IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Mittwoch, 12. Juni 13
[an error occurred while processing this directive]

Per Funk über den Teich: Modellboote für Anfänger und Profis

Oldenburg - Mit Schiffen lassen sich Ozeane überqueren, sie können aber auch über eher kleine Teiche gesteuert werden - im Miniaturformat und mit Hilfe einer Fernbedienung. RC-Modelle heißen die Wassergefährte in diesem Fall.

Modellboote

Bootsmodellbau ist ein Hobby für jung und alt. Foto: Graupner/dpa/gms

Dabei stehen die ersten beiden Buchstaben für das englische Radio Controlled, „funkferngesteuert”.

Für welches Modell ein Anfänger sich entscheidet, hängt von seinen handwerklichen Fähigkeiten ab. „RC-Boote können fast fertig gekauft werden”, sagt Rüdiger Gehrmann vom Modellbauclub Oldenburg. Vor allem Neulingen, die ihr Boot bald lostuckern lassen wollen, rät er zu einem solchen Modell. „Ein Fertigmodell für den Anfang können sie für 200 bis 250 Euro inklusive Fernbedienung kaufen”, erläutert Irmgard Koller vom Informationsverein Modellbau in Bobingen bei Augsburg.

Wer nicht auf das Basteln verzichten will, sollte sich helfen lassen: „Einsteiger sind gut beraten, wenn sie ihr erstes Modell mit Hilfe erfahrener Modellbauer in Angriff nehmen - am besten in einem Verein oder in einer Interessengemeinschaft”, rät Martin Hanft, selbst im Schiffsmodellbauclub Köpenick in Berlin aktiv.

Damit das Boot nicht bei der Jungfernfahrt geborgen werden muss, empfiehlt Peter Schmidt einen langsamen Kahn. „Wenn sie mit einem Rennboot anfangen, das es auf 80 Stundenkilometer bringt, ist es gar nicht so einfach, das auf dem Wasser zu halten”, sagt der Experte des Modell-Herstellers Graupner aus Kirchheim/Teck (Baden-Württemberg).

Das Bootsangebot ist groß: Zu den Neuheiten des Herstellers Carson Model Sport in Fürth zählt das 80 Zentimeter lange Rennboot „Power Delux 280 RTR”. Der Flitzer im Maßstab 1:20 ist fertig gebaut. Wie die Mehrzahl der RC-Boote wird es von einem Elektromotor angetrieben.

Fortgeschrittene mögen es kniffliger. Auch für sie gibt es eine Vielzahl von Bausätzen. „Wir haben zum Beispiel die "Ranzow" neu in unserem Programm, einen Tonnenleger im Maßstab 1:32”, erläutert Peter Schmidt von Graupner. Zu den Details des Einen-Meter-Kahns gehört ein beweglicher Kran. Ohne Fernbedienung kostet das Boot 239 Euro.

Auch bei der „Seawind”, einer RC-Jacht von Kyosho, ist es nicht damit getan, die Aufkleber auf die Segel zu pappen. Diese lassen sich bewegen, so dass der Eigner mit der Funkfernbedienung in der Hand die großen Regatten nachempfinden kann, an denen das Vorbild des Modells teilnimmt. Das Drei-Kilo-Schiff des Herstellers aus Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) kostet 309 Euro. Weitere wichtige Hersteller sind nach Hanfts Angaben die Firmen Krick, Billing Boats und Robbe.

Noch mehr Fingerspitzengefühl braucht es, um ein hochdetailliertes Modell zu bauen, das gar nicht für den Wassereinsatz gedacht ist, und es nachträglich mit einem Motor zu versehen. Eines ist die „Queen Mary 2” von Revell. Das Modell des weltgrößten Kreuzfahrtschiffs im Maßstab 1:400 muss aus 550 Teilen zusammengebastelt werden. „Wir haben dafür originales Datenmaterial bekommen”, erklärt Volker Vahle, Project-Manager des Unternehmens aus Bünde (Nordrhein-Westfalen).

Freaks wollen aber mehr: Unikate ohne Bausatz entstehen lassen. „Ich baue gerade ein Containerschiff im Maßstab 1:100”, erzählt Rüdiger Gehrmann vom Modellbauclub Oldenburg. Bei einem solchen Projekt ist Geduld gefragt: „Daran arbeite ich seit etwa zweieinhalb Jahren.”

Dafür, dass den Modellfans nicht langweilig wird, sorgen ihre Clubs. Einige haben sich auf spezielle Modelle eingeschossen: „Es gibt welche, die bauen nur Marineflotten oder tauchfähige U-Boote.” Zugleich dienen die Vereine Neulingen als Anlaufstelle - wobei manch einer kommt, um zu staunen, wie Gehrmann erzählt: „Sonntagmorgens stehen oft 50 oder 100 Zuschauer an unserem See.”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/24/news/t/rzo153049.html
Montag, 23. Mai 2005, 10:20 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion