Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 11. Aug. 20
RZ-Akademie

PflegekraftGüters­loh/Ber­lin - Das Gesund­heits­wesen ver­ändert sich rasant. „Be­ruf­licher Auf­stieg ist ohne lebens­lan­ges Lernen kaum mög­lich”, sagt Andreas Wes­ter­fell­haus von der Deut­schen Gesell­schaft für Fach­kran­ken­pfle­ge...

StudentenHan­nover­/Bonn - Erwin Teufel hat kein Abitur, stu­diert jetzt aber trotz­dem. So wie dem frühe­ren Minis­ter­prä­siden­ten von Baden-Würt­tem­berg geht es etwa einem Prozent der Stu­die­ren­den in Deutsch­land.

München - Ohne E-Mail geht gar nichts: 21 Prozent der Ange­stell­ten treibt es den Schweiß auf die Stirn, wenn sie keinen Zugang zu ihrem elek­tro­nischen Post­fach haben.

Heil­bronn - Ein Mas­ter­stu­dien­gang ver­knüpft Betriebs­wirt­schaft mit Frei­zeit-, Kultur- und Sport­mana­gement. Das drei­semest­rige Voll­zeit­stu­dium werde an der Rein­hold-Würth-Hoch­schule der Hoch­schule Heil­bronn in...

Gel­sen­kir­chen - Gering qua­lifi­zierte Arbeit­neh­mer finden immer schwe­rer eine Stelle. Das ist das Ergeb­nis einer Unter­suchung des Insti­tutes Arbeit und Technik in Gel­sen­kir­chen.

München - Nach oben buckeln, nach unten treten: 77 Prozent der Deut­schen fühlen sich durch Oppor­tunis­ten und Schlei­mer im Job gest­resst. Zu diesem Ergeb­nis kommt eine reprä­sen­tative Umfrage des Ham­bur­ger...

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Wintereinbruch entschuldigt nicht für Verspätung am Arbeitsplatz

Herford/Berlin - Mit dem Wintereinbruch in weiten Teilen des Landes müssen die Deutschen wieder viele Alltagstücken meistern.

Wintereinbruch

Vor allem am ersten Wintertag drückten viele Chefs ein Auge zu.

Schnee und Eis führen zu Unannehmlichkeiten und Pflichten - und nicht immer dürfen Versäumnisse mit dem Wetter begründet werden.

So dürfen sich zum Beispiel Arbeitnehmer bei einem zu späten Erscheinen am Arbeitsplatz nicht mit dem Wetterumschwung herausreden. Schließlich sei der in der Nacht zu Freitag vorhersehbar gewesen, erklärt Paul-Werner Beckmann, Rechtsanwalt aus Herford und Mitglied im Ausschuss Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins: „Da muss man halt etwas früher aufstehen.” Entschuldigt ist ein zu spätes Erscheinen im Büro oder in der Werkhalle allerdings zum Beispiel nach einem Glatteisunfall, der die Straße blockiert hat.

Verpassen Bahnkunden einen Fernzug, weil es durch den Wintereinbruch zu einer Verspätung im Nahverkehr kam, so müssen sie kein neues Ticket kaufen. Das gilt auch für Zug-gebundene Fahrkarten. „Der Schaffner weiß über gravierende Verspätungen Bescheid oder kann das zumindest prüfen”, erklärte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Berlin. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in Berlin rät allerdings, mehr Zeit einzuplanen, wenn sich Schnee und Glatteis abzeichnen.

Auch rund um Haus- und Garten ist einiges zu beachten: Auf dem Bürgersteig sollte eine Gasse von mindestens 1,20 Meter Breite von Schnee frei geschippt werden. Es gelte die Regel, dass zwei Fußgänger problemlos aneinander vorbeigehen können sollten, erläutert Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund in Berlin. Hausbesitzer müssen den Dienst selbst übernehmen oder von einem Hausmeister erledigen lassen. Mietshausbewohner können per Vertrag zum Schnee schippen verpflichtet werden. Der Eigentümer muss die Ausführung dann kontrollieren.

Wildvögel brauchen bei geschlossener Schneedecke und Dauerfrost Unterstützung bei der Futtersuche. Es sollten jedoch immer nur kleine Mengen ausgelegt und die Futterstelle regelmäßig gesäubert werden, rät der Deutsche Tierschutzbund in Bonn. Vergammeln größere Nahrungsmengen und kommt dazu noch Vogelkot, nisten sich schnell Parasiten und Krankheitserreger ein. Der Naturschutzbund Deutschland empfiehlt den Einsatz von Meisenknödeln, Obststücken und so genannten Futtersilos. Das sind kleine Röhren, in die Körnerfutter von oben gefüllt wird, so dass die Vögel es von unten aufpicken können.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/12/12/service/berufbildung/t/rzo200787.html
Freitag, 25. November 2005, 16:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion