Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 5. Jun. 20

Berlin - Trotz ten­den­ziel­ler Ver­bes­serun­gen besit­zen moderne Auto­sitze immer noch Defi­zite bei der Crash-Sicher­heit. Das teilt der Gesamt­ver­band der Deut­schen Ver­siche­rungs­wirt­schaft (GDV) in Berlin mit­teilt.

ZapfsäuleMünchen - Mit scho­nen­der Fahr­weise statt eines sport­lichen Fahr­stils können Auto­fah­rer mehr als 30 Prozent Sprit sparen. Je nach Jah­res­fahr­leis­tung ergeben sich nach Angaben des ADAC in Mün­chen...

Norfolk - Der bri­tische Sport­wagen­bauer Lotus erwei­tert seine Modell­palette um einen neuen Mit­tel­motor-Sport­wagen. Der zwei­sit­zige Europa S wird nach Angaben des Unter­neh­mens in Norfolk kom­fort­beton­ter...

Mün­chen/Ber­lin - Die Schein­wer­fer des Gegen­ver­kehrs blen­den. Manche Autos sind kaum zu erken­nen. Und die Orts­namen auf dem Schild sind so ver­schwom­men! Für Ver­kehrs­medi­ziner wären das Warn­zei­chen einer...

Bonn - Ältere Auto­fah­rer sollten sich bei unü­ber­sicht­lichen Ver­kehrs­situa­tio­nen Zeit lassen. Denn im Alter sei es schwie­riger, kom­plexe Ver­kehrs­itua­tio­nen, etwa an Kreu­zun­gen, zu bewäl­tigen...

Stutt­gart Mer­cedes baut neben der ML- und der G-Klasse einen dritten Gelän­dewa­gen. Wie der Auto­her­stel­ler in Stutt­gart mit­teilte, feiert die neue Offroad-Bau­reihe ihre Welt­pre­miere als GL-Klasse auf der Motor...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Weiterhin Defizite bei Sicherheit von Autositzen

Berlin - Trotz tendenzieller Verbesserungen besitzen moderne Autositze immer noch Defizite bei der Crash-Sicherheit.

Das teilt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin mitteilt.

Das ist das Ergebnis von Aufpralltests , die europäische Versicherer zusammen mit dem britischen Testinstitut Thatcham vorgenommen haben. Von 177 geprüften Autositzen wurden 29 Prozent mit „schlecht” bewertet. 26 Prozent der Sitze erreichten ein „mäßig”. Nur jede fünfte Sitz-Kopfstützenkonstruktion hielten die Tester für „gut”. 26 Prozent erhielten immerhin ein „akzeptabel”.

Im Vergleich zum Vorjahr stellten die Tester vor allem bei Sitzen in der Golf- und Mittelklasse Verbesserungen fest. Bei der Untersuchung wurde unter anderem die Sitz- und Kopfstützengeometrie überprüft. Sie soll sicherstellen, dass sich die Kopfstützen für Insassen unterschiedlicher Größe einstellen lassen. Außerdem wurde mit Dummys ein Heckaufprall mit Tempo 32 simuliert. Laut GDV machen Heckauffahrunfälle nach wie vor den größten Anteil an Kollisionen mit Personenschäden aus - auch wenn diese in der Regel nur leichte Verletzungen nach sich ziehen.

Im Vergleich zum Vorjahrestest zeigten die aktuellen Ergebnisse deutliche Verbesserungen der Schutzfunktion gegen das Schleudertrauma, heißt es. Konnte 2004 lediglich ein Fünftel der Sitze getesteter Kompaktwagen eine „gute” oder „akzeptable” Gesamtbewertung erringen, so sind es für das aktuelle Modelljahr fast die Hälfte. Bei den Mittelklassefahrzeugen erhöhte sich der Anteil von knapp der Hälfte auf zwei Drittel.

Festzustellen sei außerdem eine zunehmende Verbreitung aktiver Kopfstützensysteme, die durch Rückverlagerung des Insassenoberkörpers beim Heckaufprall den Abstand zum Hinterkopf verringern und damit einer Überstreckung der Halswirbelsäule und Nackenmuskulatur entgegen wirken.

Den größten Verbesserungsbedarf für den Schutz bei einem Heckaufprall machten die Experten bei Sitzen von Kleinwagen, Minivans und Geländewagen aus. Nach wie vor erreiche bei den Kleinwagen nur ein Viertel das Ergebnis „gut” oder „akzeptabel” in der Gesamtbewertung. Die übrigen enttäuschten mit „mäßigen” oder „schlechten” Noten, obwohl gerade die Insassen kleinerer Fahrzeuge im Unfallgeschehen höheren Belastungen ausgesetzt sein könnten.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/12/12/service/auto/t/rzo205066.html
Montag, 12. Dezember 2005, 16:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion