Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 28. Jan. 20

Mör­fel­den-Wall­dorf - Seat bringt Anfang 2006 eine sport­liche Version des Kom­pakt­vans Altea auf den Markt. Sie trägt die Bezeich­nung FR, wie Seat Deutsch­land in Mör­fel­den-Wall­dorf mit­teilt.

Diesel tankenWies­baden/Frank­furt - Autos mit Die­sel­motor werden immer belieb­ter. Fast jeder zweite in Deutsch­land pro­duzierte Neu­wagen ist inzwi­schen ein Diesel, teilte das Sta­tis­tische Bun­des­amt in Wies­baden mit.

Flens­burg - Vom 1. Oktober an werden sich Auto­fah­rer umge­wöh­nen müssen: Wer nach diesem Datum einen Wagen auf seinen Namen zulas­sen will, muss neu­artige Doku­mente bean­tra­gen...

Ingol­stadt - Audi kommt mit der neuen Gene­ration des A4 Cabrio zur Inter­natio­nalen Auto­mobilaus­stel­lung (IAA) in Frank­fur­t/Main. Das teilt der Auto­her­stel­ler in Ingol­stadt mit.

Köln - Mit der Desi­gnstu­die Endo will Toyota einen Aus­blick auf ein umwelt­gerech­tes Stadt­auto der Zukunft geben. Das Kon­zept­fahr­zeug wird bei der Inter­natio­nalen Auto­mobilaus­stel­lung (IAA) in Frank­fur­t/Main...

München - Bei Nebel sollten Auto­fah­rer immer die Faust­for­mel „Sicht­weite ist gleich Sicher­heits­abstand” beach­ten. Darauf weist der ADAC in München hin. Auf diese Weise könnten viele Auf­fahrun­fälle ver­hin­der­t...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Seat zeigt sportliche Version des Kompaktvans Altea

Mörfelden-Walldorf - Seat bringt Anfang 2006 eine sportliche Version des Kompaktvans Altea auf den Markt.

Sie trägt die Bezeichnung FR, wie Seat Deutschland in Mörfelden-Walldorf mitteilt.

Die Buchstabenkombination steht für „Formula Racing” und soll auf die sportliche Auslegung der Modellvariante hindeuten. Einen Ausblick auf die Serienversion gibt der Autohersteller auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) mit dem Altea FR Prototypen.

Das auf der Automesse in Frankfurt/Main (15. bis 25. September) gezeigte Fahrzeug wird von einem 2,0 Liter großen TDI-Turbodiesel mit 125 kW/170 PS angetrieben - dem nach Seat-Angaben stärksten Dieselaggregat der Unternehmensgeschichte. Gekoppelt an ein manuelles Sechsganggetriebe, erreicht der Prototyp eine Höchstgeschwindigkeit von 208 Stundenkilometern (km/h). Den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der Wagen in 8,6 Sekunden. Äußere Erkennungsmerkmale sind eine betonte Keilform, „bullige” Stoßfänger, 18 Zoll große Aluräder mit 225/40er-Bereifung und eine Zweifarblackierung.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/09/06/service/auto/t/rzo180282.html
Dienstag, 06. September 2005, 17:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion