IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Mittwoch, 12. Juni 13
[an error occurred while processing this directive]

Immer mehr Lungenkrebstote in Deutschland

Frankfurt/Main - In Deutschland starben 40 865 Menschen im Jahr 2003 an einem Krebs der Atemwege, der als eine der Haupttodesursachen bei Rauchern zählt.

Rauchen

Immer mehr Raucher sterben in Deutschland wegen ihres Tabakkonsums an Krebs.

Das seien fünf Prozent aller Sterbefälle, berichtete das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden anlässlich des Weltnichtrauchertages am kommenden Dienstag.

Im Jahr 1984 habe der Anteil mit 33 589 Menschen erst vier Prozent betragen. Wie viele Menschen unter diesen Krebstoten tatsächlich rauchten, hat das Statistische Bundesamt nicht ermittelt.

Im Jahr 2003 starben laut Bundesamt an Lungenkrebs 39 286 Menschen, an Kehlkopfkrebs 1542 und an Luftröhrenkrebs 37. Neben diesen Erkrankungen zählen auch Herzleiden zu den Folgen des Rauchens. Allein der Lungenkrebs war nach Einteilung des Statistischen Bundesamts 2003 in Deutschland die vierthäufigste Todesursache nach chronischen Herz-Kreislauferkrankungen, akutem Herzinfarkt und Herzschwäche.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/27/news/t/rzo154274.html
Freitag, 27. Mai 2005, 12:40 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion