Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Montag, 08. August 05

KurzbesuchKeiner wusste es und auch die Nahe-Zei­tung erfuhr erst auf Umwegen davon: Hol­lywood-Star Bruce Willis war am Samstag zu einer kurzen pri­vaten Stipp­visite in Idar-Ober­stein - der erste Besuch in seiner Hei­mat­stadt.

Koblenz - Ein mit gelber Mütze und Son­nen­brille mas­kier­ter und bewaff­neter Mann hat am Montag die Post­filiale Koblenz-Horch­heim über­fal­len und mehrere hundert Euro erbeu­tet.

Lud­wigs­hafen - Ein 18-jäh­riger Jugend­licher hat am Woche­nende den Wach­mann einer Dis­cothek in Lud­wigs­hafen brutal nie­der­gesto­chen. Der junge Mann wollte nach ersten Erkennt­nis­sen der Polizei vom Mon­tag...

Mainz/Saar­brü­cken - Heute (Mon­tag) regnet es in den meisten Teilen von Rhein­land-Pfalz und dem Saar­land noch einmal. Nur im Süden zeigt sich kurz die Sonne.

Saar­brü­cken - Die Saar­brü­cker Staats­anwalt­schaft hat 16 Jahre nach dem mut­maß­lichen Raub­mord an einer Leh­rerin Anklage gegen ein Ehepaar erho­ben. Die 72-jäh­rige Frau und ihr 60 Jahre alter Mann stehen nach...

Lud­wigs­hafen - Ein wert­vol­les Jubiläums­feld­kreuz ist im Lud­wigs­hafe­ner Stadt­teil Oppau von Unbe­kann­ten beschä­digt worden.

Bruce Willis zu Kurzbesuch in seiner Geburtsstadt Idar-Oberstein

Keiner wusste es und auch die Nahe-Zeitung erfuhr erst auf Umwegen davon: Hollywood-Star Bruce Willis war am Samstag zu einer kurzen privaten Stippvisite in Idar-Oberstein - der erste Besuch in seiner Heimatstadt.

Kurzbesuch

Hollywoodstar Bruce Willis (Archivfoto vom 09.02.2005) zu Besuch in seiner Geburtsstadt.

Unangemeldet stand er plötzlich in der Keltenstraße 41 auf der Lay in Idar vor der Tür des Hauses, in dem er am 19. März 1955 geboren wurde.

IDAR-OBERSTEIN. Als Ilse Dreher am Samstag gegen 14 Uhr zufällig aus dem Fenster schaute, traute sie ihren Augen nicht. Vor ihrem Haus in der Keltenstraße 41 entdeckte sie einen berühmten Besucher. "Komm" mal schnell, ich glaube, da draußen ist der Bruce Willis", alarmierte sie ihre Tochter Doris Busch, die mit ihrem Mann Gerhard mit im Haus wohnt.

Auch die konnte zuerst gar nicht glauben, dass der Hollywood-Star plötzlich leibhaftig vor ihr stand. "Wir waren völlig überrascht. Wir saßen im Garten und haben gar nicht gehört, dass er geklingelt hat. Meine Mutter hatte sogar noch ihre Lockenwickler im Haar."

Zusammen mit seinem Vater David und seinem jüngsten Bruder, der ebenfalls David heißt, war der 50-Jährige von Frankfurt aus zu der Stippvisite nach Idar-Oberstein gestartet. Und plötzlich in der Keltenstraße aufgetaucht, wo er 1955 geboren wurde. Bruce ließ sich auch jenes Zimmer im Keller zeigen, in dem er damals zwei Jahre mit seinen Eltern gewohnt hatte. Zur Erinnerung fotografierte er die bescheidene Unterkunft, in der die Willisons damals kurzzeitig sogar zu viert Bett und Tisch geteilt hatten. Er selbst wollte allerdings nicht abgelichtet werden. Einem Nachbarn, der mit der Kamera herbeieilte, erklärte er freundlich, dass er nur privat da sei. Auch das Angebot von Doris Busch, noch eine Tasse Kaffee zu trinken, lehnte er in leidlichem Deutsch dankend ab und verabschiedete sich nach einer knappen Viertelstunde wieder - nicht ohne sich die E-Mail-Adresse von Gerhard Busch geben zu lassen und anzukündigen, dass er demnächst zu einem offiziellen Besuch in seine Geburtsstadt kommen wolle. Danach ging"s nach NZ-Informationen in die Straßburg-Kaserne, wo sein Vater damals gearbeitet hatte. Der Filmschauspieler drehte dort eine Runde durch den Housing-Bereich. Um ein Haar hätte er auch noch an der Tür von Oberbürgermeister Hans Jürgen Machwirth geklingelt, um sich bei ihm für die Ernennung zum Sonderbotschafter von Idar-Oberstein anlässlich seines runden Geburtstages im März zu bedanken.

Doch das verhinderte ein "Durchfahrt verboten"-Schild im Bereich Mozartstraße. Der OB hofft jetzt, dass der Träger der von der Firma Giloy hergestellten "Goldenen Kamera" die Schmuckstadt bald in offizieller Mission besucht. Diesmal aber fuhren Bruce Willis und seine Begleiter nach knapp zweistündigem Aufenthalt in Idar-Oberstein wieder Richtung Frankfurt.

Dem Action-Held dabei dicht auf den Fersen war der von seinem Freund Gerhard Busch alarmierte Karl-Friedrich Hahn, der ihn ab der Straßburg-Kaserne wie ein Detektiv beschattete. Er verfolgte ihn bis zum Globus-Handelshof.

aus der Nahe-Zeitung von Kurt Knaudt

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/08/08/rlp/t/rzo173001.html
Montag, 08. August 2005, 14:44 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!
Nature One Special