Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 22. Sep. 20

Schwal­bach am Taunus - Samsung bietet ein Note­book mit einem 19 Zoll großen Wide­screen-Dis­play an. Nach Angaben des Her­stel­lers in Schwal­bach am Taunus ist das M70 das erste Wide­screen-Gerät in dieser Größe.

München - Große TFT-Flach­bild­schirme sind für die meisten Com­puter­spiele geeig­net. Nur bei sehr schnel­len Spielen ent­stün­den störende Sch­lie­ren. Das ergab ein Test der in München erschei­nen­den Zeit­schrift...

Köln - Fünf Sport­spiele für die Xbox 360 kündigt Elec­tro­nic Arts an. Für die neue Spi­ele­kon­sole von Micro­soft, die am 2. Novem­ber auf den Markt kommen soll...

Frank­fur­t/Main - Tiscali will künftig einen DSL- Anschluss anbie­ten, der ohne herkömm­lichen Fest­netz­anschluss aus­kommt. Tele­fonie­ren können die Kunden dann auf Basis des Inter­net- Tele­fonie-Stan­dards Voi­ce...

München - Einen neuen trag­baren MP3-Player mit 20 Giga­byte Spei­cher gibt es jetzt von Crea­tive. Der Zen Sleek Photo hat ein 1,7 Zoll großes Dis­play, das mit der OLED-Tech­nolo­gie arbei­tet und stellt 262 144...

Hamburg - Die Benut­zero­ber­fläche KDE für Linux- und Unix-Betriebs­sys­teme liegt jetzt in einer neuen Version vor. KDE 3.5 bringt Ver­bes­serun­gen in Design, Anwen­dung und Leis­tungs­fähig­keit...

Multimedia

Vor Synchronisation von Handy und Computer Software aktualisieren

Hannover - Um Datenverlust bei einer Übertragung vom Computer aufs Handy zu vermeiden, sollten Nutzer immer die aktuelle Version der Synchronisations-Software nutzen. Das rät die in Hannover erscheinende Zeitschrift „c't”.

Andernfalls komme eine Synchronisation der Daten möglicherweise nicht zu Stande oder dauere sehr lange. Mit so genannten PIM-Programmen lassen sich Adressen, Termine und Notizen am Rechner verwalten. „Per Bluetooth, Infrarot oder Kabel können Nutzer etwa Telefonnummern bequem auf das Handy übertragen”, erläutert „c't”-Redakteur Rudolf Opitz. Wird eine veraltete Version der Handy-Software benutzt, könnten aber Daten verloren gehen. Diese nachträglich per Hand einzutippen, sei „Strafarbeit”.

Die aktuelle Software finden Nutzer auf der Homepage ihres Handy- Herstellers, erläutert das Magazin. Sie verfüge möglicherweise schon über neue Einstellungen, die dabei helfen, Adressen und Termine vollständig vom Computer auf das Handy zu übertragen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/11/30/service/multimedia/t/rzo197204.html
Freitag, 11. November 2005, 17:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion