Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 6. Dez. 19

Berlin - Im Inter­net mehren sich nach Angaben des Ber­liner Lan­des­kri­minal­amtes unse­riöse Job­ange­bote. Die Polizei bestätigte damit Recher­chen des Sat.1-Wis­sens­maga­zins „Pla­neto­pia”.

Bra­tis­lava - Die Slovak Tele­com, eine Tochter der Deut­schen Tele­kom, muss eine Mil­lio­nen­strafe für Miss­brauch einer markt­beherr­schen­den Stel­lung zahlen. Dies teilte das slo­waki­sche Anti­mono­pol­amt (PMU) hat am...

Hamburg - Der ame­rika­nische Com­puter­kon­zern Apple will einem Medien­bericht zufolge juris­tisch gegen den geplan­ten Verkauf eines iPod-ähn­lichen MP3-Players beim Dis­coun­ter Plus vor­gehen.

Verden - Der 18 Jahre alte Ent­wick­ler des Com­puter­wurms „Sas­ser” muss sich vom 5. Juli an vor dem Land­gericht Verden ver­ant­wor­ten.

Stam­ford - Der welt­weite Absatz von Per­sonal Com­putern wird dank höherer Note­book-Umsätze im lau­fen­den Jahr stärker steigen als bisher ange­nom­men. Im nächs­ten Jahr werde der Markt aber wieder abflau­en...

Brüssel - Die Pläne zur EU-wei­ten Spei­che­rung von Ver­bin­dungs­daten bei Telefon und Inter­net stoßen auf breiten Wider­stand im Europa-Par­lament (EP). Die Pläne sehen eine jah­relange Spei­che­rung der Nummern von...

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Gartner erhöht Wachstumsprognose für PC-Absatz 2005

Stamford - Der weltweite Absatz von Personal Computern wird dank höherer Notebook-Umsätze im laufenden Jahr stärker steigen als bisher angenommen.

Im nächsten Jahr werde der Markt aber wieder abflauen, da die Erneuerung alter Geräte nachlassen dürfte, teilte das Marktforschungsinstitut Gartner am Freitag in Stamford mit.

Von neuen Technologien erwarten die Marktbeobachter in diesem Jahr keine Belebung des Marktes. Gartner rechnet nun mit einem Zuwachs von 10,2 Prozent auf 202,1 Millionen verkaufte PCs. Ursprünglich waren die Analysten von einem Anstieg von 9,9 Prozent ausgegangen. Im Jahr 2006 dürften die Lieferungen dann wieder im einstelligen Prozentbereich zulegen. Die Notebook-Verkäufe dürften nach Angaben von Gartner im laufenden Jahr um 26,5 Prozent hochschnellen. Der Absatz von Schreibtisch-PCs werde wohl um 4,6 Prozent zulegen.

Gegenwärtig seien knapp 30 Prozent aller PC-Lieferungen tragbare Computer. „Mobile PCs sind für die Kunden weiterhin verlockend, während die Preise weiter fallen und drahtloser Internetzugang häufiger verfügbar ist”, sagte Gartner-Analyst George Shiffler. Eine wachsende Zahl von Nutzern ersetzten auch ihre Desktop-PCs mit mobilen Rechnern. Das sei einer der Faktoren, der das Wachstum bei Notebooks beflügelt.

Neue Technologien wie etwa die neuen Doppelkern-Prozessoren (Dual Core) werden nach Einschätzung der Experten in diesem Jahr keine neuen Kaufanreize bieten. „Dual-Core-Prozessoren werden etwas Aufmerksamkeit erregen, aber sie werden vor allem das Interesse der 'Techies' und Early Adopter' wecken”, sagte Gartner-Analyst Mikako Kitagawa. Viele Anwendungen wie etwa Grafik-Software, die von der neuen Chiptechnologie profitieren könnten, seien bislang noch in der Entwicklung und würden nicht vor nächstem Jahr verfügbar sein.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/05/27/service/computer/t/rzo154294.html
Freitag, 27. Mai 2005, 12:34 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion