Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Freitag, 27. Mai 05

Gerhard SchröderBerlin - Bun­des­kanz­ler Gerhard Schrö­der (SPD) will die Ver­trau­ens­frage im Bun­des­tag an das Gesetz zur Senkung der Unter­neh­men­steuer kop­peln. Grund für diese Ent­schei­dung sei die Wei­gerung der Grü­nen...

SpringerBochum - Hoch „Ro­lena” hat in Deutsch­land nach Angaben des Wet­ter­diens­tes Meteo­media für den bisher heißes­ten Tag des Jahres gesorgt. Heißes­ter Ort war danach Koblenz mit 34,1 Grad.

New York - Die New Yorker Kon­ferenz zur Über­prü­fung des Atom­sperr­ver­trags ist geschei­tert. Der Prä­sident der Kon­ferenz, Bra­sili­ens UN-Bot­schaf­ter Sérgio de Queiroz Duar­te...

Berlin - Vor der geplan­ten Ver­trau­ens­frage von Bun­des­kanz­ler Gerhard Schrö­der (SPD) auf dem Weg zu Neu­wah­len ist ein hand­fes­ter rot-grü­ner Koali­tions­krach um die Steu­erpo­litik ent­brannt.

Han­nover - Bun­des­kanz­ler Gerhard Schrö­der (SPD) hat auf dem Evan­geli­schen Kir­chen­tag zum ver­stärk­ten Kampf gegen die welt­weite Armut auf­geru­fen.

Van­cou­ver - Ein kana­discher Schwei­nefar­mer muss sich wegen 27 Frau­enmor­den vor Gericht ver­ant­wor­ten. Der seit Februar 2002 in Haft sit­zende mut­maß­liche Mas­sen­mör­der wird von der Polizei mit dem Ver­schwin­den von...

US-Hubschrauber im Irak abgeschossen

Bagdad - Aufständische haben in der Nacht zum Freitag in der irakischen Stadt Bakuba einen US-Militärhubschrauber abgeschossen. Die beiden Soldaten an Bord kamen ums Leben.

Abgestürzter Hubschrauber

US-Soldaten am Wrack eines im Irak abgestürzten Hubschraubers (Archivbild).

Wie das US-Militär mitteilte, wurde bei dem gleichen Angriff noch ein zweiter Helikopter beschädigt, dessen Pilot noch auf einem Militärstützpunkt notlanden konnte.

In der Hauptstadt Bagdad waren am Freitag noch keine Vorbereitungen für die von der Übergangsregierung für die kommende Woche angekündigte Offensive gegen Rebellen sichtbar. Bei der Operation „Blitz” sollen 40 000 Soldaten zum Einsatz kommen. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte auf Anfrage, bisher seien keine zusätzlichen Sicherheitskräfte stationiert worden. Die Regierung hatte erklärt, die Hauptstadt werde ab Sonntag abgeriegelt.

Während ein Teil der Einwohner von Bagdad hofft, dass die Zahl der blutigen Anschläge durch die Offensive zurückgehen wird, befürchten andere, dass es bei Razzien auch zu Plünderungen und gewalttätigen Übergriffen gegen Unschuldige kommen könnte.

Die US-Armee teilte unterdessen mit , am Mittwoch sei bei der Operation „Neuer Markt” im westirakischen Haditha ein amerikanischer Marineinfanterist getötet worden. Die Offensive dauere noch an. Sie sei „erfolgreich” und diene dazu, den durch die vorherige Operation „Matador” in Al-Kaim erzeugten Druck auf die Aufständischen aufrecht zu erhalten, hieß es in einer Erklärung des US-Militärs. Bei einem Sprengstoffanschlag in der Nähe eines US-Militärstützpunktes wurden am Freitag drei irakische Zivilisten verletzt, darunter zwei Kinder. Die Bombe explodierte nach Angaben der Polizei, nachdem ein US-Konvoi vorbeigefahren war.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/27/news/t/rzo154232.html
Freitag, 27. Mai 2005, 16:54 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!