NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Sonntag, 30. Oktober 05

RangspieleMünchen - Bun­des­liga-Abstei­ger SC Frei­burg hat den Sprung von Energie Cottbus an die Tabel­len­spitze ver­hin­dert und sich ein­drucks­voll im Auf­stiegs­ren­nen zurück­gemel­det.

FSV Mainz 05 - 1. FC NürnbergMainz - Der FSV Mainz 05 hat die Abstiegs­ränge der Fuß­ball- Bun­des­liga ver­las­sen und mit einem über­zeu­gen­den 4:1 (3:1)-Sieg gegen den 1. FC Nürn­berg die sport­liche Krise beim Tabel­len-Schluss­licht ver­schärft.

Bie­lefeld - Ein „Gol­dener Okto­ber” hat Arminia Bie­lefeld ein Stim­mungs­hoch und den Sprung aus dem Bun­des­liga-Tabel­len­kel­ler beschert. Mit dem ver­dien­ten 4:1 (1:0) über Han­nover 96 setzten die wie­der­erstark­ten...

1. FC Köln - Bayern München 1:2 (1:0) MSV Duis­burg - VfL Wolfs­burg 1:0 (0:0) Borus­sia Dort­mund - Bor. Mön­chen­glad­bach 2:1 (1:0) Ham­bur­ger SV - FC Schalke 04 1:0 (1:0) 1. FC Kai­sers­lau­tern - Bayer Lever­kusen 2:2 (1:1)...

Ein­tracht Trier - Jahn Regens­burg 0:4 (0:2) 1. FC K'lau­tern II - SV Wehen 0:2 (0:0) TSV 1860 München II - Bayern München II 2:2 (1:2) Darm­stadt 98 - TuS Koblenz 1:2 (0:2) FC Augs­burg - SV Elvers­berg 1:1 (0:0)...

LR Ahlen - 1. FC Saar­brü­cken 3:1 (1:1) VfL Bochum - SC Pader­born 1:1 (1:0) Ein­tracht Braun­schweig - SF Siegen 1:0 (1:0) Hansa Rostock - SpVgg Unter­haching 4:2 (1:1) SC Frei­burg - Energie Cottbus 4:1 (1:0) SpVg­g...

Kaiserslautern im Glück: 2:2 gegen Leverkusen

Kaiserslautern - In letzter Minute hat der 1. FC Kaiserslautern beim 2:2 (1:1) gegen Bayer Leverkusen seine vierte Heimniederlage vermieden.

1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen

Lauterns Pletsch (2.v.l) bedrängt Leverkusens Berbatow (M) und Athirson.

Dennoch sind die Pfälzer nach dem achten sieglosen Spiel in Serie in der Fußball-Bundesliga auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Der in der 87. Minute eingewechselte Berkant Göktan sorgte am Samstag in der 90. Minute für den nicht mehr erwarteten Ausgleich, der Leverkusens neuem Coach Michael Skibbe sein erstes Erfolgserlebnis vermasselte. Die nunmehr fünf Spiele nacheinander sieglosen Gäste hatten vor 27 468 Zuschauern den 0:1-Rückstand durch FCK-Kapitän Marco Engelhardt (32.) durch Tranquillo Barnetta (39.) und Andrej Woronin (71.) in eine 2:1-Führung umgewandelt. „Meine Mannschaft ist tief enttäuscht über den späten Ausgleich. Wir haben in der zweiten Halbzeit prima Fußball gespielt und viele Torchancen herausgearbeitet”, sagte Skibbe nach dem bitteren Ende.

Der trotz des glücklichen Punktgewinns immer mehr unter Druck geratende FCK-Coach Michael Henke hatte auf die bis dahin 25 Gegentore in zehn Spielen reagiert, verhalf Torwart-Routinier Thomas Ernst zu seinem Bundesliga-Saisondebüt und beorderte den 18 Jahre alten Gymnasiasten Fabian Schönheim in die zuletzt brüchige Vierer- Abwehrkette. „Wir sind natürlich sehr glücklich über den späten Ausgleich. Aber die Mannschaft ist noch nicht so gefestigt, wie ich mir das vorstelle”, erklärte Henke.

Kollege Skibbe musste unfreiwillig eine kurzfristige Rotation vornehmen: Nationalspieler Bernd Schneider zog sich beim Aufwärmen eine Zerrung zu und überließ Paul Freier seine Position im rechten Mittelfeld. Freier war an Lauterns Führung beteiligt. Nach seinem Ballverlust kam Engelhardt an den Ball, und gegen den 18-Meter Flachschuss des zuletzt kritisierten Mittelfeldspielers hatte Leverkusens Torwart Hans-Jörg Butt keine Abwehrchance. Die Lauterer Freude über die Führung währte jedoch nur sieben Minuten, als FCK- Keeper Ernst durch einen von Schönheim noch abgefälschten Schuss Barnettas von der Strafraumgrenze überrascht wurde.

Die mit den besseren Einzelspielern bestückten Gäste spielten den technisch ansehnlicheren Fußball, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Die beste vor der Pause hatte Woronin (15.), dessen Kopfball Ernst große Mühe bereitete. Bei den Pfälzern hatte der neben Boubacar Sanogo in die Spitze gerückte Torjäger Halil Altintop in der 5. und 28. Minute zwei Gelegenheiten zur Führung. Dazu scheiterte Engelhardt (35.) an Butt, während Stefan Blank (36.) mit einem Kopfball das Außennetz traf.

Nach dem Wechsel spielten die Gäste auch in Strafraumnähe etwas druckvoller - die Folgen waren binnen 60 Sekunden zwei von Ernst zunichte gemachte Chancen durch Dimitar Berbatow (56.) und Athirson (59.). Danach rutschte Berbatow an einer Hereingabe des eingewechselten Jacek Krzynowek (68.) vorbei. Belohnt wurden die Bemühungen der Bayer-Elf dann durch das 2:1 von Woronin, der eine Kopfball-Vorlage von Berbatow verwertete. Lautern hatte nur noch eine von Butt entschärfte Kopfball-Chance von Sanogo (66.) dagegen zu halten, bis Göktan kam und traf. Sein Schuss wurde von Roque Junior noch unglücklich abgefälscht.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/10/30/sport/fussball/t/rzo193782.html
Samstag, 29. Oktober 2005, 18:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion