Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Freitag, 05. August 05

Sonne und WolkenFrank­fur­t/Bo­chum - Tief „Fran­klin” sorgt am ersten August-Woche­nende für wech­sel­haf­tes Schau­erwet­ter in Deutsch­land. Ein Ende der kühlen Tem­pera­turen ist zunächst nicht in Sicht.

Washing­ton - Die wahr­schein­lich höchs­ten je gemes­senen Wellen hat Hur­rikan „Ivan” im ver­gan­genen Herbst im Golf von Mexiko auf­getürmt: Fast 28 Meter hoben sich die Was­ser­wände im sturm­gepeitsch­ten Meer - höher als...

Wetterkarte

Kühles August-Wochenende steht bevor

Frankfurt/Bochum - Tief „Franklin” sorgt am ersten August-Wochenende für wechselhaftes Schauerwetter in Deutschland.

Sonne und Wolken

Ein bisschen Sonne, viele Wolken und auch Regen sind am Wochenende zu erwarten

Ein Ende der kühlen Temperaturen ist zunächst nicht in Sicht.

„In der kommenden Woche wird es zwar von Südwesten her tendenziell wärmer und freundlicher, aber das geht nur schleppend voran”, sagte Michael Beisenherz vom Wetterdienst Meteomedia am Freitag.

Der Samstag bringt Deutschland immer wieder Regenschauer. Vom östlichen Mittelgebirgsraum bis ins Alpenvorland regnet es schon am frühen Morgen, sonst bleibt es am Vormittag meist trocken. Gegen Mittag sind in weiten Teilen Deutschlands Regenschirme notwendig. Nachmittags gewittert es zudem im Norden. Am längsten trocken und immer wieder sonnig bleibt es vom Oberrhein über das Rhein-Main-Gebiet und Franken bis zur Lausitz. Hier soll es erst abends regnen.

Es weht schwacher bis mäßiger, im Norden frischer und an der See teils starker Wind aus West bis Nordwest. Das Thermometer zeigt Höchstwerte zwischen 17 und 21 Grad, nur am Oberrhein noch 23 Grad.

Der Sonntag wird sehr unbeständig mit häufigen, teils gewittrigen Regenschauern und nur kurzen Aufheiterungen. Im Süden ist es schwach windig, im Norden lässt der mäßige, tagsüber böige West- bis Nordwestwind abends nach. Die Temperaturen erreichen nur noch in der Lausitz örtlich 20 Grad, sonst liegen sie bei 14 bis 19 Grad.

Am Montag beruhigt sich das Wetter im Westen allmählich, von Bayern bis zur Ostsee bleibt es wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Die Sonne zeigt sich weiterhin nur ab und zu. Mit 16 bis 21 Grad wird es eine Spur milder.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/08/05/wetter/t/rzo171388.html
Freitag, 05. August 2005, 13:33 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!
Nature One Special