NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Dienstag, 24. Mai 05

MobyKöln - Für seine kraft­vol­len Auf­tritte ist der New Yorker Elek­tro-Star Moby bereits seit langem bekannt. Und auch am Mon­tag­abend legte sich der bekannte Musiker wieder mächtig ins Zeug.

Beyoncé Los Angeles - Beyon­cés Vater ist nicht mehr länger Manger seiner Toch­ter: Nach einem hef­tigen Streit hat sich die Sän­gerin von ihm getrennt, berich­tet der Inter­net­dienst „fe­male­fir­st”.

Hamburg - Ach, Fran­zose müsste man sein. Am besten Musi­ker, einen ange­nehm klin­gen­den Namen haben, etwas mit Gitar­ren und Elek­tro­nik machen, gerade sein drittes Album im Kasten haben und dann von Moby als...

Hamburg - Er hört gerne Stevie Wonder, mag Sushi, liebt den Duft von Coco Chanel und trägt Kla­mot­ten von Gucci - und jetzt hat Blue-Sän­ger Lee Ryan auch noch einen 800 000 Euro schwe­ren Solover­trag unter­schrie­ben...

Athen - Athen hat der grie­chi­schen Euro­visi­ons-Sie­gerin Helena Papa­rizou am Mon­tag­abend einen begeis­ter­ten Empfang in der Heimat berei­tet. Mehr als 5000 Fans jubel­ten der 22-Jäh­rigen bei einer Sie­ges-Party im...

Hamburg - Es sollen die klas­sischen „mu­sika­lischen Dif­feren­zen” gewesen sein, weshalb sich etwas über­raschend die Wege von Bassist Frankie Poul­lain und der bri­tischen Gla­mour-Band The Dar­kness getrennt haben...

Lust auf Moby live?: Tickets gibt's online bei

Moby bei Tourauftakt in Köln euphorisch gefeiert

Köln - Für seine kraftvollen Auftritte ist der New Yorker Elektro-Star Moby bereits seit langem bekannt.

Moby

Moby kam in Köln gut an.

Und auch am Montagabend legte sich der bekannte Musiker wieder mächtig ins Zeug.

Es brauchte nur wenige Takte, bis der 39-Jährige die Fans zum Auftakt seiner Deutschland-Tournee im Kölner Palladium auf seiner Seite hatte. Mit dem Hit „Find My Baby” seines Erfolgsalbums „Play” startete Moby seine rund zweistündige, energiegeladene Show - und rund 3000 Besuchern feierten begeistert mit.

Im Mittelpunkt der Tour, die Moby unter anderem nach Offenbach (25.5.) und München (30.5.) führt, stehen Stücke seines aktuellen Albums „Hotel”. Aber auch viele ältere Songs, wie „Honey” oder „We Are All Made Of Stars”, waren bei dem Auftaktkonzert zu hören und wurden von den Fans mit Jubel gefeiert.

„Manchmal fühlt es sich so an, als würden wir in unserer Musik verloren gehen”, kündigte der kahl rasiert und in schwarzem T-Shirt auftretende Moby am Montagabend den Hit „Honey” an. Und vielleicht ist es gerade dieses Gefühl, das seinen Erfolg ausmacht. Ob Dance, Elektro, Punk oder Soul - in seine Stücke fließen Elemente verschiedenster Musikstile ein, die der 39-jährige New Yorker immer wieder zu kraftvollen, aber auch oft melancholischen Songs verarbeitet. Als sein bisher größter Erfolg gilt das Album „Play” (2001), das sich über zehn Millionen Mal verkaufte.

Daneben erregt Moby - der mit bürgerlichem Namen Richard Melville Hall heißt und seinen Spitznamen trägt, weil er ein Ur-Ur-Neffe des „Moby Dick”-Autors Herman Melville ist - immer wieder mit politischen Äußerungen Aufmerksamkeit. Im Wahlkampf unterstützte er den Präsidentschaftskandidaten John Kerry, sein aktueller Hit „Lift Me Up” setzt sich mit den Folgen des Fundamentalismus in der Welt auseinander. „Als US-Bürger muss ich mich für die Aktionen unseres Landes und unseren Präsidenten entschuldigen”, kündigte er den Song an.

Neben seinen eigenen Stücken überraschte Moby mit mehreren Cover-Songs seiner musikalischen Vorbilder. So spielte er als Zugabe Lou Reeds „Walk On The Wild Side” und den Doors-Hit „Break On Through”. Aber auch seine Wurzeln in der Dance- und Technobewegung der frühen 90er Jahre in Deutschland vergaß Moby nicht. „Ich danke der deutschen Dance-Szene, sie ermöglichte mir in Berlin meine ersten Auftritte”, sagte Moby und spielte zum Abschluss seinen frühen Dance-Hit „Feeling So Real”.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/24/magazin/musik/t/rzo153347.html
Dienstag, 24. Mai 2005, 13:38 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
Kino
Event-Kalender
Druckversion

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!