NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 05. Dezember 05

TSV 1860 München - SpVgg UnterhachingMünchen - Der „Arena-Fluch” hat den TSV 1860 München auf dem Weg zur Herbst­meis­ter­schaft ins Stol­pern gebracht. Am 15. Spiel­tag der 2. Fuß­ball-Bun­des­liga kas­sier­ten die „Löwen” mit dem 1:4-Deba­kel gegen die SpVg­g...

SF Siegen - Ale­man­nia Aachen 2:2 (1:1) Ein­tracht Braun­schweig - Karls­ruher SC 1:0 (0:0) SpVgg Greuther Fürth - LR Ahlen 2:0 (0:0) SC Pader­born - Wacker Bur­ghau­sen 1:3 (1:1) VfL Bochum - FC Erz­gebirge Aue 1:0 (0:0) SC...

Köln - Für die Auf­stei­ger MSV Duis­burg und 1. FC Köln hat das Nach­hol­spiel der Bun­des­liga große Bedeu­tung. Der Sieger des Duells zwi­schen dem Tabel­len-17. und den einen Rang besser plat­zier­ten Kölnern ver­lässt die...

Hamburg - Hiobs­bot­schaft für den Ham­bur­ger SV: Der Fuß­ball-Bun­des­ligist muss für längere Zeit auf Spiel­macher Rafael van der Vaart ver­zich­ten. Der nie­der­län­dische Mit­tel­feld­spie­ler hat sich im Punkt­spiel gegen den...

Leipzig - Der so genannte Chip-Ball wird bei der Fuß­ball-WM 2006 in Deutsch­land nicht ein­gesetzt. Dies erklärte der Fuß­ball-Welt­ver­band FIFA in Leip­zig. „Die Idee und das System sind beste­chend, sind gut.

München - Für Natio­nal­spie­ler Sebas­tian Deisler vom FC Bay­ern München ist nach seinem Platz­ver­weis in Stutt­gart das Bun­des­liga-Jahr vor­zei­tig been­det. Das Sport­gericht des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des (DFB) ver­häng­te...

Schalke tankt in Bielefeld Selbstvertrauen

Bielefeld - Drei Tage vor dem „Spiel des Jahres” hat der FC Schalke 04 drei wichtige Bundesliga-Punkte gesammelt und weiteres Selbstvertrauen für den Champions-League-Hit beim AC Mailand getankt.

Arminia Bielefeld - FC Schalke 04

Torhüter Frank Rost klärt vor den Bielefeldern Isaac Boakye und David Kobylik.

„Ein Sieg vor solch einem Spiel beflügelt alle”, sagte Rudi Assauer, der kurz nach dem insgesamt verdienten 1:0 (0:0) bei Arminia Bielefeld mit den Gedanken schon in Italiens Metropole war. „Ich freue mich auf die Partie. Dort haben wir unseren größten Erfolg errungen. Und ich hoffe, wir erringen ihn wieder”, meinte der Schalke-Manager in Erinnerung an den unvergessenen UEFA-Cup-Triumph 1997 in San Siro.

Wie schwer es den Profis zuweilen fällt, vor Auftritten auf der europäischen Fußball-Bühne die Kräfte und die Konzentration für den Liga-Alltag zu bündeln, ist bekannt. So war es kein Wunder, dass der Revierclub trotz Bestbesetzung gegen Arminias Not-Elf nur schwer in die Gänge kam. „Wir haben zu sehr in die Breite gespielt und gegen die kompakten Bielefelder die falschen Mittel gewählt”, gestand Trainer Ralf Rangnick, der sein Team in der Pause offenbar wachgerüttelt hatte. „Ich bin es leid, immer unentschieden zu spielen”, begründete Rangnick seine Maßnahme, schon mit Beginn des zweiten Durchgangs zwei frische Offensivkräfte zu bringen.

Mit Ebbe Sand und Gerald Asamoah für den angeschlagenen Marcelo Bordon (Oberschenkelverhärtung) und Gustavo Varela sowie der Umstellung auf ein 4-4-2-System setzte der 47-Jährige das richtige Zeichen. Die Aktionen wurden zielstrebiger und gefährlicher. Nachdem der zuletzt so treffsichere Kevin Kuranyi vor 26 601 Fans in der SchücoArena mehrfach Abschluss-Pech hatte, schlug die Stunde von Christian Poulsen. Mit seinem ersten Saisontor nach einem Freistoß von Lincoln gelang dem Dänen per Kopf (51.) der Treffer des Tages. Arminia-Coach Thomas von Heesen, der neben dem Gelb-gesperrten Innenverteidiger Marcio Borges fünf weitere Stammspieler ersetzen musste, ärgerte sich über den Rückstand maßlos. „Es war bestimmt das 12. oder 13. Gegentor nach einer Standardsituation.”

Zwar setzte von Heesen danach alles auf eine Karte und ließ zum Angriff blasen, doch den Arminen fehlten am Samstag schlicht die spielerischen Mittel und die Kraft, die Partie noch umzubiegen oder wenigstens den Ausgleich zu schaffen. „Wir sind zum Schluss volles Risiko gegangen. Bevor ich 0:1 verliere und nicht alles probiert habe, verliere ich lieber 0:3 und habe noch mal Alarm gemacht”, meinte von Heesen. Nach vier Spielen ohne Sieg ist sein Team nun in den letzten Partien vor der Winterpause besonders gefordert. „Gegen Duisburg und Köln müssen wir punkten”, betonte von Heesen.

Schalke hat dank der kleinen Serie mit 10 Punkten aus vier Spielen den Kontakt zum Spitzentrio gehalten, konnte auf Spitzenreiter Bayern München (0:0 in Stuttgart) gar zwei Zähler gut machen. Zum Tabellen- Zweiten Hamburger SV und -Dritten Werder Bremen sind es weiter sechs bzw. vier Punkte. Assauer: „Der Sieg war sehr wichtig. Wenn man oben mitmischen will, muss man auch auswärts mal gewinnen.”

Die Königsblauen fliegen direkt von Münster aus nach Mailand. Dann soll auch Bordon dabei sein, der von Rangnick in der zweiten Hälfte geschont wurde, um keine schwerere Verletzung zu riskieren. Rangnick: „Ich hoffe, es ist nur eine Verhärtung und er kann gegen Mailand wieder spielen.”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/12/05/sport/fussball/t/rzo202903.html
Sonntag, 04. Dezember 2005, 11:39 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion