Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 23. Sep. 20

München - Der Über­schlag des Bil­lig­autos Dacia Logan im „Elch­test” war ver­suchs­bedingt und ist ver­mut­lich auf schad­hafte Reifen zurück­zuführen. Das teilt der ADAC in München nach einer Unter­suchung mit.

HondaOffen­bach - Honda bringt im Jahr 2006 eine neue Fireb­lade zu den Motor­rad­händ­lern. Die CBR1000RR hat mehr Hubraum als ihre Vor­gän­gerin und eine neue Motor- und Fahr­werks­kon­struk­tion...

Fried­berg - Auch Subaru will nun bei der Ent­wick­lung umwelt­freund­licher Antriebs­tech­nolo­gien mit­mischen. Wie Subaru Deutsch­land in Fried­berg (Hes­sen) mit­teil­t...

Ober­pfaf­fen­hofen - Mase­rati will im Jahr 2007 ein sport­liches Ein­stiegs­model zu Preisen von rund 70 000 Euro auf den Markt brin­gen. Das sagte Alfa Romeo- und Mase­rati-Chef Karl-Heinz Kalb­fell der Zeit­schrift...

Zumikon - Das Schwei­zer Tuning-Unter­neh­men Rin­speed zeigt bei der Inter­natio­nalen Auto­mobilaus­stel­lung (IAA) eine modi­fizierte Version des Porsche 911 Carrera S.

Han­nover - Erfolgs- und Wachs­tums­geschich­ten sind selten gewor­den in der Auto­bran­che heut­zutage. Ein Sektor jedoch hat wenig Grund zu Klagen über aus­blei­ben­des Geschäft und Zurück­hal­tung der Kund­schaft: Die...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Wegen hoher Spritpreise nicht bei Wartung sparen

München - Trotz der rasant steigenden Spritpreise sollten Autofahrer nicht an der Wartung ihres Fahrzeugs sparen.

Sprit-Pistole

Auch wenn der Sprit immer mehr kostet: Nicht an der Fahrzeugwartung sparen.

Wer aus Kostengründen nötige Reparaturen hinauszögert, nehme große Sicherheitsrisiken in Kauf, warnt der TÜV Süddeutschland in München.

Seit Jahren sei in Deutschland ein Trend zu schlechterer Wartung der Pkw erkennbar: Waren im Jahr 1996 nur 11,6 Prozent der Fahrzeuge bei der Hauptuntersuchung mangelhaft, verweigerten die Prüfer im Jahr 2004 bereits bei 18,7 Prozent die Plakette. Die Sachverständigen befürchten, dass dieser Trend vor dem Hintergrund explodierender Kraftstoffpreise einen kräftigen Schub erfahren könnte.

Die Quote der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln könnte schon bald die Grenze von 20 Prozent erreichen, heißt es. Besondere Risiken sieht der TÜV bei Fahrern der Altersgruppe 18 bis 24 Jahren, die ohnehin einem höheren Unfallrisiko unterlägen. Sie fahren wegen der niedrigeren Anschaffungskosten meist ältere Autos, die intensiver gewartet und häufiger repariert werden müssen. Genau für diese Werkstattbesuche sei aber kein Geld mehr zur Verfügung, wenn immer mehr davon im Tank lande, warnen die Sachverständigen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/09/11/service/auto/t/rzo180514.html
Mittwoch, 07. September 2005, 14:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion