NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Dienstag, 11. Jun. 13

SeeedHam­bur­g/Wien - Seeed, die Ber­liner Band mit Wurzeln in Dan­cehall und Reggae ohne Berührungs­ängste mit Pop und Main­stream, bringt in diesem Jahr ihr drittes Album heraus.

Christina AguileraLondon - Chris­tina Agui­lera (24) kann sich über ihre Einkünfte nicht bekla­gen. Bei einem Auf­tritt in Frank­reich ver­diente sie knapp drei Mil­lio­nen Euro - und musste dafür nur zehn Minuten auf der Bühne stehen.

Berlin - Die Söhne Mann­heims gehen für ein Jahr getrennte Wege und werden erst im Herbst 2006 wieder gemein­sam auf der Bühne stehen. Viele der 14 Band­mit­glie­der wollten sich in den nächs­ten Monaten auf...

Berlin - Zum dies­jäh­rigen Pop­komm-Kon­gress werden unter anderem Musi­kex­per­ten wie Dieter Gorny von MTV, René Baumann alias DJ Bobo sowie Ver­tre­ter von Apple, Yahoo! und Nokia erwar­tet.

Berlin - Nach hef­tigem Streit um das Cover ihres neuen Albums haben sich die Puhdys wieder ver­tra­gen. Die Tren­nung der ost­deut­schen Alt-Rocker sei vom Tisch, am Woche­nende standen sie schon wieder ein­träch­tig auf...

London - Ex-Bea­tle Paul McCart­ney (63) bekommt beim Song­schrei­ben manch­mal spi­ritu­elle Hilfe von einem alten Freund. Wie der Inter­net­dienst „IOL” unter Beru­fung auf das Magazin „Time” schreib­t...

Seeed musizieren im Wohnzimmer

Hamburg/Wien - Seeed, die Berliner Band mit Wurzeln in Dancehall und Reggae ohne Berührungsängste mit Pop und Mainstream, bringt in diesem Jahr ihr drittes Album heraus.

Seeed

Seeed sitzen nicht nur im Wohnzimmer...

Gefeilt wurde an den Songs in den Wohnzimmern der Mitglieder, wie Frank A. Delle alias Eased (Gesang) und Moritz Delgado (Saxofon) im Interview mit der APA in Wien berichteten. „Die meisten haben ja ihr Laptop-Studio zu Hause.” Die Vorabsingle „Aufstehn!” schoss gleich gleich von null auf Platz 5 der deutschen Charts.

„Am Anfang hatte jeder die Chance, seine Ideen zu sammeln und vorzustellen”, erzählte Moritz. „So ergaben sich 50 Songabsätze, Beats usw. Die besten zwölf Fragmente wurden ausgearbeitet. Wer die ursprüngliche Idee hatte, fungierte gemeinsam mit den auf dem Track vertretenen Sängern als Produzent. Bei Meetings spielten wir uns die Demos vor, um dann darüber zu diskutieren.”

Auf der - noch unbetitelten, für November anvisierten - Platte gibt es nur zwei Songs, die mit der gesamten Band komplett live im Studio fertig gestellt wurden. „Generell wurden die Instrumente einzeln aufgenommen und in den Wohnzimmern an Laptops produziert. Für den Endmix kamen alle Beiträge in einem einzigen Studio zusammen.”

Über den aktuellen Sound sagte Eased: „Wir haben eine organische Weiterentwicklung durchgemacht. Es gibt keinen krassen Bruch, alles ist nachvollziehbar.” Etwas überraschend war für Fans, dass eine eher relaxte Roots-Komposition zur ersten Single gekürt wurde. „Ehrlich gesagt, hätten wie nie mit einem großen kommerziellen Erfolg gerechnet. Weil das Lied Zeit braucht, sich erst langsam seine Wirkung entfaltet. Jetzt klettert der Song die Charts hinauf.” Und mit einem breiten Lächeln: „Qualität setzt sich doch durch.”

Vor einigen Jahren wäre Erfolg mit Reggae in Deutschland noch eine Illusion gewesen. Moritz: „Das ist ähnlich wie mit dem deutschen HipHop. Reggae hat sich im deutschsprachigen Raum durchgesetzt, wird sich einpegeln und halten. Unser Erfolg beruht auch darauf, dass wir zwar eine Reggae-Band sind, aber genauso ein Berliner Act. Wir bedienen uns unterschiedlichster Stilmittel und machen etwas Eigenes. Außerdem sind die Leute offener geworden.”

Als Partner bei einigen neuen Tracks konnten Seeed den Miterfinder des „Dirty-South-Styles”, Cee Lo Green, gewinnen. Der Amerikaner kooperierte u.a. mit Black Eyed Peas und Outkast. Moritz: „Wir dachten, es mit einem absolut harten Kerl zu tun zu bekommen. Aber Cee Lo war total sanft, ein echter Soulman und Profi. Er hat unser Album am Vorabend bekommen - und am nächsten Tag steuerte er seine Strophe bei.”

www.seeed.info

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/09/05/magazin/musik/t/rzo180022.html
Montag, 05. September 2005, 18:37 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
Kino
Event-Kalender
Druckversion

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!