Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 22. Feb. 20
RZ-Akademie

Mün­chen  Schul­abgän­ger müssen sich bei der Bewer­bung auf eine Lehr­stelle mög­licher­weise von ihren Berufs­vor­stel­lun­gen lösen. Das sagte Ottmar Schader von der Agentur für Arbeit in Mün­chen.

Berlin - Deut­sche Gym­nasien sind nach Ein­schät­zung des Wirt­schafts­maga­zins „Ca­pital” besser als ihr Ruf. In einer Studie ließ das Magazin 575 der 3480 deut­schen Schulen mit gym­nasia­ler Ober­stufe auf ihre...

München - Zum Auf­fors­ten des Schutz­wal­des in den Alpen werden für den Sommer und Herbst noch Helfer aus dem gesam­ten Bun­des­gebiet gesucht. Das bestätigt der Deut­sche Alpen­ver­ein (DAV) in Mün­chen.

Hagen - Stu­dien­bewer­ber mit Fach­hoch­schul­reife können sich nur noch bis zum 15. Juli an der Fernu­niver­sität Hagen ein­schrei­ben. Nach Ablauf der Frist reicht die FH-Reife wegen einer Geset­zesän­derung nicht mehr...

Berlin - Auch Pri­vat­per­sonen, die Schwarz­arbei­ter beschäf­tigen, ris­kie­ren Geld- oder Frei­heits­stra­fen. Das erklärte Philipp Wendt, Geschäfts­füh­rer des Deut­schen Anwalts­ver­eins in Berlin.

München - Stu­den­ten können vom kom­men­den Win­ter­semes­ter an in München einen neuen Bache­lor-Abschluss in Pfle­gepäd­ago­gik absol­vie­ren. Das teilt die Hoch­schule mit.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Neuer Bachelor vereint Wirtschafts- und Jurastudium

Saarbrücken - Vom kommenden Herbst an können sich Studierende für einen neuen Bachelor-Studiengang in BWL und Jura an der Universität des Saarlandes einschreiben. Das teilt die Universität in Saarbrücken mit. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Damit wird der Bedarf von Unternehmen nach Absolventen mit wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen und juristischem Hintergrund gedeckt. Schwerpunkt des sechssemestrigen Studiums sind wirtschaftswissenschaftliche Veranstaltungen, die durch Grundlagen in den Rechtswissenschaften ergänzt werden. Auf diese Weise sollen die Absolventen bei betriebswirtschaftlichen Problemstellungen auch rechtliche Aspekte berücksichtigen können. Neben Banken und Versicherungen gehören auch Verbände und politische Organisationen zu potenziellen Arbeitgebern. Ein weiterführender Master-Studiengang soll 2008 eingerichtet werden.

www.wirtschaftundrecht.uni-saarland.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/06/08/service/berufbildung/t/rzo157193.html
Dienstag, 07. Juni 2005, 15:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion