NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Dienstag, 11. Jun. 13

New York - Er ist zurück, und New York im King-Kong-Fie­ber: Das haarige Monster erklimmt gut 70 Jahre nach seinem Lein­wand­debüt erst­mals wieder das Empire State Buil­ding. Gut 8000 Fest­gäste werden in der Nacht zum...

Charlize Theron London - Das neue Girl an der Seite des bri­tischen Super- Agenten 007 wird nach Zei­tungs­infor­matio­nen die süd­afri­kani­sche Oscar-Gewin­nerin Char­lize Theron. Die attrak­tive 30-Jäh­rige habe ein mil­lio­nen­schwe­res...

Miami Beach - Besser hätte sich die Kunst­welt das Ergeb­nis der vierten Art Basel Miami Beach kaum erträu­men können: Moderne und zeit­genös­sische Male­reien, Skulp­turen...

Hamburg - Der Nord­deut­sche Rund­funk (NDR) hat am Montag von der Birth­ler-Behörde in Berlin unver­züg­lich vollstän­dige Stasi- Unter­lagen über seinen desi­gnier­ten Sport­chef Hagen Boßdorf ver­langt.

Stock­hol­m/Lon­don - Der krebs­kranke bri­tische Dra­mati­ker Harold Pinter ist wenige Tage vor der Ver­lei­hung des Lite­ratur- Nobel­prei­ses wieder ins Kran­ken­haus gekom­men.

New York/Lon­don - Marilyn Manson (36) hat seine lang­jäh­rige Freun­din, die Strip­perin Dita Von Teese (33), in Irland gehei­ratet. Das berich­tete das US-Maga­zin „Peo­ple„ in seiner Online- Aus­gabe.

Von Prinzen und Soldaten

Es sind traditionell keine Massen an neuen Titeln, auf die sich Konsolen-Spieler im Dezember freuen können: Die große „Schwemme” steht in aller Regel schon fürs Weihnachtsgeschäft in den Regalen.

Neue Konsolenspiele

In „Prince of Persia” herrscht Schrecken im Land. (Bild: Ubisoft/dpa/gms)

Dennoch bringt auch dieser Dezember wieder frisches Futter für Playstation 2, Xbox und Gamecube. Daran ändert auch das Startsignal für die nächste Konsolengeneration nichts: die Markteinführung der Xbox 360 am 2. Dezember.

Eine dieser Neuheiten ist die jüngste Episode der Reihe „Prince of Persia” von Ubisoft aus Düsseldorf - Untertitel: „The two thrones”. Im Vergleich zu den Vorgängern haben sich die Entwickler nicht nur bei Errungenschaften aus dem Action-Adventure-Genre bedient. So kommt es zum ersten Mal auch auf die Fähigkeiten des Spielers an, sich schleichend fortzubewegen. Außerdem sollen mit rasanten Wagenrennen auch Freunde von Rennspielen angesprochen werden.

Hinzu kommt eine dichte, ausgeklügelt inszenierte Story: Der Prinz kehrt von der Insel der Zeit nach Babylon zurück. Während seiner Abwesenheit hat sich in der zerstörten Heimat einiges getan: Eine Schreckensherrschaft hat sich dort breit gemacht. Im Spielverlauf versucht sich die dunkle Seite des Prinzen immer wieder durchzusetzen - was dem Spieler einiges an Geschick abverlangt. „Prince of Persia - The two thrones” erscheint am 8. Dezember für Playstation 2, Xbox und Gamecube und wird rund 60 Euro kosten.

An die Taktiker und Strategen unter den Konsolen-Spielern wendet sich der dritte Teil von „Socom - US Navy Seals”. Der Titel erscheint exklusiv für die Playstation 2 und wird von Sony aus Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main veröffentlicht. Die Entwickler haben sich eine Reihe neuer Missionen ausgedacht, in denen der Spieler gemeinsam mit Kollegen auf Terroristenjagd geht. Die Kommandos an die Partner können dabei wie gewohnt via Headset ausgesprochen werden.

Kern des Taktikspiels ist ein umfangreicher Online-Modus, bei dem bis zu 32 Elitekämpfer gemeinsam gegen den Terror in den Kampf ziehen können. Im Vergleich zu den beiden Vorgängern ist die Vielfalt der strategischen Möglichkeiten durch den Einsatz von unterschiedlichen Fahrzeugen wie Jeeps oder Sturmbooten erweitert worden. Das Spiel kommt am 21. Dezember für rund 60 Euro in den Handel.

Die moderne Version eines Spielhallen-Klassikers findet mit „Gauntlet: Seven Sorrows” den Weg in die Wohnzimmer und an die Konsolen. Die Besonderheit des Titels aus dem Hause Midway (München) ist der Kooperativmodus, durch den bis zu vier Spieler gleichzeitig an einer Konsole und an einem Fernseher loslegen können.

Der Actiontitel wurde mit einer Prise Rollenspiel-Elementen gewürzt worden. So entwickeln sich die Charaktere während des Spiels in Sachen Waffenbeherrschung, Ausrüstung und Zauberfähigkeiten permanent weiter. Die Aktionen der Figuren beeinflussen den Verlauf des Spiels stark mit. Ein intuitiven Kampfsystem soll auch Neulingen im Fantasy-Genre einen leichten Einstieg ermöglichen. „Gauntlet: Seven Sorrows” erscheint am 30. Dezember für etwa 40 Euro.

Ein Genre hatte es schon immer schwer, sich bei den Konsolen-Fans durchzusetzen: Echtzeit-Strategiespiele sind fest in PC-Gamer-Hand. Das liegt daran, dass die Computer-Maus sehr präzise Befehle möglich macht, wenn es etwa darum geht, Gruppen von Soldaten oder Kriegern schnell von Punkt A nach Punkt B zu bringen. Der Controller einer Konsole ist dafür weniger gut geeignet. Doch nun wagt sich Nintendo aus Großostheim (Bayern) mit „Battalion Wars” wieder einmal in das Genre Echtzeit-Strategie.

Die Aufgabe des Spielers: Er muss die Armee des despotischen Kaisers Vlad in ihre Schranken weisen und zu diesem Zweck all seine taktischen Fähigkeiten aufbieten. Nintendo verspricht dafür eine intuitive Steuerung. Der „Battalion Wars” erscheint am 9. Dezember exklusiv für Nintendos Gamecube und wird rund 60 Euro kosten.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/12/05/magazin/t/rzo201872.html
Donnerstag, 01. Dezember 2005, 13:52 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

[an error occurred while processing this directive]

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Druckversion