Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 20. Apr. 19
RZ-Akademie

Bie­lefeld/Bonn - Geführt und moti­viert zu werden, ist für deut­sche Arbeit­neh­mer die wich­tigste Fähig­keit, die ein Chef beherr­schen sollte. Für 94 Prozent zählt diese Eigen­schaft am meis­ten...

Düs­sel­dorf - Grundsätz­lich bieten zeit­lich begrenzte Arbeits­ver­träge eine Mög­lich­keit für einen Berufs­ein­stieg. Mehr als zwei oder drei Zeit­ver­träge mit unter­schied­lichen Arbeit­gebern stell­ten jedoch einen...

Halle - An Rheuma lei­dende Men­schen haben kaum Chancen auf dem Arbeits­markt. „Nach rund zehn Jahren ist die Hälfte der Rheu­makran­ken arbeits­los”, sagte die Spre­che­rin der Medi­zini­schen Fakul­tät der Uni­ver­sität...

Dort­mund - Für Stu­dien­inter­essierte, die bereits im ver­gan­genen Jahr oder früher ihr Abitur gemacht machen, läuft in wenigen Tagen die ZVS-Bewer­bungs­frist ab.

Frank­fur­t/Main - Jetten zwi­schen Paris und New York, heute die Copa­cabana und morgen die Pyra­miden sehen - und all das bezahlt: Viele träumen davon, als Flug­beglei­ter die Welt kennen zu lernen.

München - Der ver­stor­bene Papst hatte es, John F. Kennedy auch, doch viele Wirt­schafts­füh­rer und Poli­tiker lassen es auf schmerz­liche Weise ver­mis­sen: Cha­risma.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Charisma lässt sich trainieren

München - Der verstorbene Papst hatte es, John F. Kennedy auch, doch viele Wirtschaftsführer und Politiker lassen es auf schmerzliche Weise vermissen: Charisma.

Charisma

Ausstrahlung lässt sich nach Expertenansicht trainieren. (Bild: brin b./dpa/gms)

Das Wörterbuch definiert den Begriff aus dem Griechischen als „göttliche Gnadengabe, Berufung”.

Dennoch sind sich Persönlichkeitstrainer in einem Punkt einig: Charisma, also eine positive Ausstrahlung, kann man auch lernen - und damit der Karriere auf die Sprünge helfen.

„Viele halten es fast für unmoralisch, am Charisma zu arbeiten. Man hat's demnach, oder man hat's nicht”, sagt Wolf W. Lasko, Chef des Coachingunternehmens Winner's Edge aus Leichlingen im Bergischen Land. „Aber das stimmt nicht. Charisma hängt von der inneren Einstellung ab.” Nikolaus B. Enkelmann, Motivationstrainer aus Königstein, stimmt dem zu: „Die Behauptung, Charisma sei ein Geschenk der Götter, ist eine Lüge, um andere klein zu halten.”

Für Michael A. Reiter, einen Trainer , der entsprechende Kurse in München und auf der griechischen Insel Patmos anbietet, sind eine entspannte Körperhaltung und ein harmonisch pulsierender Herzschlag die Basis für eine positive Ausstrahlung.

Nikolaus B. Enkelmann beschreibt Charisma als Kunst, sich „weich durchzusetzen”, andere nicht mit Druck zur Gefolgschaft zu bewegen, sondern durch den „Sog” der eigenen Persönlichkeit. Wie das nicht funktioniert, ist einigermaßen klar: Wer mit Körperhaltung, Blick und Stimme Unsicherheit ausstrahlt, ist das Gegenteil von charismatisch.

Die Persönlichkeitstrainerin Regina Först aus Sören (Schleswig-Holstein) lässt zu Beginn ihrer Ausstrahlungskurse zwei Zettel beschriften: einen für die positiven, einen für die negativen Eigenschaften. „Der zweite fällt in der Regel viel voller aus.” Es folgt für die Teilnehmer eine mitunter peinigende Übung. Först nennt sie „Her mit den Komplimenten!”

Wenn die Betroffenen das Positive an ihrer Ausstrahlung schon nicht selbst erkennen, müssen es die anderen für sie tun. Das Erkennen der eigenen Stärken, so schwer es auch am Anfang fallen mag, löst bei den Teilnehmern nach Försts Beobachtung etwas Erstaunliches aus: einen regelrechten „Flirt mit sich selbst”.

Für Michael A. Reiter ist das Körpergefühl der Schlüssel für das Ausbilden von Charisma. Für den Trainer, der einen ganz eigenen, „indirekten” Ansatz verfolgt, macht eine verkrampfte Körperhaltung nicht nur einen nachteiligen Eindruck auf andere. Sie wirke auch auf das psychische Erleben zurück. In hochgezogenen Schultern, einem schiefen Kopf oder auch einem hektischen, getriebenen Gang drücken sich demnach innere Blockaden aus.

Dass man in seltenen Fällen dennoch charismatische Menschen mit krummer Körperhaltung trifft, räumt auch Reiter ein. Die aber hätten kraft ihrer starken Persönlichkeit bereits eine höhere Bewusstseinsebene erklommen. Bestes Beispiel ist wiederum der verstorbene Papst, der nie charismatischer wirkte als in seinen letzten, gebrechlichen Jahren.

Literatur: Nikolaus B. Enkelmann: Charisma, mvg Verlag, 8,90 Euro, ISBN 3-478-08359-1; Wolf W. Lasko: Charisma, Goldmann, 8 Euro, ISBN 3-442-16182-7; Michael A. Reiter: Ihre Ausstrahlung, Haufe, 6,60 Euro, ISBN 3-448-06536-6; Regina Först: Ausstrahlung, Kösel, 17,95 Euro, ISBN: 3-466-34449-2.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/27/service/berufbildung/t/rzo153058.html
Montag, 23. Mai 2005, 10:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion