NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Freitag, 27. Mai 05

Geldof London - Bob Geldof plant 20 Jahre nach dem von ihm orga­nisier­ten „Live Aid”-Kon­zert für Afrika erneut ein rie­siges Pop­spek­takel. Der ehe­malige Sänger der Boom­town Rats bestätigte mit einer Ein­ladung zu einer...

VitalicHamburg - Dijon, Kapi­tale im Herzen Bur­gunds, ist berühmt für lieb­lichen Leb­kuchen, erfri­schen­den Kir und schar­fen Senf.

Berlin - Nach dem Ende der Ber­liner Love Parade will der ehe­malige Mit­orga­nisa­tor Ralf Regitz die Par­tyfans am 9. Juli mit einem Musik­fest im Tier­gar­ten trös­ten.

Los Angeles - US-Pop­star Mariah Carey (35), die eine lange per­sön­liche Krise hinter sich hat, ist mit dem Erfolg ihrer Hit-Sin­gle „We Belong Together” zur erfolg­reichs­ten Sän­gerin auf­gestie­gen.

London - In den bri­tischen Charts bahnt sich eine Sen­sation an: Wenn am kom­men­den Sonntag die neue Ausgabe der Hit­parade ver­öffent­licht wird, wird wohl erst­mals ein Klin­gel­ton-Song auf Platz 1 stehen.

Münster - Fast ein wenig unschein­bar wirkt das etwas ver­setzt ste­hende Back­stein­gebäude an der Hafen­straße 34 in Müns­ter. Nur das Stahl­blau der Fens­ter­rah­men und Türen fängt strei­fende Blicke.

Vitalic: Metal-Disco aus Frankreich

Hamburg - Dijon, Kapitale im Herzen Burgunds, ist berühmt für lieblichen Lebkuchen, erfrischenden Kir und scharfen Senf.

Vitalic

Vitalic bittet zum Tanz.

Jetzt kommt noch Vitalic dazu, der seine mit Pop und Rock angereicherte maschinengenerierte Techno-Version aus der Provinz in die Tanztempel dieser Welt trägt.

Man könnte schwören, dass eine geballte Ladung Gitarren durch das Debüt-Album „Ok Cowboy” des Elektro-Wizards fegt - und sieht sich getäuscht. Vitalics Erstling ist 100% Elektro. Durch und durch „Maschinenmann”, war Vitalic schlicht von der Idee fasziniert, „klassische Instrumente - d.h. Gitarre und Schlagzeug - mit Maschinen zu imitieren. Das Ergebnis dürfte Raver und Rocker im Schulterschluss mit gewaltigen Testosteronschüben auf die Tanzfläche treiben.

Vitalic gehört mit Miss Kittin, The Hackers oder David Carretta nach den „French Touch”-Helden Daft Punk und Laurent Garnier zur zweiten Elektro-Generation in Frankreich, die die Pariser Szene vom Rand her aufmischt. Seit rund zehn Jahren dreht Pascal Arbaz aka Vitalic an den Knöpfen, der als kompromissloser und körperbezogener Dancefloor-Minimalist begonnen hat und sich damit den Namen „Attila des Techno” verdiente. Heute aber verpasst er seinen Songs mehr und mehr eine ordentliche Melodie-Infusion, so dass er es sich sogar vorstellen könne, Konzerte in bestuhlten Hallen zu geben. Doch so weit ist es noch nicht. Mit seiner 2002 erschienen „Pony EP” machte Vitalic nachhaltig auf sich aufmerksam. Heute klopfen Daft Punk und die isländische Exzentrikerin Björk für Remixe an seine Tür.

Leicht und luftig, gar ein wenig folkloristisch-barock anmutend eröffnet Vitalic „OK Cowboy” ganz harmlos mit dem dahinflirrenden „Polkamatic”, das nicht zufällig an den Kult-Soundtrack von „Clockwork Orange” erinnert, den Tanzreigen. Vitalic ist ein bekennender Fan von Walter/Wendy Carlos und hat sich vehement von dessen „Moog Music” inspirieren lassen.

Warum man Vitalics Generierungen aber auch Metal-Disco nennt, wird in Folge schnell deutlich. Mit den stampfenden „Pony Part 1”, „My Friend Dario oder „La Rock 01” lässt Vitalic haltlos alle Zurückhaltung fahren. Macht deutlich, dass seine Musik vornehmlich zur Bewegung gedacht ist.

Aber: Immer wieder nimmt er auch mal den Gang raus, um für Beruhigung zu sorgen. So erinnert „The Past” gar an den Elektronik-Pionier Giorgio Moroder, dessen „epische Seite” Vitalic anspricht, worunter er Tanzmusik versteht, die „gleichzeitig auch ultra-melodisch” ist . Und so lautet denn auch Vitalics Kredo: „Techno, Disco, Moroder”.

www.vitalic.org

www.vitalicokcowboy.com

www.piasrecordings.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/27/magazin/musik/t/rzo154338.html
Freitag, 27. Mai 2005, 13:42 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Kino
Event-Kalender
Druckversion

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!