NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 05. Dezember 05

FIFA-ChefLeipzig - Einen Tag vor der ent­schei­den­den Sitzung ist die mit Span­nung erwar­tete Zuord­nung der 32 Teil­neh­mer der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft 2006 auf die vier Lostöpfe weiter unge­wiss.

Mit harten BandagenSt. Peters­burg - Die deut­schen Hand­ball-Frauen haben mit einem Schüt­zen­fest einen per­fek­ten Ein­stand in die Welt­meis­ter­schaft gefei­ert und sich ein­drucks­voll für das Playoff-Aus sechs Monate zuvor revan­chiert.

Hamburg - Hiobs­bot­schaft für den Ham­bur­ger SV: Der Fuß­ball-Bun­des­ligist muss für längere Zeit auf Spiel­macher Rafael van der Vaart ver­zich­ten. Der nie­der­län­dische Mit­tel­feld­spie­ler hat sich im Punkt­spiel gegen den...

Ertl-Renz in ihrem 400. Weltcup Super-G-4.

Lake Louise - Martina Ertl-Renz krönte ihren Jubiläums- Weltcup mit Rang vier im Super-G, Maria Riesch fuhr der Angst nach dem Kreuzbandriss ganz schnell davon und und kehrte als Abfahrts- Neunte überraschend schnell in die absolute Weltklasse zurück.

Siegerin

Alexandra Meißnitzer wird von ihren Teamkolleginnen auf den Schultern getragen.

Im kanadischen Lake Louise sorgten die deutschen Skidamen auch nach dem Rücktritts-Schock von Hilde Gerg für gute Resultate. „Das war eine Steigerung. Es geht Schritt für Schritt nach vorne. Und das war ein großer Schritt”, sagte Maria Riesch (Partenkirchen) über ihre zweite Abfahrt nach dem Kreuzbandriss im Januar.

Martina Ertl-Renz zeigte bei erneut eisigen Temperaturen von minus 20 Grad in den Rocky Mountains eine beherzte Fahrt. Bei ihrem 400. alpinem Ski-Weltcup-Rennen lag sie in 1:22,65 Minuten 0,92 Sekunden hinter der Österreicherin Alexandra Meißnitzer, die in 1:21,73 Minuten vor ihren Teamkolleginnen Andrea Fischbacher (1:21,83) und Michaela Dorfmeister (1:22,56) gewann. Maria Riesch verpasste im Super-G als 38. zwar die Punkteränge, doch ihr neunter Platz in der Abfahrt ließ alle erst einmal aufatmen. Schließlich hatte Abfahrts-Trainer Andreas Fürbeck nach dem Verlust der Vorzeigefahrerin Hilde Gerg schon befürchtet, dass „wir erst einmal kleinere Brötchen backen müssen”.

„Das Ergebnis gibt Maria Sicherheit, die Lockerheit wieder zu bekommen. Das war mehr als zu erwarten war nach den vergangenen Tagen”, sagte Cheftrainer Wolfgang Maier mit Blick auf Rieschs 34. Platz. Die Gesamt-Weltcup-Dritte der Saison 2003/2004, hatte als Neunte in der zweiten Abfahrt einen Rückstand von 0,77 Sekunden auf ihre amerikanische Freundin Lindsey Kildow (1:49,51 Minuten), die ihren zweiten Weltcup-Sieg vor der Schweizerin Sylviane Berthod (1:49,54) und der Österreicherin Michaela Dorfmeister (1:49,63) feierte.

„Unterbewusst ist es sicher so, dass ich noch nicht so locker bin wie früher. Ich habe jetzt die halbe Olympia-Qualifikation, daran muss man auch denken”, sagte Maria Riesch, die sich im Januar beim Super-G in Cortina schwer am rechten Knie verletzt hatte. „Es ist nicht so einfach, sich nach dem Kreuzbandriss zu überwinden”, hatte sie nach ihrem ersten Abfahrtsrennen zugegeben. „So wie sie da gefahren ist, hat man gesehen, fehlt ihr noch ein Quäntchen Selbstbewusstsein. Technisch ist sie diesmal viel besser gefahren. Sie ist der Spitze wesentlich näher gekommen”, sagte Maier und sieht seinen Star im Fahrplan Richtung Olympia.

Auch Isabelle Huber (Ruhpolding) schaffte mit Platz 15 in der Abfahrt wie Riesch die halbe Olympia-Norm. Vor zehn Monaten hatte sie sich ebenfalls das Kreuzband gerissen. „Ihr Abschneiden ist ordentlich, besser als ich erwartet habe”, sagte Maier. Im Super-G hingegen konnte sie ihre guten Abfahrts-Leistungen nicht bestätigen und fuhr nur auf Rang 55. Als 38. enttäuschte dagegen die Rettenbergerin Petra Haltmayr, die vor fünf Jahren die Weltcup- Abfahrt in Lake Louise gewinnen konnte. Im Super-G schied sie dann aus.

dpa-infocom



http://rhein-zeitung.de/on/05/12/05/sport/t/rzo203008.html
Sonntag, 04. Dezember 2005, 21:39 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion