Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 1. Okt. 20

GummistiefelKöln - Dicke Socken können helfen, „Kä­sefüße” in Gum­mis­tie­feln zu ver­hin­dern. Der Stoff saugt den Schweiß von den Füßen auf und mindert damit auch die Gefahr von Fußpilz...

-Frei­burg - Baum­woll-Shirts sollten nach dem Joggen schnell gewech­selt werden, damit der Körper nicht aus­kühlt. Denn Baum­wolle nimmt den Schweiß auf und wird dadurch nass. Dann droht der Körper aus­zukühlen.

Wien - Mit dem Ende des Sommers haben Psy­cho­the­rapeu­ten wieder Hoch­kon­junk­tur. Was im Fach­jar­gon sai­sonab­hän­gige Depres­sion (SAD) heißt, kennt fast jeder: Schlechte Laune, Antriebs­losig­keit...

Wien - Eine schnelle und ein­fache Aku­pres­sur-Tech­nik zur Ent­span­nung ver­spricht Paul Wilson in seinem Buch "Wege zur Ruhe". Dazu drückt man den Ruhe­punkt im Dreieck zwi­schen aus­gestreck­tem Daumen und...

Wien - Migräne lässt sich (noch) nicht heilen, Betrof­fene können aber einiges tun, um die Anzahl und die Schwere der Atta­cken zu redu­zie­ren. Das erklärt das Inter­net­por­tal life­line.­de.

Wien - Wer seinen Arbeits­tag sitzend im Büro ver­bringt, kennt das Gefühl: Der Rücken ist müde, er spannt und schmerzt. Mit einer kurzen Übung aus dem "Ver­jün­gungs­buch" von Susi Rieth kann man seinem Rücken...

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Leben mit Migräne

Wien - Migräne lässt sich (noch) nicht heilen, Betroffene können aber einiges tun, um die Anzahl und die Schwere der Attacken zu reduzieren. Das erklärt das Internetportal lifeline.de.

Migräne

Extremsituationen rächen sich bei Migräne-Patienten oft.

Das Einhalten eines festen Tagesryhthmus und das Vermeiden von Migräneauslösern ist dabei besonders wichtig. Mann solle persönlichen Migräneauslösern auf die Spur kommen, rät die Webseite weiter. Hier einige Tipps zur Vorbeugung von Attacken:

Den Tag so einteilen, dass man seinen Pflichten nachkommt, ohne in Hektik zu geraten. Dabei feste Ruhe-Inseln einplanen, die der Entspannung dienen. Ruhig auch mal "Nein" sagen, wenn die Anforderungen zu hoch werden.

Für ausreichend Schlaf sorgen. Ein Schlafdefizit bedeutet Stress für den Körper und Stress ist ein bedeutender Auslöser für Migräneattacken. Allerdings kann auch ungewohnt langes Ausschlafen am Wochenende zu einer Migräneattacke führen.

Durch Ausdauersportarten wie Joggen , Schwimmen oder Rad fahren werden seelische und körperliche Spannungszustände abgebaut: Möglichst drei Mal pro Woche 30 Minuten trainieren.

Auf eine ausgewogene Ernährung achten. Es sollten auch keine Mahlzeiten verschoben oder übersprungen werden. Ob Alkoholexzesse, einseitige Fastenkuren oder durchgefeierte Nächte: Extremsituationen rächen sich bei Migräne-Patienten oft. Daher das Extreme lieber meiden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/11/02/service/gesundheit/wellness/t/rzo182169.html
Mittwoch, 14. September 2005, 10:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion