Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 6. Aug. 20

Jimmy WalesFrank­fur­t/Main - Das Online-Nach­schla­gewerk Wiki­pedia will in den kom­men­den zehn Jahren ein welt­umspan­nen­des Netz schaf­fen. Bis 2015 könne es für prak­tisch jede Sprache eine kos­ten­lose Inter­net- Enzy­klopä­die...

Kevin TurnerRedmond - Micro­soft hat einen der dyna­mischs­ten Wal-Mart-Spit­zen­mana­ger und Tech­nolo­gie­exper­ten ein­gekauft. Der welt­größte Soft­ware­kon­zern ernannte Kevin Turner (40) zum Mann Nummer drei nach dem...

East Fis­hkill - Mit einer neuen Gene­ration von Com­puter­chips will IBM mobile Geräte deut­lich leis­tungs­fähi­ger machen und den Strom­bedarf ent­schei­dend senken.

Hamburg - Hamburg über­nimmt eine Vor­rei­ter­rolle bei der digi­talen Wahl. Deutsch­land­weit könnten erst­mals Bürger in zwei Wahl­loka­len der Han­sestadt bei der Bun­des­tags­wahl am 18. Sep­tem­ber einen elek­tro­nischen...

Berlin - Die Über­nahme des Ber­liner Tele­fon­anla­gen- Spe­zia­lis­ten DeTeWe durch seine neuen kana­dischen Eigentü­mer ist unter Dach und Fach. Das ope­rative Geschäft des tra­diti­ons­rei­chen Unter­neh­mens mit Stamm­sitz...

Hamburg - Die Wiki­pedia Online-Enzy­klopä­die ist nicht nur in Deutsch­land auf Erfolgs­kurs. Mitt­ler­weile erscheint Wiki­pedia in mehr als 100 Spra­chen und macht damit kom­mer­ziel­len Anbie­tern welt­weit Kon­kur­renz.

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Wikipedia will in zehn Jahren weltumspannendes Netz schaffen

Frankfurt/Main - Das Online-Nachschlagewerk Wikipedia will in den kommenden zehn Jahren ein weltumspannendes Netz schaffen.

Jimmy Wales

Jimmy Wales, Schöpfer der Internet-Enzyklopädie "Wikipedia", bei der "First International Wikimedia Conference" in Frankfurt am Main.

Bis 2015 könne es für praktisch jede Sprache eine kostenlose Internet- Enzyklopädie geben, sagte Wikipedia-Gründer Jimmy Wales am Freitag in Frankfurt bei der ersten internationalen Konferenz der Organisation.

Derzeit hat Wikipedia - seit vier Jahren von Freiwilligen aufgebaut - etwa 2,2 Millionen Artikel in über 100 Sprachen und Dialekten. Nach den USA (660 000 Artikel) ist das deutsche Wikipedia-Portal mit 260 000 Beiträgen das größte.

Als „äußerst demokratische” Organisation werde Wikipedia weltweit den freien Zugang zu Informationen im Internet sichern, sagte der aus Florida kommende Wales. „Ich stelle mir vor, dass wir international im Informationsbereich so eine ähnliche Funktion einnehmen wie das Rote Kreuz.” Trotz Partnerschaften mit Internetfirmen wie Yahoo oder Google werde Wikipedia unabhängig bleiben, betonte Wales.

Finanziert wird Wikipedia nach eigenen Angaben durch Spenden. Die von Wales gegründete Wikimedia-Stiftung, die noch andere Online- Projekte wie Wikinews (Nachrichten) oder Wikibooks (Lehrbücher) gestartet hat, beschäftigt lediglich einen Software-Entwickler. Den Wert von Wikipedia taxierte Wales auf mehrere hundert Millionen Dollar. Die Organisation werde jedoch gemeinnützig bleiben und auch in Zukunft auf jede Form von Online-Werbung verzichten.

Wikipedia gehört nach Angaben seines Gründers zu den 50 populärsten Websites in der Welt und hat mehr Zugriffe als zum Beispiel die „New York Times”. Den Erfolg führt Wales auch auf den „Spaßfaktor” zurück. Die meist in Gruppen organisierten Freiwilligen hätten einfach Lust am Aufbau der Enzyklopädie. „Jeder kann kommen und mitmachen.” Allerdings werde jeder Beitrag eines Neulings von der jeweiligen „Gemeinschaft” genau auf seine Qualität geprüft. In Frankfurt befassen sich bis Sonntag rund 400 meist jüngere Menschen aus über 50 Ländern mit der Zukunft von Wikipedia.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/08/05/service/computer/t/rzo172418.html
Freitag, 05. August 2005, 15:29 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion