Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Montag, 23. Mai 05

Dif­fer­dange - Ein 33 Jahre alter Arbei­ter einer Dach­decker­firma ist am Montag im luxem­bur­gischen Dif­fer­dange bei einem Sturz aus zehn Metern Höhe ums Leben gekom­men.

Mainz - Der künst­leri­sche Leiter der Lan­des­stif­tung Villa Musica, Pro­fes­sor Klaus Arp, ist mit dem Kunst­preis Rhein­land- Pfalz aus­gezeich­net worden. Kul­tur­minis­ter Jürgen Zöllner (SPD) über­reichte die mit 10...

Lud­wigs­hafen - Vor der zweiten Ver­hand­lungs­runde im rhein­land-pfäl­zischen Ein­zel­han­del Mitte Juni will die Dienst­leis­tungs­gewerk­schaft ver.di mit Warn­streiks den Druck auf die Arbeit­geber erhöhen.

Her­mes­keil - Zwei Tage nach dem Groß­brand in einer Fabrik­halle in Her­mes­keil (Kreis Trier-Saar­burg) ist die Ursache des Feuers geklärt. Ein tech­nischer Defekt habe den Brand in der Halle eines Unter­neh­mens für...

Mainz - Mit dem von Juni an gel­ten­den Verbot der Depo­nie­rung von Sied­lungs­abfäl­len ist nach Ansicht der rhein­land- pfäl­zischen Umwelt­minis­terin Margit Conrad (SPD) nur eine Etappe erreicht.

Koblenz - Wegen kri­minel­ler Machen­schaf­ten sind nach Angaben der Staats­anwalt­schaft Koblenz 15 mut­maß­liche Mit­glie­der der rechts­extre­men Kame­rad­schaft Wes­ter­wald fest­genom­men worden.

Festung Ehrenbreitstein älter als angenommen

Koblenz - Am Ort der heutigen Festung Ehrenbreitstein in Koblenz stand schon sehr viel früher eine Befestigungsanlage als bisher angenommen.

Festung Ehrenbreitstein

Schon vor 3000 Jahren befand sich eine Bergfestung am Ort der Festung Ehrenbreitstein.

Es sei ein Graben entdeckt worden aus der Zeit um 1000 vor Christus, der zu einer damaligen Bergfestung gehört habe.

Das teilten die Archäologen des Landesamtes für Denkmalpflege in Koblenz am Montag mit. „Wir sind deutschlandweit momentan die einzige Festung, die eine 3000-jährige Festungsgeschichte nachweisen kann”, beschrieb Archäologe Axel von Berg die Bedeutung des Fundes.

Ehrenbreitstein liegt über dem Rhein auf einem schroff in die Höhe steigenden Felsen mit Blick auf das Deutsche Eck. Das heutige Bollwerk entstand von 1817 bis 1827. Es gilt als eines der bedeutendsten Verteidigungsanlagen in Europa. Auch zur Zeit der Römer und im Mittelalter gab es dort Befestigungsanlagen. Lange konnten die Archäologen mit Urkunden nur nachweisen, dass das Gebiet von 1000 nach Christus an besiedelt war. In den vergangenen Jahren kamen jedoch Scherben, Werkzeuge und Schmuck zu Tage, die auf eine Siedlungsgeschichte hinwiesen, die schon 4000 vor Christus begann.

Als im Gebiet der so genannten Großen Traverse die Arbeiten zum Bau eines neuen Restaurants begannen, suchten die Archäologen dort in der Tiefe und fanden den Graben. Den Angaben zufolge bildete er mit Palisaden aus Holz eine Festung an der rund 30 Meter schmalen Engstelle des Plateaus. „Das ist eindeutig eine Befestigungsanlage, das war kein normales Gebäude”, sagte von Berg. Er stützte sich dabei auch auf Vergleiche mit ähnlichen Funden an anderen Orten. Wie die Bauarbeiten für das neue Restaurant nun weiter gehen, ist noch offen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/23/rlp/t/rzo153205.html
Montag, 23. Mai 2005, 16:52 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Umfrage

Wer soll gegen Schröder antreten?

"Angela Merkel"

"Edmund Stoiber"

"Roland Koch"

"Christian Wulff"

Aktueller Stand

 Mehr zum Thema
 Diskussion

Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!