Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 29. Mär. 20
RZ-Akademie

Koblenz/Lan­dau - Eine Ver­bin­dung aus Ang­lis­tik, Infor­matik und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten bietet die Uni­ver­sität Koblenz Landau an. Der neue Bache­lor-Stu­dien­gang „BA Ang­lis­tik und Medien­mana­gement” startet im...

Mind MappingBerlin - Die Kon­ferenz war lang­atmig, das Thema nicht ganz ein­fach: Im Zeit­alter elek­tro­nischer Daten­ver­arbei­tung ist es immer wich­tiger, Gesprächs­inhalte, Ideen oder Kon­zepte anschau­lich fest­hal­ten zu können.

Jork/Spai­chin­gen - Anlass für Zoff zwi­schen Vor­gesetz­ten und Mit­arbei­tern gibt es mehr als genug. Jeder fünfte Arbeit­neh­mer hasst seinen Chef einer Umfrage des geva-Insti­tuts in München zufolge sogar...

Mün­chen/Ber­lin - Viele Bücher­regale biegen sich unter mehr­bän­digen Lexika. Dagegen kann ein Lexikon auf CD-ROM Platz sparend gela­gert werden, und weil viele Begriffe mul­time­dial auf­berei­tet sind...

Berlin - Arbeit­neh­mer fehlen am Arbeits­platz immer häu­figer wegen psy­chi­scher Erkran­kun­gen. Das teilt der Bun­des­ver­band der Betriebs­kran­ken­kas­sen in Berlin mit.

Dort­mund - Die Zen­tral­stelle für die Vergabe von Stu­dien­plät­zen (ZVS) war lange Zeit eine Kon­stante im vor­uni­ver­sitären Dickicht.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Lärmpegel in Klassenräumen oft zu hoch

Dortmund - In deutschen Klassenräumen ist es nach Ansicht von Experten meistens zu laut.

Lärm

„Auch Kinder fühlen sich belästigt durch Lärm.”

„Kinder werden durch hohes Lärmaufkommen in ihrem Lernen behindert”, teilte die Kooperation „Lärmprävention in Bildungseinrichtungen” in Dortmund am Rande einer Tagung mit.

Auch Lehrer würden Unterrichtslärm als bedeutendste Belastung in ihrem Schulalltag nennen. Die Experten schlugen als Gegenmaßnahme den Einbau von schallschluckenden Materialien vor, um die Nachhallzeit des Raumes zu verringern. Die Kinder könnten im Unterricht außerdem lärmarmes Verhalten lernen.

In Untersuchungen sei gezeigt worden, dass bereits durch den Lärm von unverständlichen Hintergrundgesprächen in Klassenräumen die Leistung von Kindern um bis zu 25 Prozent vermindert gewesen sei, sagte die Wahrnehmungsforscherin Maria Klatte von der Universität Oldenburg. „Die Kinder bekommen nicht nur weniger mit, sie behalten auch weniger.” Oft gehe man davon aus, dass der Lärm den Kindern nichts ausmache. Dies sei falsch. „Auch Kinder fühlen sich belästigt durch Lärm.” Nehme der Lärm ab, profitierten Lehrer und Schüler gleichermaßen. „Der Unterricht verläuft entspannter.”

Der typische Lärmpegel in Schulklassen liege bei 70 bis 75 Dezibel, sagte Lärmforscher Peter Becker von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. In Einzelfällen könne er auch 80 Dezibel übersteigen. Bei Stillarbeit würden immer noch mindestens rund 50 Dezibel gemessen. Zum Vergleich: eine normale Unterhaltung hat einen Lärmpegel von rund 60 Dezibel, ein vorbeifahrender Lkw erzeugt rund 80 Dezibel Lärm.

Neben dem Lärm im Klassenraum würden Schüler und Lehrer vor allem in Großstädten oft auch durch Straßenlärm belastet, erklärte Lärmforscher Christian Maschke von der Technischen Universität Berlin. Dies sei vor allem dann der Fall, wenn die Fenster während des Unterrichts nicht geschlossen werden könnten. Der Vorschlag, die Fenster zur Straße nur in der Pause zum Lüften zu öffnen, gehe an der Realität vorbei, so Maschke.

Einem zu hohen Lärmpegel in Klassen könne auch mit einer so genannte Lärmampel begegnet werden: Ein Ampel zeige dabei je nach Lautstärke grünes, gelbes oder rotes Licht. Darauf könne der Lehrer dann ein entsprechendes Belohnungssystem aufbauen, so Becker. Einen anderen Weg gehe eine Schule in den Niederlanden. Dort würden die Schüler beim Betreten des Schulgebäudes Hausschuhe anziehen. Auch dieses Ritual habe lärmmindernde Wirkung.

www.arbeitsschutz.nrw.de

www.schluss-mit-laerm.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/12/05/service/berufbildung/t/rzo197829.html
Montag, 14. November 2005, 16:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion