Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 1. Okt. 20

GummistiefelKöln - Dicke Socken können helfen, „Kä­sefüße” in Gum­mis­tie­feln zu ver­hin­dern. Der Stoff saugt den Schweiß von den Füßen auf und mindert damit auch die Gefahr von Fußpilz...

-Frei­burg - Baum­woll-Shirts sollten nach dem Joggen schnell gewech­selt werden, damit der Körper nicht aus­kühlt. Denn Baum­wolle nimmt den Schweiß auf und wird dadurch nass. Dann droht der Körper aus­zukühlen.

Wien - Mit dem Ende des Sommers haben Psy­cho­the­rapeu­ten wieder Hoch­kon­junk­tur. Was im Fach­jar­gon sai­sonab­hän­gige Depres­sion (SAD) heißt, kennt fast jeder: Schlechte Laune, Antriebs­losig­keit...

Wien - Eine schnelle und ein­fache Aku­pres­sur-Tech­nik zur Ent­span­nung ver­spricht Paul Wilson in seinem Buch "Wege zur Ruhe". Dazu drückt man den Ruhe­punkt im Dreieck zwi­schen aus­gestreck­tem Daumen und...

Wien - Migräne lässt sich (noch) nicht heilen, Betrof­fene können aber einiges tun, um die Anzahl und die Schwere der Atta­cken zu redu­zie­ren. Das erklärt das Inter­net­por­tal life­line.­de.

Wien - Wer seinen Arbeits­tag sitzend im Büro ver­bringt, kennt das Gefühl: Der Rücken ist müde, er spannt und schmerzt. Mit einer kurzen Übung aus dem "Ver­jün­gungs­buch" von Susi Rieth kann man seinem Rücken...

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Ruhepunkt an der Hand drücken

Wien - Eine schnelle und einfache Akupressur-Technik zur Entspannung verspricht Paul Wilson in seinem Buch "Wege zur Ruhe".

Entspannung

Ein Mann sitzt entspannt auf einer Bank.

Dazu drückt man den Ruhepunkt im Dreieck zwischen ausgestrecktem Daumen und Zeigefinger und atmet mehrere Male kräftig ein und aus.

Die Übung im Detail: Der Ruhepunkt ist leicht zu finden. Einfach mit dem Daumen der zweiten Hand auf die Stelle zwischen Daumen und Zeigefinger drücken. Bei stärkerem Druck ist bald ein intensiver Schmerz zu verspüren. Trotzdem sollte der Druck aufrecht erhalten bleiben. Dabei atmet man tief ein und anschließend lang und langsam aus. Diese Atmung wiederholt man fünf Mal, bevor man die ganze Übung noch einmal mit der anderen Hand durchführt. Laut Paul Wilson ermöglicht die Übung schnelle und wirksame Entspannung für Körper und Geist. Nicht geeignet sei sie jedoch für Schwangere.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/11/02/service/gesundheit/wellness/t/rzo186185.html
Donnerstag, 29. September 2005, 17:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion