Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 5. Aug. 20

Geiz-WerbungBerlin - Die zur Metro-Gruppe gehören­den Bil­lig-Anbie­ter Saturn und Media Markt müssen sich vor dem Ber­liner Land­gericht wegen angeb­lich man­gel­haf­ter Strom­ver­brauchs-Kenn­zeich­nung von Haus­halts­geräten ver­ant­wor­ten.

AldiDüs­sel­dorf - Auf dem deut­schen Mobil­funk­markt blasen die Lebens­mit­tel­dis­coun­ter zum Groß­angriff. Nachdem im Jah­res­ver­lauf schon zahl­rei­che Bil­ligan­bie­ter vor­geprescht sind...

Düs­sel­dor­f/Es­sen - Die deut­schen Lebens­mit­tel­dis­coun­ter ver­schär­fen mit Bil­lig­ange­boten den Wett­bewerb auf dem Mobil­funk­markt. Nachdem Aldi am Woche­nende angekün­digt hat­te...

München - Der Bezahl­sen­der Pre­miere will mit einer Mil­lio­nenin­ves­tition unter anderem eine stär­kere Ver­brei­tung seines hoch auf­lösen­den Fern­sehens (HDTV) errei­chen.

Neu-Delhi - Die Intel Cor­pora­tion, welt­größter Her­stel­ler von Com­puter­chips, will in den kom­men­den fünf Jahren rund 850 Mil­lio­nen Euro in Indien inves­tie­ren.

Berlin - Die ARD wird bei der Inter­natio­nalen Fun­kaus­stel­lung (IFA) 2006 in Berlin nicht dabei sein. Die Inten­dan­ten der Sen­der­ver­bun­des hätten sich bei einem Treffen in Leipzig Ende Novem­ber aus Kos­ten­grün­den für...

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Neue Videoschnittsoftware auf dem Markt

Berlin/Braunschweig - Aufnehmen, schneiden, brennen: Fertig ist das Video mit optimiertem Sound und kunstvollen Übergängen.

«Video deluxe 2006»

Auch Amateure können ihre Aufnahmen bearbeiten. (Bild: Magix/dpa/gms)

Doch moderne Videobearbeitungsprogramme sind weit mehr als digitale Schnittmaschinen.

Dank vieler Automatikfunktionen gelingt es auch Einsteigern nach kurzer Zeit, aus eigenen Filmaufnahmen eine DVD mit Menü zu machen. Die folgende Übersicht stellt aktuelle und kommende Programme vor.

Im Oktober hat Pinnacle Systems in Braunschweig die neuen Versionen seiner Videosoftware „Studio” herausgebracht. Eine Automatikfunktion namens SmartMovie II hilft nach Angaben des Herstellers, in wenigen Minuten ein Video herzustellen - vom Einspielen des Ausgangsmaterials über das Einbauen von Effekten, Übergängen, Musik und Titel. Wer Platz auf der Festplatte will, kann die Videos direkt auf DVD übertragen.

Damit das Ergebnis einen professionellen Eindruck macht, lassen sich aus einer Vorlagenbibliothek DVD-Menüs auswählen oder ein eigenes animiertes DVD-Menü erstellen. Bei der Verwaltung der Multimedia-Dateien hilft der neu integrierte „Media Manager”. „Studio Plus Version 10” bietet darüber hinaus eine Bild-in-Bild-Montage, mit der sich ein Videoclip in einen anderen einfügen lässt.

Zudem kann mit der Plus-Version hochauflösendes HD-Material verarbeitet werden. Neben diesen beiden reinen Softwarepaketen bietet Pinnacle die Programme mit vier Hardwarelösungen an. „Studio Version 10” kostet 59 Euro (EAN: 613 570 216 896), die Plus-Version 99 Euro (EAN: 613 570 216 803). Das Upgrade zur Plus-Version wird für 49 Euro angeboten. Die Hardware-Varianten kosten zwischen 99 und 199 Euro.

„Video deluxe 2006” und „Video deluxe 2006 Plus” von Magix in Berlin bieten zum Aufpeppen von Videos animierte Dekorations- und Spaß-Effekte. Das Einbauen von Sprechblasen und Heiligenscheinen ist ebenso möglich wie das „Hervorzaubern” eines Feuerwerks. Wie bei Pinnacle haben auch die Magix-Programmierer die Übersicht über Arbeitsschritte und Dateien verbessert.

Die Gestaltungsmöglichkeiten beim Erstellen des DVD-Menüs sind ebenfalls größer geworden. Aus Stil-Vorlagen lassen sich Menüs erstellen - mit und ohne Vorschaubilder. Ein neuer Brennassistent hilft, das Video auf passende Datenscheiben - DVD, VCD, SVCD oder Mini-DVD - zu bannen.

Wie bei Pinnacle ist das Verarbeiten von hochauflösenden Bilddateien auch bei Magix der Plus-Version von „Video deluxe 2006” vorbehalten: Es lassen sich Videos in HD-Auflösung importieren, bearbeiten und in Windows Media High Definition brennen. Darüber hinaus bietet die Plus-Version einen integrierten Videorekorder zur Aufnahme von DVB-T- oder DVB-S-Fernsehen - samt elektronischem Programmführer. „Video deluxe 2006” kostet 59,99 Euro (EAN: 40 17 218 607 606), die Plus-Variante 99,99 Euro (EAN: 40 17 218 608 603).

Frisch in den Regalen steht auch „Ulead Video Empire” von bhv Software in Kaarst. Dabei handelt es sich aber lediglich um ein neu geschnürtes Softwarepaket. Es bietet die Version 8 des Videoschnittprogramms „VideoStudio” - seit dem Sommer gibt es bereits „VideoStudio 9” - und zusätzlich 150 Video-Loops, die in die Aufnahmen eingebaut werden können.

Diese Videoschnipsel zu Themen wie Urlaub, Geburtstag, Weihnachten oder Silvester lassen sich laut bhv als Startsequenz, Schluss sowie für Übergänge einsetzen. Wenn schon keine neuen Funktionen für die Wiedervorlage alter Software spricht, dann wenigstens der Preis: „Ulead Video Empire” kostet 29,99 Euro (EAN: 978 382 878 41 30).

Eine echte Neuheit ist dagegen „PowerDirector 5”, das der Softwarehersteller Cyberlink zunächst als Download und bis zum Jahresende als Box-Version für um die 80 Euro in Deutschland veröffentlichen will. Auch „PowerDirector 5” unterstützt hochauflösendes HD-Video sowie das 16:9-Format.

Vor allem aber wurden die Automatikfunktionen des Vorgängers verbessert. Neu hinzugekommen sind Werkzeuge wie „Magic Style” und „Magix Fix”: Damit soll es laut Cyberlink möglich sein, ein komplettes Video automatisch zu fertigen. Der Nutzer wählt dazu eine von zwölf Stilvorlagen mit bestimmten Effekten und Übergängen. Die Software wendet dies dann zufällig auf das Rohmaterial an.

Gegen Wackler helfen neue Stabilisierungswerkzeuge. Völlig automatisch sollen zudem Gesichter erkannt und rote Augen beseitigt werden. Ein verbesserter Schneideautomatismus soll es zudem möglich machen, die Länge eines Videoclips an die ausgesuchte Hintergrundmusik anzupassen. Das kreative Basteln eines DVD-Menüs soll ebenfalls kein Problem sein.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/12/05/service/computer/t/rzo197713.html
Montag, 14. November 2005, 11:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion