Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Samstag, 04. Juni 05

GuantanamoWashing­ton - Das US-Militär hat erst­mals Details über die Koran-Ent­wei­hun­gen im Gefan­genen­lager Guantánamo auf Kuba ver­öffent­licht. Sol­daten und -Ver­hör­beamte hätten das heilige Buch der Muslime mit Wasser und...

Unwetter mit Gewitter und Hagel im NordenHamburg - Unwet­ter-Opfer, Yachten in Seenot, demo­lierte Autos, blo­ckierte Ver­kehrs­wege: Heftige Gewit­ter haben am Frei­tag­abend in meh­reren Bun­des­län­dern teils größere Schäden ver­ursacht und den Ver­kehr...

Berlin - Der FDP-Vor­sit­zende Guido Wes­ter­welle hat Steu­ersen­kun­gen zur „Be­din­gung” für eine Koali­tion mit der Union erklärt. Eine neue Regie­rung aus Union und FDP müsse „in den ersten hundert Tagen den Weg frei...

Berlin - Vor dem Kri­sen­tref­fen von Bun­des­kanz­ler Gerhard Schrö­der (SPD) und Frank­reichs Prä­sident Jacques Chirac sind erneut For­derun­gen nach Kon­sequen­zen aus den jüngs­ten EU-Abstim­mungs­deba­keln laut gewor­den.

Berlin - Fünf­zehn Wochen vor dem abseh­baren Neu­wahl-Ter­min haben CDU und CSU ihre klare Führung in der Wähl­ergunst aus­gebaut. Laut Umfrage des Insti­tuts TNS Emnid für die „Ber­liner Mor­gen­post” (Sonn­tag) legt die...

Berlin - Die Unter­neh­men werden die Sozi­albei­träge ihrer Beschäf­tig­ten von 2006 an wahr­schein­lich doch früher an die Sozi­alver­siche­run­gen über­wei­sen müssen. Das könnte die ange­spannte Finanz­lage der Ren­ten­kas­sen...

Manager-Gehälter: Müntefering appelliert an Union

Berlin - Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering hat an Union und FDP appelliert, ihre Vorbehalte gegen eine weitgehende Offenlegung von Manager-Gehältern aufzugeben.

Franz Müntefering

Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering plädiert für eine weitgehende Offenlegung von Manager-Gehältern.

Die Aktionäre hätten ein Recht zu erfahren, was an Gehältern und Extras an die Unternehmensspitzen gezahlt werde, sagte er der Deutschen Presse- Agentur in Berlin.

Manche Vorstände verdienten „das Hundertfache und noch mehr” im Vergleich mit den untersten Einkommensgruppen. „Da sind die Proportionen aus dem Lot”, meinte Müntefering. Deshalb müsse darüber offen gesprochen werden.

Union und FDP hatten am Freitag bei der ersten Lesung im Bundestag Bedenken gegen die von der Bundesregierung geplante Offenlegungs- Regelung angemeldet. Nach dem Vorschlag von Rot-Grün sollen die Vorstände von börsennotierten Aktiengesellschaften künftig ihre Bezüge veröffentlichen, wenn nicht 75 Prozent der Anteilseigner dagegen stimmen. Die FDP legte einen eigenen Gesetzentwurf mit dem erklärten Ziel vor, über zusätzliche Anhörungen eine Verabschiedung der Regierungspläne in dieser voraussichtlich verkürzten Wahlperiode zu verhindern.

Müntefering kritisierte die jüngsten Steuerpläne von Union und FDP. Sie liefen darauf hinaus: „Spitzensteuer für die Reichen runter, Mehrwertsteuer für die Kleinen rauf und zusätzliche Steuern für Wochenend- und Feiertagsarbeit”. Damit zeige die Opposition ihr „unsoziales Gesicht”.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/06/04/news/t/rzo156135.html
Samstag, 04. Juni 2005, 10:01 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!