf. Die CTC will bei Urlaubern aus Deutschland ein Plus von fünf Prozent erreichen. Im Jahr 2003 hatte es mit rund 260 000 deutschen Kanada-Urlaubern ein Minus von zwölf Prozent gegeben. Den Besucherrekord markiert das Jahr 1996, als 447 000 Deutsche das Land besuchten.

www.tourism-montreal.org

www.tohu. ca

www.storyeum.com

www.tourismvancouver.com

www.torontotourism.com

www.ontariotravel.net

www.thedistillerydistrict.com

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/03/23/service/reise/traumziele/t/rzo110112.html
Freitag, 04. März 2005, 15:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion