NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Dienstag, 11. Jun. 13

London  - Deut­scher Pop im Aus­land funk­tio­niert nicht? Von wegen, sagt sich die Ber­liner Band Wir sind Helden und spielt mal locker zwei aus­ver­kaufte Kon­zerte in der Musik­haupt­stadt London.

Gordon CraigNew York - Der ame­rika­nische His­tori­ker Gordon Alex­ander Craig, ein Experte für deut­sche Geschichte, ist im Alter von 91 Jahren in den USA gestor­ben.

München - Im Prozess um den Mord an dem homo­sexu­ellen Münch­ner Mode­macher Rudolph Mos­ham­mer hat der 25 Jahre alte Ange­klagte sein frühe­res Geständ­nis über­raschend nicht wie­der­holt.

München - Schla­ger­sän­ger Patrick Lindner kommt mit dem Urteil in seinem Beru­fungs­pro­zess um Steu­erhin­ter­zie­hung weit güns­tiger weg als im ersten Ver­fah­ren. Das Land­gericht München I ver­urteilte den 45-Jäh­rigen am...

New York - Zum Empfang im Museum of Modern Art mitten in Man­hat­tan gab es dann doch ein paar Kameras für Prinz Charles (57) und Camilla (58) - schließ­lich waren auch Leute wie Sting...

Madrid - Die spa­nische Infan­tin Leonor, Tochter von Kron­prinz Felipe und Prin­zes­sin Leti­zia, muss im Rahmen ihrer Aus­bil­dung auch zum Militär.

Jennifer Anistons „Hausgast” muss ins Gefängnis

Los Angeles - Ein 49-jähriger Mann, der US-Schauspielerin Jennifer Aniston (36) uneingeladen einen Besuch abstatten wollte, muss nun ein Jahr im Gefängnis verbringen.

Jennifer Aniston

Jennifer Aniston hatte unerwünschten Besuch.

Wie die US-Zeitschrift „People” berichtete, ordnete eine Richterin in Los Angeles zudem an, dass sich der Mann zehn Jahre lang der Schauspielerin nicht nähern darf und von ihrem Haus rund 1000 Meter Abstand halten muss. Auch soll er sich hinter Gittern einer Psychotherapie unterziehen.

Der Eindringling hatte vor Gericht nicht abgestritten, in das Haus des Hollywoodstars eingedrungen zu sein. Auf diese Weise konnte er sich einem Prozess und einer möglicherweise mehrjährigen Haftstrafe im Falle eines Schuldspruchs entziehen.

Aniston („Friends”) war nicht im Gericht, als die Strafe verhängt wurde. Die Ex-Frau von Brad Pitt hält sich in New York auf, wo sie ihren neuen Film „Derailed” vorstellt, der am 11. November in den US- Kinos anläuft.

Im August hatte der Mann das Haus der Schauspielerin im Strandort Malibu durch eine unverriegelte Tür betreten. Er sei auf der Suche nach Aniston, gab der unerwünschte Besucher an, als er von einem Mitarbeiter der Schauspielerin zur Rede gestellt wurde. Als ein zweiter Angestellter dazu kam, sprang der Eindringling über einen Zaun und flüchtete. Die Polizei fand ihn wenig später am Strand und nahm ihn fest. Aniston war während des Vorfalls nicht zu Hause.

Der Anwalt des Eindringlings beschrieb seinen Mandanten als „angehenden Schauspieler”, der Aniston einfach nur besuchen wollte. Er wollte den Star weder verfolgen noch etwas aus dem Haus stehlen, brachte Excel Sharrieff vergeblich zu dessen Verteidigung an.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/11/02/magazin/t/rzo194637.html
Mittwoch, 02. November 2005, 11:31 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Kino
Event-Kalender
Druckversion