Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 5. Apr. 20

München - Bis zur Fuß­ball-WM 2006 sollen rund zwei Mil­lio­nen Haus­halte in Nord­deutsch­land über das Fern­seh­kabel tele­fonie­ren oder im Inter­net surfen können.

Tau­nus­stein - Moto­rola hat ein neues sehr flaches Handy auf den Markt gebracht. Das teilt der Her­stel­ler in Tau­nus­stein (Hes­sen) mit. Das Tri­band-Handy L6 ist 10,9 Mil­lime­ter dick und verfügt über einen...

Hil­des­heim - Der Her­stel­ler Blau­punkt bringt eine neue Laut­spre­cher­serie für Autos auf den Markt. Die „Thin Line” genannte Reihe besitzt ein beson­ders flaches Chassis und damit eine geringe Ein­bau­tie­fe...

Halle - Wer eine 0900-Num­mer anruft, sollte immer auf die Preis­ansage achten. Darauf weist die Ver­brau­cher­zen­trale Sach­sen- Anhalt in Halle hin. Zum Jah­res­ende werden alle 0190-Num­mern abge­schal­tet und auf...

München - Digi­tal­kame­ras, PDAs oder MP3-Player sollten nicht der Kälte aus­gesetzt werden. Eisige Kälte mache vor allem den Akkus zu schaf­fen und ver­kürze ihre Lauf­zeit...

Düs­sel­dorf - Hilfe bei der Auswahl von Com­puter­spie­len bietet eine Home­page unter www.in­ter­net-abc.­de. Eltern bekom­men dort Rezen­sio­nen von mehr als 200 Spie­len...

Multimedia

Digitalkameras nicht der Kälte aussetzen

München - Digitalkameras, PDAs oder MP3-Player sollten nicht der Kälte ausgesetzt werden.

Eisige Kälte mache vor allem den Akkus zu schaffen und verkürze ihre Laufzeit, warnt das Computerportal „Chip online” in München.

Auch Displays reagierten empfindlich: Ihre Flüssigkristalle werden bei Kälte träge. Ältere Schwarz-Weiß-Displays können sogar komplett einfrieren.

Gefahr droht auch bei Temperaturschwankungen, heißt es weiter. Displays und Kameralinsen könnten dann springen. Wer beim Joggen Musik vom MP3-Player hört und das Gerät dann mit ins warme Wohnzimmer nimmt, riskiere Langzeitschäden durch Kondenswasser, das sich im Innern bildet. Als Folge korrodieren Stromkontakte oder werden kurzgeschlossen.

Am besten ist es den Angaben zufolge , die Geräte in einer geschützten Innentasche zu tragen. Auch sollten vorsichtshalber Ersatzakkus mitgenommen werden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/05/12/12/service/multimedia/t/rzo204431.html
Freitag, 09. Dezember 2005, 16:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion