Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 15. Jul. 20

Luxem­burg - Die Fahn­dung nach gestoh­lenen Autos inner­halb der Europäi­schen Union wird ein­facher. Die Jus­tiz­minis­ter der 25 EU- Staaten beschlos­sen in Luxem­bur­g...

GastankstelleBerlin - Ange­sichts stetig stei­gen­der Preise für Benzin und Diesel werden alter­native Kraft­stoffe zuse­hends attrak­tiver. Ins Blick­feld rücken vor allem Fahr­zeuge mit Gas­antrieb.

Han­nover  Auto­fah­rer sollten vor der Fahrt in den Urlaub die Ein­stel­lung ihrer Schein­wer­fer über­prü­fen. Bei voll bela­denem Auto müssen die Schein­wer­fer neu aus­gerich­tet werden.

München - Fans von Citroëns legen­därer „Ente”, dem 2CV, treffen sich am 13. August in Ober­bay­ern. Das teilt der Tou­ris­mus­ver­band Mün­chen-Ober­bay­ern mit. Höhe­punkte der Ver­anstal­tung in Samer­berg bei Rosen­heim...

Ham­bur­g/In­gol­stadt - Audi bringt nach Infor­matio­nen der Zeit­schrift „Auto Bild” im Jahr 2007 den A3 auch als Cabrio­let auf den Markt. Ein Audi-Spre­cher in Ingol­stadt bezeich­nete den Bericht auf Nach­frage als...

Rems­hal­den/Bre­men - Che­vro­let ver­kauft den neuen Matiz jetzt auch in Deutsch­land. Für mehrere Bau­rei­hen ist künftig außer­dem eine Umrüs­tung auf den Betrieb mit Flüs­sig­gas erhält­lich.

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

EU-Justizminister verbessern Fahndung nach gestohlenen Autos

Luxemburg - Die Fahndung nach gestohlenen Autos innerhalb der Europäischen Union wird einfacher.

Die Justizminister der 25 EU- Staaten beschlossen in Luxemburg, die Computer des Schengen-Informationssystems (SIS) auch für diese Zwecke zu öffnen.

Bei der Anmeldung eines Autos aus dem Ausland können die Kraftfahrzeug-Zulassungsstellen künftig in dem System abfragen, ob der Wagen in einem anderen Land der Schengen-Zone gestohlen wurde. Der Zugang der zuständigen Behörden zum SIS werde die Strafverfolgung vereinfachen und Kriminellen den Verkauf gestohlener Fahrzeuge innerhalb der 15 Schengen-Länder erschweren, sagte EU- Justizkommissar Franco Frattini nach der Entscheidung des Ministerrats. „Für die Opfer der Diebstähle werden sich die Aussichten auf Rückgabe ihres verlorenen Eigentums deutlich verbessern”, fügte der Italiener hinzu.

Der Schengen-Zone gehören alle 15 alten EU-Staaten mit Ausnahme von Irland und Großbritannien sowie zusätzlich Island und Norwegen an. Die Länder haben alle Kontrollen an ihren Binnengrenzen grundsätzlich abgeschafft. Das SIS wird vor allem zum Austausch von Einreisedaten in die Schengenzone benutzt. Die EU-Kommission hat ein Folgesystem SIS II vorgeschlagen, das als Voraussetzung für die Aufnahme der zehn neuen EU-Staaten in das Schengengebiet gilt.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/06/04/service/auto/t/rzo156153.html
Freitag, 03. Juni 2005, 12:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion