NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Samstag, 29. Oktober 05

Top-StürmerLondon - Titel­ver­tei­diger FC Chelsea zieht an der Spitze der Premier League weiter einsam seine Kreise. Unbe­irrt vom Aus­schei­den im Liga­pokal gelang den „Blues” in der eng­lischen Fuß­ball-Meis­ter­schaft ein 4:2-Sieg...

VfB Stuttgart - Hertha BSC BerlinStutt­gart - Gio­vanni Tra­pat­toni kann vorerst etwas auf­atmen. Durch das 3:3 (0:1) seines VfB Stutt­gart gegen Hertha BSC Berlin konnte sich der 66 Jahre alte ita­lie­nische Coach wenigs­tens vorerst aus der Schuss­linie...

Hamburg - Der auf­stre­bende Ham­bur­ger SV hat Vize­meis­ter Schalke 04 die erste Sai­son­nie­der­lage in der Fuß­ball-Bun­des­liga zuge­fügt und den Kon­kur­ren­ten im Kampf um einen Cham­pions-League-Platz auf sechs Punk­te...

Köln - Rekord­meis­ter FC Bayern München hat die Krise beim 1. FC Köln nach der 1:2 (1:0)-Nie­der­lage vor 50 000 am Ende wegen feh­len­der Punkte maßlos ent­täusch­ten Fans im RheinE­ner­gieSta­dion ver­schärft.

Dort­mund - Der Höhen­flug von Borus­sia Mön­chen­glad­bach ist vorerst gestoppt. Nach zuletzt fünf unge­schla­genen Spielen in der Fuß­ball-Bun­des­liga ging die Erfolgs­serie der Mann­schaft von Trainer Horst Köppel beim 1:2...

Bremen - Werder Bremen hat mit einem ver­dien­ten 4:1 (1:1)-Heim­sieg über Ein­tracht Frank­furt den zweiten Tabel­len­platz in der Fuß­ball-Bun­des­liga gefes­tigt. Torsten Frings (29.)...

Bugera rettet MSV 1:0 gegen Wolfsburg

Duisburg - Der MSV Duisburg hat sich im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga ein wenig Luft verschafft und den 2. Saisonsieg verbucht.

MSV Duisburg - VfL Wolfsburg

Der Duisburger Ahanfouf (l) spürt den Atem von Wolfsburgs Kapitän Thiam.

Die Westdeutschen bezwangen den Tabellen-Siebten VfL Wolfsburg mit 1:0 (0:0) und beendeten damit ihre Serie von drei sieglosen Spielen in Folge.

Vor 18 103 Zuschauern in der MSV-Arena erzielte Alexander Bugera (57.) den Siegtreffer für die Duisburger. Die Niedersachsen zeigten eine mäßige Leistung und verpassten den Anschluss ans obere Tabellendrittel. „Das war ein wichtiger Sieg für den Verein. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie lebt. Das war der MSV, den das Publikum liebt”, freute sich MSV-Trainer Norbert Meier. Wolfsburgs Coach Holger Fach sagte: „Wir haben viel zu wenig investiert und erstmals in dieser Saison auch enttäuschend gespielt.”

Drei Tage nach dem Pokal-Aus beim Zweitligisten TSV München 1860 waren die Duisburger gegen die spielstarken Gäste um Wiedergutmachung bemüht. Im Mittelfeld sollten wieder Dirk Lottner und der in der Bundesliga erstmals in die Startelf berufene Markus Anfang für Ideen sorgen. Doch gegen die konsequente Defensivreihe der Wolfsburger gab es für die MSV-Angreifer wenig zu holen. Ein Kopfball von Markus Kurth nach 22 Minuten und ein Schuss von Uwe Möhrle (36.) blieben die besten Tormöglichkeiten für die Gastgeber, die vor allem bei Standardsituationen gefährlich waren.

VfL-Trainer Fach, der nach seiner Innenraumsperre wieder auf der Bank Platz nehmen durfte, musste weiterhin fünf Spieler ersetzen, verzichtete aber auf Nationalspieler Mike Hanke in der Startformation. Brenzlig wurde es für die Duisburger vor allem bei Kontern. Die beste Wolfsburger Chance vergab Juan Carlos Menseguez, der Torhüter Georg Koch nach 11 Minuten ausspielte und den Ball dann neben das Tor schoss. Sechs Minuten später scheiterte der Argentinier erneut aus guter Position. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Duisburger mehr vom Spiel, konnten die Überlegenheit aber nicht zu weiteren Möglichkeiten nutzen.

Immer wieder angetrieben vom Mittelfeld-Duo Lottner/Anfang dominierten die Duisburger auch im zweiten Abschnitt. Zunächst scheiterte Abdelaziz Ahanfouf nach einem Solo (50.). Sechs Minuten später wurden die Gastgeber für ihre Bemühungen belohnt, als Bugera nach Vorarbeit von Kurth das 1:0 erzielte. Für Bugera war es der erste Bundesliga-Treffer seit fast 6 Jahren. In der spannenden Schlussphase erhöhten die Wolfsburger den Druck und kamen durch Hans Sarpei und den inzwischen eingewechselten Hanke zur Ausgleichschance, doch Torhüter Koch verhinderte einen Gegentreffer. Die aufopferungsvoll kämpfenden Westdeutschen retteten den wichtigen Sieg über die Zeit.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/10/29/sport/fussball/t/rzo193774.html
Samstag, 29. Oktober 2005, 18:08 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion