Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 10. Dez. 19

Berlin - Ein Unfall­verur­sacher muss not­falls auch ein für den Scha­dens­nach­weis unge­eig­netes Gut­ach­ten bezah­len. Über ein ent­spre­chen­des Urteil des Ber­liner Kam­mer­gerichts berich­tet die „Mo­nats­schrift für...

-Köln - Das Missach­ten eines Stopp­schil­des kostet den Schutz der Voll­kas­kover­siche­rung. Auf ein ent­spre­chen­des Urteil des Ober­lan­des­gerichts (OLG) Köln weist die Zeit­schrift „recht und scha­den” hin.

München - Auch bei grüner Ampel müssen Auto­fah­rer stets mit einem abrup­ten Brems­manö­ver vor­aus­fah­ren­der Ver­kehrs­teil­neh­mer rech­nen. Das betonte das Amts­gericht München in einem jetzt rechts­kräf­tig gewor­denen...

München - Raucht ein Auto­fah­rer am Steuer und ver­ursacht während­des­sen einen Unfall, ris­kiert er seinen Ver­siche­rungs­schutz. Das teilte der ADAC in München auf Anfrage mit.

Saar­brü­cken/Ber­lin - Zeigt sich an einem Gebraucht­wagen nach dem Verkauf ein Mangel, der dem Verkäu­fer unbe­kannt war, muss dieser nicht dafür haften. Das meldet der Deut­sche Anwalt­ver­ein in Berlin.

Mün­chen/Ber­lin - Nach einem Auto­unfall zahlt die Ver­siche­rung des Schul­digen nicht immer einen Miet­wagen für den Unfall­geg­ner. Das geht aus einem Urteil des Land­gerichts München (Az.: 17 S 20753/04) her­vor­...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Unfallverursacher muss auch für ungeeignetes Gutachten bezahlen

Berlin - Ein Unfallverursacher muss notfalls auch ein für den Schadensnachweis ungeeignetes Gutachten bezahlen.

Über ein entsprechendes Urteil des Berliner Kammergerichts berichtet die „Monatsschrift für Deutsches Recht”.

Das „Versagen” eines Sachverständigen , so die Richter, dürfe nicht ohne weiteres dem erfolgreichen Kläger angelastet werden (Az.: 12 U 18/04).

In dem Fall (Az.: 12 U 18/04) hatte ein Fahrzeughalter beanstandet, dass sich das Landgericht Berlin nach einem erfolgreichen Schadensersatzprozess geweigert hatte, dem unterlegenen Unfallgegner auch die Gutachterkosten aufzuerlegen. Das Gericht hatte dies mit der Begründung abgelehnt, das Gutachten sei zur Schadensfeststellung „objektiv ungeeignet” gewesen. Das Kammergericht ließ diese Argumentation nicht gelten.

Etwas anderes gelte beispielsweise , wenn der Fahrzeughalter etwa Vorschäden am Fahrzeug verschwiegen und sich dadurch das Gutachten als untauglich erwiesen habe.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/27/service/auto/recht/t/rzo153119.html
Montag, 23. Mai 2005, 12:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion