NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 05. September 05

Vor GerichtKai­sers­lau­tern - Als „sehr solide und sehr kor­rekt” hat vor dem Land­gericht Kai­sers­lau­tern der ehe­malige Vor­stands­vor­sit­zende der Kreiss­par­kasse Kai­sers­lau­tern, Günter Hart­mann...

Fußball-BallettBremen - Mit einem flam­men­den Appell hat sich Team-Mana­ger Oliver Bier­hoff als Schutz­schild vor die hart kri­tisier­ten deut­schen Fuß­ball-Natio­nal­spie­ler und Jürgen Klins­mann gestellt.

Bra­silia - Titel­ver­tei­diger Bra­silien hat sich das Ticket zur Welt­meis­ter­schaft nach Deutsch­land gesi­chert und Franz Becken­bauer einen großen Wunsch erfüllt.

Edmon­ton/Düs­sel­dorf - Der Wechsel von Tina Theune-Meyer zu ihrer Nach­fol­gerin Silvia Neid hat sich ohne Rei­bungs­ver­lust und Leis­tungs­ein­buße voll­zogen. Nahtlos hat die deut­sche Frau­enfuß­ball-Natio­nal­mann­schaft auf...

Stutt­gart - Vier von fünf Deut­schen sind mit der Vergabe der Ein­tritts­kar­ten für die Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft 2006 über das Inter­net unzu­frie­den. Das geht aus einer Lang­zeit­stu­die der Uni­ver­sität Hohen­heim hervor.

Hamburg - Bra­silien kann sich im kom­men­den Jahr bei der WM in Deutsch­land den sechs­ten Titel holen, die Ukraine nimmt erst­mals an der Endrunde einer Fuß­ball- Welt­meis­ter­schaft teil und die Kicker der USA...

Zeuge entlastet früheres FCK-Führungstrio

Kaiserslautern - Als „sehr solide und sehr korrekt” hat vor dem Landgericht Kaiserslautern der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Kaiserslautern, Günter Hartmann, das Finanzgebaren des früheren FCK-Führungstrios bezeichnet.

Vor Gericht

Herzog (l), Friedrich (r) und Wieschemann (2.v.r) beim Prozess-Auftakt 2004.

Im Prozess gegen die wegen Steuerhinterziehung und Untreue angeklagten Jürgen Friedrich, Gerhard Herzog und Robert Wieschemann erklärte Hartmann, das Vertrauen der Banken sei auf Grund der Vermögens- und Finanzsituation des FCK da gewesen. Probleme seien erst durch den Ausbau des Stadions entstanden. Hartmann: „Durch die Belastung der Investitionskredite war es möglich, dass die Liquidität irgendwann nicht gegeben war.”

Die Anklage wirft der früheren FCK-Spitze vor, durch verschleierte Gehaltszahlungen an ehemalige Lauterer Profis über Briefkastenfirmen im Ausland Lohnsteuer hinterzogen zu haben. Diese seien meist über Scheinverträge zur Abtretung von Persönlichkeitsrechten abgewickelt worden. Der frühere Steuerberater des FCK, Hartmut Heise, sagte als Zeuge, dass bei einer Betriebsprüfung durch das Finanzamt Kaiserslautern im Jahr 2002 die Verträge zu Persönlichkeitsrechten, „was die Lohnsteuer anging, kein Thema” gewesen seien. Das Finanzamt habe lediglich darauf hingewiesen, dass man diese Gelder nicht als Betriebsausgaben absetzen könne, wenn es sich dabei um Zahlungen an Scheinfirmen handele.

Wegen einer fiebrigen Magen-Darm-Erkrankung ließ sich Andreas Brehme, derzeit Co-Trainer beim VfB Stuttgart, beim Gericht entschuldigen. Brehme soll als Zeuge Auskunft geben über Zahlungen, die bei seiner Verpflichtung als FCK-Spieler an eine Briefkastenfirma in Holland geflossen sein sollen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/09/05/sport/fussball/t/rzo180032.html
Montag, 05. September 2005, 19:01 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
Druckversion