Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 23. Sep. 20

Mann mit HandyHam­m/Köln - Auto­fah­rer dürfen ihr Handy unter­wegs auch zum Ablesen der Uhrzeit nicht in die Hand nehmen. Das geht aus einem Urteil des Ober­lan­des­gerichts (OLG) Hamm (Az.: 2 Ss Owi 177/05) her­vor­...

-Frank­fur­t/Main - Im Kreis­ver­kehr müssen Auto­fah­rer nur bei der Aus­fahrt blin­ken. Beim Ein­fah­ren darf der Blinker dagegen nicht gesetzt werden, was aller­dings häufig falsch gemacht wird.

Berlin - Ein mehr als zwölf Monate altes Motor­rad darf nicht mehr als „fa­brik­neu” oder als „Neu­fahr­zeug” ver­kauft werden. Das geht aus einem Urteil des Land­gerichts Berlin her­vor­...

Koblenz - Ein EU-Fahr­erlaub­nis ist in Deutsch­land gültig, auch wenn die deut­sche Füh­rer­schein­behörde einem Fahrer die deut­sche Lizenz bereits ent­zogen hat. Das teilt das Ober­ver­wal­tungs­gericht Rhein­land-Pfalz in...

Saar­brü­cken - Ein Auto­fah­rer ist für einen Unfall auf einer Ölspur haft­bar, wenn er an einer unü­ber­sicht­lichen Unglücks­stelle sein Tempo nicht aus­rei­chend ver­lang­samt hat.

Stutt­gart - Vor einer Pro­befahrt mit einem Auto sollten Auto­fah­rer die Haf­tungs­fra­gen in einem Vertrag klären. Darin werden auch Fragen der Selbst­betei­ligung bei Kasko-Ver­siche­run­gen fest­gehal­ten...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Verboten: Uhrzeit auf Handy nachsehen während Autofahrt

Hamm/Köln - Autofahrer dürfen ihr Handy unterwegs auch zum Ablesen der Uhrzeit nicht in die Hand nehmen.

Mann mit Handy

Telefonieren am Steuer ist verboten, die Uhrzeit abzulesen auch.

Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm (Az.: 2 Ss Owi 177/05) hervor, auf das der Anwalt-Suchservice in Köln hinweist.

Das Gericht bestätigte damit einen Bußgeldbescheid über 40 Euro, den ein Autofahrer angefochten hatte. Der Mann argumentierte, auf dem Display eines Handys die Uhrzeit abzulesen entspreche einem - laut Straßenverkehrsordnung erlaubten - Blick auf die Armbanduhr. Das OLG schloss sich dem jedoch nicht an: Dem Fahrer sei jede Nutzung des Handys untersagt, für die er dieses in der Hand halten muss. Schließlich habe er dabei nicht wie gefordert beide Hände frei. Beim Blick auf die Armbanduhr sei das dagegen durchaus der Fall.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/09/11/service/auto/recht/t/rzo180745.html
Donnerstag, 08. September 2005, 12:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion