NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Sonntag, 30. Oktober 05

RangspieleMünchen - Bun­des­liga-Abstei­ger SC Frei­burg hat den Sprung von Energie Cottbus an die Tabel­len­spitze ver­hin­dert und sich ein­drucks­voll im Auf­stiegs­ren­nen zurück­gemel­det.

FSV Mainz 05 - 1. FC NürnbergMainz - Der FSV Mainz 05 hat die Abstiegs­ränge der Fuß­ball- Bun­des­liga ver­las­sen und mit einem über­zeu­gen­den 4:1 (3:1)-Sieg gegen den 1. FC Nürn­berg die sport­liche Krise beim Tabel­len-Schluss­licht ver­schärft.

Bie­lefeld - Ein „Gol­dener Okto­ber” hat Arminia Bie­lefeld ein Stim­mungs­hoch und den Sprung aus dem Bun­des­liga-Tabel­len­kel­ler beschert. Mit dem ver­dien­ten 4:1 (1:0) über Han­nover 96 setzten die wie­der­erstark­ten...

1. FC Köln - Bayern München 1:2 (1:0) MSV Duis­burg - VfL Wolfs­burg 1:0 (0:0) Borus­sia Dort­mund - Bor. Mön­chen­glad­bach 2:1 (1:0) Ham­bur­ger SV - FC Schalke 04 1:0 (1:0) 1. FC Kai­sers­lau­tern - Bayer Lever­kusen 2:2 (1:1)...

Ein­tracht Trier - Jahn Regens­burg 0:4 (0:2) 1. FC K'lau­tern II - SV Wehen 0:2 (0:0) TSV 1860 München II - Bayern München II 2:2 (1:2) Darm­stadt 98 - TuS Koblenz 1:2 (0:2) FC Augs­burg - SV Elvers­berg 1:1 (0:0)...

LR Ahlen - 1. FC Saar­brü­cken 3:1 (1:1) VfL Bochum - SC Pader­born 1:1 (1:0) Ein­tracht Braun­schweig - SF Siegen 1:0 (1:0) Hansa Rostock - SpVgg Unter­haching 4:2 (1:1) SC Frei­burg - Energie Cottbus 4:1 (1:0) SpVg­g...

Bugera rettet MSV 1:0 gegen Wolfsburg

Duisburg - Der MSV Duisburg hat sich im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga ein wenig Luft verschafft und den 2. Saisonsieg verbucht.

MSV Duisburg - VfL Wolfsburg

Der Duisburger Ahanfouf (l) spürt den Atem von Wolfsburgs Kapitän Thiam.

Die Westdeutschen bezwangen den Tabellen-Siebten VfL Wolfsburg mit 1:0 (0:0) und beendeten damit ihre Serie von drei sieglosen Spielen in Folge.

Vor 18 103 Zuschauern in der MSV-Arena erzielte Alexander Bugera (57.) den Siegtreffer für die Duisburger. Die Niedersachsen zeigten eine mäßige Leistung und verpassten den Anschluss ans obere Tabellendrittel. „Das war ein wichtiger Sieg für den Verein. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie lebt. Das war der MSV, den das Publikum liebt”, freute sich MSV-Trainer Norbert Meier. Wolfsburgs Coach Holger Fach sagte: „Wir haben viel zu wenig investiert und erstmals in dieser Saison auch enttäuschend gespielt.”

Drei Tage nach dem Pokal-Aus beim Zweitligisten TSV München 1860 waren die Duisburger gegen die spielstarken Gäste um Wiedergutmachung bemüht. Im Mittelfeld sollten wieder Dirk Lottner und der in der Bundesliga erstmals in die Startelf berufene Markus Anfang für Ideen sorgen. Doch gegen die konsequente Defensivreihe der Wolfsburger gab es für die MSV-Angreifer wenig zu holen. Ein Kopfball von Markus Kurth nach 22 Minuten und ein Schuss von Uwe Möhrle (36.) blieben die besten Tormöglichkeiten für die Gastgeber, die vor allem bei Standardsituationen gefährlich waren.

VfL-Trainer Fach, der nach seiner Innenraumsperre wieder auf der Bank Platz nehmen durfte, musste weiterhin fünf Spieler ersetzen, verzichtete aber auf Nationalspieler Mike Hanke in der Startformation. Brenzlig wurde es für die Duisburger vor allem bei Kontern. Die beste Wolfsburger Chance vergab Juan Carlos Menseguez, der Torhüter Georg Koch nach 11 Minuten ausspielte und den Ball dann neben das Tor schoss. Sechs Minuten später scheiterte der Argentinier erneut aus guter Position. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Duisburger mehr vom Spiel, konnten die Überlegenheit aber nicht zu weiteren Möglichkeiten nutzen.

Immer wieder angetrieben vom Mittelfeld-Duo Lottner/Anfang dominierten die Duisburger auch im zweiten Abschnitt. Zunächst scheiterte Abdelaziz Ahanfouf nach einem Solo (50.). Sechs Minuten später wurden die Gastgeber für ihre Bemühungen belohnt, als Bugera nach Vorarbeit von Kurth das 1:0 erzielte. Für Bugera war es der erste Bundesliga-Treffer seit fast 6 Jahren. In der spannenden Schlussphase erhöhten die Wolfsburger den Druck und kamen durch Hans Sarpei und den inzwischen eingewechselten Hanke zur Ausgleichschance, doch Torhüter Koch verhinderte einen Gegentreffer. Die aufopferungsvoll kämpfenden Westdeutschen retteten den wichtigen Sieg über die Zeit.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/10/30/sport/fussball/t/rzo193774.html
Samstag, 29. Oktober 2005, 18:08 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion