Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 6. Dez. 19

Berlin - Im Inter­net mehren sich nach Angaben des Ber­liner Lan­des­kri­minal­amtes unse­riöse Job­ange­bote. Die Polizei bestätigte damit Recher­chen des Sat.1-Wis­sens­maga­zins „Pla­neto­pia”.

Bra­tis­lava - Die Slovak Tele­com, eine Tochter der Deut­schen Tele­kom, muss eine Mil­lio­nen­strafe für Miss­brauch einer markt­beherr­schen­den Stel­lung zahlen. Dies teilte das slo­waki­sche Anti­mono­pol­amt (PMU) hat am...

Hamburg - Der ame­rika­nische Com­puter­kon­zern Apple will einem Medien­bericht zufolge juris­tisch gegen den geplan­ten Verkauf eines iPod-ähn­lichen MP3-Players beim Dis­coun­ter Plus vor­gehen.

Verden - Der 18 Jahre alte Ent­wick­ler des Com­puter­wurms „Sas­ser” muss sich vom 5. Juli an vor dem Land­gericht Verden ver­ant­wor­ten.

Stam­ford - Der welt­weite Absatz von Per­sonal Com­putern wird dank höherer Note­book-Umsätze im lau­fen­den Jahr stärker steigen als bisher ange­nom­men. Im nächs­ten Jahr werde der Markt aber wieder abflau­en...

Brüssel - Die Pläne zur EU-wei­ten Spei­che­rung von Ver­bin­dungs­daten bei Telefon und Inter­net stoßen auf breiten Wider­stand im Europa-Par­lament (EP). Die Pläne sehen eine jah­relange Spei­che­rung der Nummern von...

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Gartner: Siemens-Anteil am Handymarkt sinkt auf Niveau von 1999

Egham - Der Aufschwung der weltweiten Handy-Branche läuft am Elektrokonzern Siemens vorbei.

Ungeachtet eines Rekordabsatzes der Handy-Branche im ersten Quartal sei der Marktanteil von Siemens zwischen Januar und März auf den niedrigsten Stand seit 1999 gerutscht.

Dies teilte das Marktforschungsinstitut Gartner am Mittwoch im britischen Egham mit. „Die Unsicherheit über die Zukunft des Siemens-Handygeschäft hat der Gesellschaft geschadet, da Netzanbieter und Vertreiber Vertrauen in das Unternehmen und dessen Produkte verlieren”, erklärte Gartner-Analyst Wood. Die Experten erhöhten zugleich ihre weltweite Absatzprognose für 2005.

Siemens lag im ersten Quartal mit einem Marktanteil von 5,5 Prozent (Vorjahreszeitraum: acht Prozent) und 9,94 Millionen abgesetzten Handys (Vorjahr: 12,29 Millionen Geräte) weltweit auf Platz fünf. Im Vorjahreszeitraum war Siemens noch weltweit viertgrößter Handy-Hersteller, hatte diese Position aber im Jahresverlauf abgeben müssen. Ende April hatte der neue Siemens-Chef Klaus Kleinfeld angekündigt, „in Kürze” einen Partner für die verlustreiche Handy-Sparte zu präsentieren. Bisher hat der Münchner Technologie- und Industriekonzern aber nichts Neues dazu verlauten lassen.

Branchenprimus bleibt laut Gartner die finnische Nokia mit einem Marktanteil von 30,4 Prozent, gefolgt von Motorola Inc. (16,8%), Samsung Electronics Co. Ltd. (13,3%) und LG (6,2%). Beim Marktanteil gleichauf mit Siemens rangiert Sony Ericsson.

Insgesamt setzten die Handyhersteller im ersten Quartal mit 180,6 Millionen Mobiltelefonen 17 Prozent mehr ab als ein Jahr zuvor. Damit wurde die bisherige Rekordmarke von 153,7 Millionen Geräten aus dem ersten Quartal 2004 geknackt. Laut Gartner legte der Handyabsatz in allen Regionen der Welt zu. Für das laufende Jahr stockten die Marktforscher ihre Absatzprognose auf. Sie erwarten nun einen Zuwachs von 13 Prozent auf 750 Millionen Handys. Zuvor hatte Gartner den Jahresabsatz auf 720 Millionen Handys geschätzt.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/27/service/computer/t/rzo153761.html
Mittwoch, 25. Mai 2005, 13:04 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion